Werde unser Facebook Fan

                                     

Perfekt vernetzt dank neuem Wireless Adapter: Accu-Chek Mobile ab sofort mit der mySugr App verbinden

Mit Accu-Chek Mobile bietet Roche Diabetes Care ein System, das Blutzuckermessgerät, Stechhilfe und 50 Tests in einem vereint. Der neue Wireless Adapter ergänzt das Messsystem jetzt um einen weiteren Vorteil: Mit dem Adapter lässt sich Accu-Chek Mobile jetzt über Bluetooth mit der mySugr App verbinden. So können die Blutzuckerwerte ab sofort automatisch in die mySugr App wandern, in der sie übersichtlich dargestellt werden. Damit werden Menschen mit Diabetes weiter entlastet, weil dadurch das mühsame Notieren der Werte in einem Tagebuch entfällt.

Pflaster misst Blutzucker über die Haarwurzeln

Britische Nanophysiker haben ein Pflaster entwickelt, das den Blutzucker nichtinvasiv bestimmen kann. Der in Nature Nanotechnology (2918; doi: 10.1038/s41565-018-0112-4) vorgestellte Sensor misst die Glukose punktgenau in einer aus den Haarfollikeln „gesaugten“ Flüssigkeit. Er kommt ohne Kalibrierung durch Bluttests aus und ermöglichte in ersten Tests an gesunden Probanden über mehrere Stunden verlässliche Blutzuckerbestimmungen.

Wie Diabetes per Tattoo überwacht wird

Wissenschaftler dachten sich offensichtlich, dass es super wäre, wenn Patienten nicht ständig kontrollieren müssten. Da hatten sie eine zündende Idee – jedenfalls für Patienten, die Körperschmuck nicht direkt ablehnen: Tätowierungen! Also machten sie sich daran, spezielle Tattoos zu entwickeln, die mit einer Spezialtinte gestochen werden. 

Neue ISO-Norm für die Blutzuckermessung verbindlich: Accu-Chek® Blutzuckermesssysteme erfüllen sämtliche Anforderungen

Accu Chek Guide MesssystemBlutzuckermesswerte sind die Grundlage der Diabetestherapie. Daher müssen  Blutzuckermesssysteme zuverlässige Testergebnisse liefern, denn wird aufgrund  fehlerhafter Blutzuckerwerte eine falsche Insulindosis gegeben, kann es zu Hypo- oder Hyperglykämien kommen. Gute Neuigkeiten für Accu-Chek® Nutzer: Alle Accu-Chek Blutzuckermesssysteme[i] erfüllen selbstverständlich die Vorgaben der neuen und ver-schärften DIN EN ISO 15197:2015, die jetzt durch das Europaparlament harmonisiert wurde und damit seit Juli 2017 verbindlich ist. Neben einer höheren Messgenauigkeit ist erstmals auch die Bedienerfreundlichkeit der Geräte Bestandteil der ISO-Norm.

Login