Werde unser Facebook Fan

                                     

Schule-Kindergarten

Schüler mit Diabetes: Lehrer sind nicht zur Betreuung verpflichtet

BAIERBRUNN. Wenn zuckerkranke Kinder zur Schule angemeldet werden sollen, müssen ihre Eltern einiges regeln. Zwar können Kinder im Grundschulalter oft schon gut mit Messgerät und Insulinpumpe umgehen, dennoch brauchen sie Hilfe, erklärt die Zeitschrift «Diabetes Ratgeber» (Ausgabe 9/2018). Gleich bei der Anmeldung sollten Eltern deshalb die Schulleitung über die Erkrankung informieren und so bald wie möglich mit dem Klassenlehrer reden.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Bitte teilen: Freiwillige Klassenfahrt Begleiter gesucht für Kinder mit Typ 1 Diabetes

Klassenfahrt-Betreuer-gesuchtGemeinsam mit der Selbsthilfe Organisation Deutsche Diabetes Hilfe - Menschen mit Diabetes (DDH-M) suchen wir regelmäßig Freiwillige, die dazu bereit sind, ein Kind mit Typ1 Diabetes auf eine Klassenfahrt zu begleiten und zu betreuen.

Die Aufgabe des Betreuers ist, sich um die Einhaltung und Durchführung der Diabetes Therapie während der Fahrt zu kümmern. Ggf. Bereitschaft Aktivitäten mitzumachen oder auch nachts einen Blutzucker zu messen. Versichert wäre er/sie über die Haftpflicht Versicherung der Deutschen Diabetes Hilfe - Menschen mit Diabetes (DDH-M).

Die Kosten für Eure Anfahrt, Kost und Logis sowie eine Aufwandsentschädigung würden übernommen.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Macht mit bei der Umfrage zur Integration von Kinder mit Typ 1 Diabetes

Aufruf zur Eltern-Beteiligung an bundesweiter Online-Befragung

Berlin, Juli 2018 – In Deutschland leben rund 30.000 Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren mit Diabetes Typ 1. Gerade jüngere Kinder benötigen bei der Blutzuckerkontrolle und Insulingabe im KiTa- und Schulalltag Unterstützung durch geschultes Personal. Für die Integration der chronisch kranken Kinder gibt es aber keine bundeseinheitliche Regelung. Aus Sicht der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG) und diabetesDE – Deutsche Diabetes Hilfe ist das ein untragbarer Zustand. Um sich einen Überblick über die Situation zu verschaffen, rufen die beiden Organisationen betroffene Familien zur Teilnahme an einer Online-Befragung auf. 

Zur Befragung geht es hier: https://survey.ash-berlin.eu/s/DiaT1/de.html

Weiterlesen

Drucken E-Mail

DDG und diabetesDE kritisieren Kompetenzchaos bei der Betreuung von Kindern mit Diabetes Typ 1 in Schulen und Kindergärten

Aufruf zur Eltern-Beteiligung an bundesweiter Online-Befragung

Berlin, Juli 2018 – In Deutschland leben rund 30.000 Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren mit Diabetes Typ 1. Gerade jüngere Kinder benötigen bei der Blutzuckerkontrolle und Insulingabe im KiTa- und Schulalltag Unterstützung durch geschultes Personal. Für die Integration der chronisch kranken Kinder gibt es aber keine bundeseinheitliche Regelung. Aus Sicht der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG) und diabetesDE – Deutsche Diabetes Hilfe ist das ein untragbarer Zustand. Um sich einen Überblick über die Situation zu verschaffen, rufen die beiden Organisationen betroffene Familien zur Teilnahme an einer Online-Befragung auf. 

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Typ-1-Diabetes: Mit Wissen gegen Ausgrenzung

DARMSTADT - Typ-1-Diabetes ist die häufigste Stoffwechsel-Erkrankung im Kindesalter. Bundesweit leiden etwa 30 000 Kinder daran. Trotzdem kommt es immer noch vor, dass Kinder mit dieser Diagnose keinen Kita-Platz bekommen oder nicht an Klassenfahrten teilnehmen dürfen, weil sich Einrichtungsleiter oder Mitarbeiter überfordert fühlen und Angst haben, etwas falsch zu machen. Eine unerträgliche Situation, sagt der Darmstädter Mediziner Dr. Markus Freff. Seit 2012 bietet er spezielle Fortbildungen für Erzieher und Lehrer an – mit Erfolg: Mehr als 1200 Pädagogen haben bereits daran teilgenommen.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Login