Werde unser Facebook Fan

                                     

BZ Messung

FreeStyle Libre 2 - Jetzt für alle Privatversicherte und Selbstzahler verfügbar

Das neue FreeStyle Libre 2 Glukosemesssystem ist nun auch für Privatversicherte und Selbstzahler im Webshop erhältlich.

Gleichzeitig freuen wir uns darüber, dass die meisten privaten Krankenversicherungen die Kosten des neuen sensorbasierten Glukosemesssystems erstatten.

Um über die genauen Anforderungen und den Umfang der Kostenerstattung zu erfahren, empfehlen wir, sich direkt bei der privaten Krankenkasse zu informieren.

Wie auch bei der ersten Generation des sensorbasierten Glukosemesssystems, kann das FreeStyle Libre 2 System direkt bei Abbott im Internet oder per Bestellformular bestellt werden.

Für gesetzlich Versicherte:
Auch haben sich seit Dezember 2018 weitere gesetzliche Krankenkassen dazu entschieden die Kosten des Freestyle Libre 2 System zu erstatten. Die tagesaktuelle Übersicht findest Du hier.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Eversense Vibrations-Alarm – Fluch und Segen zugleich? - Ein Blogbeitrag auf mein-diabetes-blog.com

Eine Sache, die ich am Eversense CGM sehr schätze ist der Vibrations-Alarm. Heißt, sobald mein Blutzucker stark fällt oder steigt, bzw. einen von mir vordefinierten Wert unter- oder überschreitet, vibriert der Transmitter auf meinem Arm. Zum einen schätze ich dies, da die Vibration völlig diskret lautlos ist. Nur ich merke die Vibration am Arm. Was ich aber besonders schätze, ich muss diesen Alarm nicht bestätigen. Heißt, ich muss weder einen Knopf an Pumpe, Remote oder Handy drücken, um den Alarm zu bestätigen bzw. zu unterdrücken. 

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Typ-1-Diabetes: Hybrides künstliches Pankreas verbessert Blutzucker­einstellung

Cambridge/England – Ein hybrides „Closed Loop“-System, ein künstliches Pankreas, das den Blutzucker in kurzen Intervallen bestimmt und automatisch die erforderliche Menge Basisinsulin injiziert, hat in einer randomisierten Vergleichsstudie vor allem in der Nacht die Glukosewerte signifikant länger in einem vorbestimmten Zielbereich gehalten als eine sensorunterstützte Therapie, bei der die Patienten die Insulindosis selbst bestimmen und injizieren. Die Ergebnisse der Studie wurden auf der Jahrestagung der European Association for the Study of Diabetes (EASD) in Berlin vorgestellt und im Lancet (2018; doi: 10.1016/S0140-6736(18)31947-0) publiziert.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Login