Skip to main content

Werde unser Facebook Fan

Closed Loop

NICE empfieht AID Systeme für Kinder und Jugendliche mit Typ1 Diabetes - Wo bleibt das IQWiG?

| WebAdmin | Closed Loop

Auf 26 Seiten empfiehlt das NICE (National Institut for Health and Care Excellence) in England aktuell mit seiner „Technology Appraisal Guidance“ den Einsatz von AID-Systemen bei einigen Gruppen von Patienten mit Typ-1-Diabetes und das liest sich wirklich „nice“.

Die Empfehlung gilt für Patienten mit Typ-1-Diabetes und insbesondere für:

  • Kinder und Jugendliche
  • Schwangere oder Frauen, die eine Schwangerschaft planen
  • Erwachsene mit Insulinpumpe und/oder CGM-System und einem HbA1c >7,5% oder „behindernde Hypoglykämien“ aufweisen (behinderte Hypoglykämien sind definiert als „abnorm niedrige Glucosewerte trotz bestmöglicher Behandlung“)

Diabetes-News ad hoc: Hilfe bei schweren Über- und Unterzuckerungen

| WebAdmin | Closed Loop

diabetesde.jpgMenschen mit Diabetes können aufgrund ihrer Erkrankung und Therapie in eine Notlage geraten.

Zwar können sich Menschen mit Diabetes in der Regel selbst helfen, wenn ihr Blutzucker den Normbereich verlässt. Bei zu hohen Werten spritzen sie Insulin, bei zu niedrigen Werten nehmen sie schnellwirksame Kohlenhydrate zu sich. Sowohl sehr niedrige als auch sehr hohe Blutzuckerwerte können aber auch zur Bewusstlosigkeit führen und lebensbedrohlich sein.

Diabetes-Technik – Helfer in Schule und Kita?

| WebAdmin | Closed Loop

AID-Systeme: Immer häufiger taucht dieser Begriff auf, wenn es um die Behandlung von Menschen mit Typ-1-Diabetes geht. Viel Erfahrung gibt es bereits bei Erwachsenen – aber die automatisierte Insulin-Dosierung (AID) leistet auch gute Dienste bei Kindern und Jugendlichen. Gerade in der Kita und in der Schule können sie sehr hilfreich sein.

Diabetes-News ad hoc: Bionische Bauchspeicheldrüse: Vielversprechende Zukunftsmusik?

| WebAdmin | Closed Loop

diabetesde.jpgAktuell gibt es immer neue Entwicklungen bei den AID-Systemen zur Therapie eines insulinpflichtigen Diabetes. Eine bionische Bauchspeicheldrüse ist hier das am weitesten entwickelte System. Im Gegensatz zu (Advanced) Hybrid- oder vollständig geschlossenen AID-Systemen geben bionische Bauchspeicheldrüsen aber nicht nur Insulin, sondern auch dessen Gegenspieler Glukagon ab. Dieses Hormon sorgt für einen Blutzuckeranstieg. Die Lösungen werden daher auch als „bihormonelle AID-Systeme“ bezeichnet, sie wollen den natürlichen Mechanismus der Blutzuckerregulierung im menschlichen Körper möglichst vollständig nachahmen.

Typ-1-Diabetes: Künstliches Pankreas verbessert Blutzucker­einstellung im Kleinkindalter

| WebAdmin | Closed Loop

Berlin– Kinder, die bereits im Vorschulalter an einem Typ-1-Diabetes erkranken, erreichen trotz kontinuierlicher Glukosemessung und Insulinpumpe häufig keine zufriedenstellenden Blutzuckerlangzeitwerte. Automatisierte Insulindosierungssysteme (AID), die aus den Messwerten eigenständig die notwendige Insulinmenge ermitteln und deshalb auch als künstliches Pankreas bezeichnet werden, könnten die Situation verbessern. Ein Therapiezentrum aus Hannover berichtet auf dem Diabetes Kongress 2023 in Berlin über positive Erfahrungen.

Omnipod® 5 Automatisches Insulinabgabesystem - bald kommt es auch nach Deutschland

| WebAdmin | Closed Loop

Omnipod 5, das erste tragbare, schlauchlose Hybrid-Closed-Loop-System kompatibel mit dem Dexcom G6 für Personen mit Typ-1-Diabetes ab 2 Jahren, hat nun die CE-Kennzeichnung erhalten.

Das Omnipod 5-System arbeitet Hand in Hand mit dem Dexcom G6 CGM-System, um je nach Ihren individuellen Bedürfnissen Basalinsulin kontinuierlich anzupassen und automatisch abzugeben.

Bildquelle: www.omnipod.com/

Bald kommt dieses System nach Deutschland.

Erfahrt mehr dazu in einem Webinar auf Diabetes-Kids am 6.6.2023

Mehr Infos und Quellverweis: 

Welches AID System ist das richtige für mich oder mein Kind - Trendpfeil.de hilft!

| WebAdmin | Closed Loop

Trendpfeil.deAID steht für "Automated Insulin Delivery" - Es geht also um Systeme, welche die Insulinzufuhr auf der Basis einer kontinuierlichen Glucosemessung automatisch anpassen, auch "Closed Loop" oder "Hybrid Closed Loop" System bzw. künstliche Bauchspeicheldrüse genannt.

Mit dem neuen AID-Quiz auf Trendpfeil.de wird versucht, mit Hilfe von ein paar einfachen Fragen, eine Annahme zu treffen, welches AID-System zu Dir passen könnte. Das Quiz vergibt, unter den momentan von allen Herstellern verfügbaren AID-Systemen, Punkte und wertet die Ergebnisse basierend auf Deinen Präferenzen aus. 

Die Seite wird von Menschen betrieben, die viel Erfahrung mit den verschiedenen AID Systemen machen durften und auch selbst seit vielen Jahren Typ 1 Diabetes haben.  

Über ein Feedback, wie ihr dieses System findet und welche Punkte evtl. zu ändern oder zu ergänzen wären, wären wir und die Gründer dieses Angebots sicher sehr dankbar. 

Automatisierte Insulindosierung: Ideale Diabeteskontrolle mit vielen offenen Fragen

| WebAdmin | Closed Loop

Kontinuierliche Glukosemessung in Verbindung mit einer automatisierten Insulindosierung könnte die ideale Lösung für viele Menschen mit Typ-1-Diabetes darstellen. Schulung und Bedienung stellen aber ganz neue Ansprüche, ansonsten sind Misserfolge zu erwarten.

Typ-1-Diabetes: Beste Diabeteseinstellung mit rtCGM und Insulinpumpe

| WebAdmin | Closed Loop

Ljubljana – Eine in 21 Ländern durchgeführte Studie deutet darauf hin, dass Jugendliche mit Typ-1-Diabetes mit einer Kombination aus kontinuierlicher Glukosemessung in Echtzeit (rtCGM) und Insulinpumpe die beste Krankheitskontrolle erreichen. Das berichten Forschende in JAMA Network Open (2023; DOI: 10.1001/­jama­net­workopen.2023.0077).

An der Studie nahmen 5.219 Mädchen und Jungen teil. Sie waren im Schnitt 14 Jahre alt und hatten seit 5 Jahren Typ-1-Diabetes. Der HbA1c-Wert lag im Mittel bei 7,4 %. Erstautor Klemen Dovc von der Abteilung für Pädiatrische Endokrinologie an der Universitätskinderklinik in Ljubljana, Slowenien, und seine Kollegen be­richten, dass die Behandlungsmethode damit assoziiert gewesen sei, welcher Anteil an Patienten die em­pfohlenen Zielwerte erreichte.

mylife Loop bietet neue Beobachtungsfunktion für Eltern an

| WebAdmin | Closed Loop

Ypsopum mit CamAPSBurgdorf, 22.02.2023, 07:00 Uhr – Eltern und Betreuer von Kindern mit Diabetes können jetzt die Glukose- und Insulindaten ihres Kindes über die mylife CamAPS FX App auf ihrem eigenen Smartphone verfolgen. Die neue Funktion "Companion remote monitoring" ist vollständig in die App integriert. Sie gibt Eltern und Betreuern mehr Kontrolle und Sicherheit.

Auch wenn das Kind in der Schule ist, können die Eltern jederzeit alle Informationen der Diabetestherapie auf dem Smartphone einsehen.

Eltern können über das Companion remote monitoring der mylife CamAPS FX App jederzeit alle relevanten Therapiedaten ihres Kindes über ihr Smartphone einsehen – egal, ob das Kind in der Schule ist, seinen Hobbys nachgeht oder sich mit Freunden trifft. Vor allem nachts ermöglicht die Fernüberwachung der Diabetestherapiedaten einen entspannten Schlaf und kann die Betreuungspersonen erheblich entlasten. Neben den üblichen Informationen des kontinuierlichen Glukosemonitorings (CGM) können auch Insulinabgabedaten, Boost- und Ease-Off-Nutzung, Pumpeninformationen und andere relevante mylife CamAPS FX Daten mit Eltern und Betreuungspersonen geteilt werden.

AID-Systeme bei Kindern über kurz oder lang der etablierte Standard

| WebAdmin | Closed Loop

DiatecIn Deutschland nutzen in dieser Altersgruppe schon fast alle Kinder ein CGM-System und eine Insulinpumpe. Da ist der Schritt zu einem AID-System nicht weit, obwohl die meisten Systeme bisher keine Zulassung für dieser Patientengruppe haben. Vermutlich werden AID-Systeme über kurz oder lang der etablierte Standard für Kinder werden. Diese können damit eine wesentlich flexiblere, sicherer und bessere Diabetestherapie erreichen, bei deutlich weniger Arbeitsaufwand dafür. 

Ypsomed und CamDiab lancieren das erste System für die automatisierte Insulindosierung mit FreeStyle Libre 3 von Abbott

| WebAdmin | Closed Loop

Burgdorf – Ypsomed gibt bekannt, dass der FreeStyle Libre 3 Sensor von Abbott in Deutschland nun für die Anwendung im mylife Loop System zugelassen ist. Die mylife YpsoPump und der mylife CamAPS FX Algorithmus von CamDiab bilden zusammen mit dem FreeStyle Libre 3 eine intelligente und automatisierte Insulindosierung (AID), die Menschen mit Typ 1-Diabetes dabei helfen soll, ihren Blutzuckerspiegel besser zu kontrollieren und die Last des täglichen Diabetesmanagements zu verringern.

Loop Libre camAPS V3 YpsoPump Media de DE

AUSPROBIERT: DER MYLIFE LOOP IM DIABETES-ALLTAG

| WebAdmin | Closed Loop

Ab Anfang September trägt Mirjam mit ihren über 25 Jahren Typ-1-Diabetes-Erfahrung das neue mylife CamAPS FX System für euch Probe – was können die Ypsopump und der Loop? Wie bewähren sie sich in einem Alltag mit vielen Reisen und (normalerweise) wenigen Kohlenhydraten?

Mehr Infos und Quellverweis:

AID Systeme - Selbst gebaut aus CGM-System und Insulinpumpe…

| WebAdmin | Closed Loop

Insulinpumpen-Systeme, die man nicht komplett selbst bedienen muss, sondern die die Insulinabgabe aufgrund von CGM-Werten berechnen (AID-Systeme; „automated insulin dosing“) – und die selbst gebaut sind –, sind oft in der Diskussion. Ein Leitfaden soll jetzt Unsicherheiten beseitigen.

Mehr Infos und Quellverweis:

Typ-1-Diabetes: Bionisches Pankreas führt zu besseren HbA1c-Werten

| WebAdmin | Closed Loop

Boston – Eine neue Version des künstlichen Pankreas, das auch die Insulindosierungen während der Mahlzei­ten weitgehend übernimmt, hat in einer randomisierten Studie den Blutzucker-Langzeitwert HbA1c bei Pa­tienten mit Typ-1-Diabetes deutlich gesenkt, wie die jetzt im New England Journal of Medicine (2022; DOI: 10.1056/NEJMoa2205225) publizierten Ergebnisse zeigen.

Mehr Infos und Quellverweis: 

VDBD warnt vor Alleingängen im Diabetesmanagement

| WebAdmin | Closed Loop

Diabetestechnologien sind nur so gut wie ihre Anwendung

Berlin – Immer mehr Menschen mit Diabetes mellitus nutzen neue Technologien, um sich in ihrem Diabetes-Alltag zu entlasten. Insbesondere junge Patientinnen und Patienten mit Diabetes Typ 1 verwenden automatisierte Systeme, die die Blutzuckermessung und Insulinabgabe automatisch regulieren und somit die Funktion der Bauchspeicheldrüse nachahmen. So nutzen inzwischen rund zwölf Prozent aller Kinder und Jugendlichen mit Diabetes so genannte AID-Systeme (automatische Insulindosierung) – Tendenz steigend. Der Verband der Diabetes-Beratungs- und Schulungsberufe in Deutschland e. V. (VDBD) weist darauf hin, dass durch die neuen Technologien der Schulungsaufwand künftig steige. Er rät dringend dazu, mit geschultem Personal eine individuelle Kosten-Nutzen-Abwägung vorzunehmen und sich vor und während der Nutzung dieser Technologie ausführlich beraten und schulen zu lassen.

Typ-1-Diabetes bei Kindern: Bessere glykämische Kontrolle durch Hybrid-Closed-Loop-System

| WebAdmin | Closed Loop

Das Management eines Typ-1-Diabetes ist insbesondere bei jungen Kindern eine erhebliche Herausforderung. Zwar wurde gezeigt, dass sich die glykämische Kontrolle durch eine sensorgesteuerte Insulinpumpentherapie verbessern lässt, die Behandlung ist jedoch komplex und der Betreuungsbedarf der Kinder ist sehr hoch. Im Rahmen einer randomisierten Studie wurde daher geprüft, inwieweit sich die Insulinpumpentherapie bei jungen Kindern mit Typ-1-Diabetes durch den Einsatz eines Hybrid-Closed-Loop-Systems verbessern lässt. 

Mehr Infos und Quellverweis: 

 

Ypsomed, Abbott und CamDiab lancieren neue Partnerschaft zur automatisierten Insulinabgabe für Menschen mit Diabetes

| WebAdmin | Closed Loop

Loop Libre camAPS YpsoPump MediaBurgdorf, 27.04.2022, 06:00 Uhr – Ypsomed, Abbott und CamDiab entwickeln ein Closed Loop System für die automatisierte Insulinabgabe für Menschen mit Diabetes. Das System wird den FreeStyle Libre 3 Sensor von Abbott, den CamAPS FX Algorithmus von CamDiab und die mylife YpsoPump von Ypsomed umfassen. Die Partnerschaft unterstreicht das gemeinsame Bestreben, integrierte Lösungen zu entwickeln, die Menschen mit Diabetes helfen, ihre Gesundheit zu verbessern.

Ypsomed, Abbott und CamDiab entwickeln gemeinsam ein System für die integrierte und automatisierte Insulinabgabe (AID), das Menschen mit Diabetes das alltägliche Diabetesmanagement erleichtert. Der Fokus der Partnerschaft liegt zunächst auf den europäischen Ländern.

Ypsomed kooperiert mit CamDiab Ltd. bei der Einführung der adaptiven automatisierten Insulinabgabe über das Smartphone

| WebAdmin | Closed Loop

Burgdorf, 22.03.2022, 7:00 Uhr – Ypsomed kooperiert mit CamDiab Ltd., der Entwicklerin von CamAPS FX, einer App zum Steuern einer Insulinpumpe mittels einem adaptiven Hybrid-Closed-Loop-System. In der ersten Jahreshälfte 2022 wird die Applikation in ausgewählten Ländern eingeführt und soll im Verlauf des Jahres in weiteren Ypsomed Vertriebsregionen verfügbar sein. Patientinnen und Patienten können das mylife YpsoPump System mit der mobilen Android-Applikation mylife CamAPS FX verbinden und haben dann die Möglichkeit, Insulin auf der Basis eines Algorithmus sowie Boli direkt über ihr Smartphone abzugeben.

Vorschulkinder mit Diabetes Typ 1 profitieren von Close-Loop-System

| WebAdmin | Closed Loop

Kontinuierlich gemessene Blutzuckerwerte per App selbstständig für die Steuerung einer Insulinpumpe nutzen: Kinder mit Diabetes Typ-1 können von hybriden Close-Loop-System aus europäischer Multicenter-Studie profitieren.

Smarte Sensoren und selbstlernende KI-Software: Mit digitaler Technologie Diabetes sicherer behandeln

| WebAdmin | Closed Loop

Mit Hilfe digitaler Technologie Therapiefehler vermeiden, ist das Ziel der Forschungskooperation der TU Dresden und des Leipziger Start-ups diafyt MedTech. Ihre Lösung für das digitale Diabetesmanagement kombiniert die Nutzung einer selbstlernenden KI-Software des diafyt MedTech mit den an der TU Dresden entwickelten HighTech-Insulinpens und neuartigen Halbleitersensoren zur Blutzuckermessung.

Do-it-Yourself-Lösungen für Menschen mit Diabetes sind sicher und empfehlenswert

| WebAdmin | Closed Loop

Über 10.000 Menschen mit Diabetes weltweit nutzen unabhängig programmierte Softwarelösungen, um ihren Zuckerspiegel per Insulinpumpe automatisch einzustellen. Da diese „Do-it-Yourself-Lösungen“ bisher nicht offiziell zugelassen sind, stellt sich Behandlungsteams die Frage, wie sie Menschen mit Diabetes unterstützen können, die diese Form der „künstlichen Bauchspeicheldrüse“ nutzen. Nun haben 48 internationale Expert*innen aus Medizin und Recht, zu denen auch eine Teilnehmerin und zugleich Sprecherin des BIH Charité Digital Clinician Scientist Programms gehört, einen Leitfaden mit Empfehlungen entwickelt, wie Angehörige der Gesundheitsberufe diese Menschen unterstützen können.

Online Elterntreff - Hier anmelden

Kommende Treffs:

Klicken zum Anmelden:
17 Apr. 2024
Diabetes-Kids Virtuell: Online Elterntreff
07 Mai 2024
Online Sprechstunde Diabetes & Psychologie - Schwerpunkt: Diabetes beim Kind – Einfluss auf die Elternbeziehung?
14 Mai 2024
Diabetes-Kids Virtuell: Online Elterntreff
21 Mai 2024
Online Sprechstunde Diabetes & Psychologie - Schwerpunkt: Diabetes bei Jugendlichen
04 Juni 2024
Online Sprechstunde Diabetes & Psychologie - Schwerpunkt: Spritzdemenz & Heimlich naschen
12 Juni 2024
Diabetes-Kids Virtuell: Webinar mit Ypsomed zum mylife Loop mit der mylife YpsoPump in Kombination mit mylife CamAPS FX
18 Juni 2024
Online Sprechstunde Diabetes & Psychologie - Schwerpunkt: Wie kann ich den Diabetes bei meinem Kind innerlich verarbeiten?
02 Juli 2024
Online Sprechstunde Diabetes & Psychologie - Schwerpunkt: Wie viel Selbständigkeit geht bei der Diabetestherapie?
16 Juli 2024
Diabetes-Kids Virtuell: Online Sprechstunde Diabetes & Psychologie - Schwerpunkt: Diabetes bei den Kleinsten
23 Juli 2024
Diabetes-Kids Virtuell: Webinar mit DiaExpert zum Thema "Diabetes & Hautgesundheit - Tipps beim Einsatz von Sensoren und Insulinpumpen"
30 Juli 2024
Online Sprechstunde Diabetes & Psychologie - Schwerpunkt: Diabetes seelisch verarbeiten - wie können Eltern helfen?
20 Aug. 2024
Online Sprechstunde Diabetes & Psychologie - Schwerpunkt: Diabetes bei Jugendlichen
27 Aug. 2024
Online Sprechstunde Diabetes & Psychologie - Schwerpunkt: Spritzdemenz & Heimlich naschen
10 Sep. 2024
Online Sprechstunde Diabetes & Psychologie - Schwerpunkt: Mobbing in der Schule
24 Sep. 2024
Online Sprechstunde Diabetes & Psychologie - Schwerpunkt: Kind mit Diabetes und Geschwister ohne - familiärer Sprengstoff?
Wer kümmert sich am meisten um den Diabetes Eures Kindes?