Werde unser Facebook Fan

                                     

BZ Messung

Eversense Vibrations-Alarm – Fluch und Segen zugleich? - Ein Blogbeitrag auf mein-diabetes-blog.com

Eine Sache, die ich am Eversense CGM sehr schätze ist der Vibrations-Alarm. Heißt, sobald mein Blutzucker stark fällt oder steigt, bzw. einen von mir vordefinierten Wert unter- oder überschreitet, vibriert der Transmitter auf meinem Arm. Zum einen schätze ich dies, da die Vibration völlig diskret lautlos ist. Nur ich merke die Vibration am Arm. Was ich aber besonders schätze, ich muss diesen Alarm nicht bestätigen. Heißt, ich muss weder einen Knopf an Pumpe, Remote oder Handy drücken, um den Alarm zu bestätigen bzw. zu unterdrücken. 

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Typ-1-Diabetes: Hybrides künstliches Pankreas verbessert Blutzucker­einstellung

Cambridge/England – Ein hybrides „Closed Loop“-System, ein künstliches Pankreas, das den Blutzucker in kurzen Intervallen bestimmt und automatisch die erforderliche Menge Basisinsulin injiziert, hat in einer randomisierten Vergleichsstudie vor allem in der Nacht die Glukosewerte signifikant länger in einem vorbestimmten Zielbereich gehalten als eine sensorunterstützte Therapie, bei der die Patienten die Insulindosis selbst bestimmen und injizieren. Die Ergebnisse der Studie wurden auf der Jahrestagung der European Association for the Study of Diabetes (EASD) in Berlin vorgestellt und im Lancet (2018; doi: 10.1016/S0140-6736(18)31947-0) publiziert.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Perfekt vernetzt dank neuem Wireless Adapter: Accu-Chek Mobile ab sofort mit der mySugr App verbinden

Mit Accu-Chek Mobile bietet Roche Diabetes Care ein System, das Blutzuckermessgerät, Stechhilfe und 50 Tests in einem vereint. Der neue Wireless Adapter ergänzt das Messsystem jetzt um einen weiteren Vorteil: Mit dem Adapter lässt sich Accu-Chek Mobile jetzt über Bluetooth mit der mySugr App verbinden. So können die Blutzuckerwerte ab sofort automatisch in die mySugr App wandern, in der sie übersichtlich dargestellt werden. Damit werden Menschen mit Diabetes weiter entlastet, weil dadurch das mühsame Notieren der Werte in einem Tagebuch entfällt.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

FreeStyle Libre 2 von Abbott mit optionalen Real-time Alarmen sichert sich CE-Kennzeichen für Europa

  • DAS MESSSYSTEM BIETET OPTIONALE ALARME1 ZUM GLEICHEN PREIS
  • IN DEN NÄCHSTEN WOCHEN IN DEUTSCHLAND ERHÄLTLICH 

BERLIN – 1. Oktober 2018 –In Europa können sich Menschen mit Diabetes nun auf Wunsch in Echtzeit durch das sensor-basierte Messsystem FreeStyle® Libre 2 bei zu hohen Glukosewerten (Hyperglykämie2) oder zu niedrigen Glukosewerten (Hypoglykämie2) warnen lassen. Abbott gab heute bekannt, dass das FreeStyle Libre 2 System das CE (Conformité Européenne) -Kennzeichen erhalten hat. FreeStyle Libre 2 ist die nächste Generation des FreeStyle Libre Systems, das erfolgreich und sicher ohne routinehaftes Fingerstechen die Blutzucker-Selbstmessung ersetzt3,4 und jetzt auch optionale Alarme für die Patienten bietet, die diese benötigen1.  

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Dexcom G6 - Ein Erfahrungsbericht auf Steffis Blog pepmeup.org

Neuer, kleiner, haltbarer, besser – das soll der Dexcom G6 sein. Stimmt das? Wollen wir mal sehen! Ich habe den Dexcom G6 bereits vor etwa einem Monat in die Finger kriegen können, obwohl er in Deutschland noch nicht erhältlich ist. Man munkelt, dass es im September oder Oktober so weit sein soll. Bis dahin könnt ihr nun schon einmal von meinen persönlichen Erfahrungen mit dem Dexcom G6 lesen! 

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Neues rtCGM-System von Dexcom kommt!

CE-Kennzeichnung für das Dexcom G6® rtCGM-System

Mainz, 26. Juni 2018 – Die nächste Generation der kontinuierlichen Glukosemessung in Real-Time (rtCGM) von Dexcom für Kinder ab zwei Jahre, das Dexcom G6®, hat vor wenigen Tagen die CE-Kennzeichnung erhalten, womit die Anforderungen für eine Markteinführung in der EU und insbesondere Deutschland erfüllt sind. Die Markteinführung wird voraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte erfolgen.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Pflaster misst Blutzucker über die Haarwurzeln

Britische Nanophysiker haben ein Pflaster entwickelt, das den Blutzucker nichtinvasiv bestimmen kann. Der in Nature Nanotechnology (2918; doi: 10.1038/s41565-018-0112-4) vorgestellte Sensor misst die Glukose punktgenau in einer aus den Haarfollikeln „gesaugten“ Flüssigkeit. Er kommt ohne Kalibrierung durch Bluttests aus und ermöglichte in ersten Tests an gesunden Probanden über mehrere Stunden verlässliche Blutzuckerbestimmungen.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Wie Diabetes per Tattoo überwacht wird

Wissenschaftler dachten sich offensichtlich, dass es super wäre, wenn Patienten nicht ständig kontrollieren müssten. Da hatten sie eine zündende Idee – jedenfalls für Patienten, die Körperschmuck nicht direkt ablehnen: Tätowierungen! Also machten sie sich daran, spezielle Tattoos zu entwickeln, die mit einer Spezialtinte gestochen werden. 

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Login