Werde unser Facebook Fan

                                     

Neues aus Forschung

Kinder- und Jugendkrankenhauses "Auf der Bult" in Hannover will 100.000 Kinder testen

Eine Fettstoffwechsel-Störung im Kleinkindalter tritt bei 30 von 1000 Kindern auf – und damit wesentlich häufiger, als bisher vermutet. Das ist ein Ergebnis der Fr1dolin-Studie (Früherkennung von Typ-1-Diabetes und familiärer Hypercholesterinämie in Niedersachsen), einer Initiative des Kinder- und Jugendkrankenhauses "Auf der Bult" in Hannover.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Typ 1-Diabetes: Dualer SGLT-Inhibitor verbessert Langzeitblutzucker bei erhöhtem Ketoazidoserisiko

Denver – Der duale SGLT-Inhibitor Sotagliflozin, der die Glukoseresorption im Darm hemmt und die Ausscheidung über die Nieren fördert, hat in einer Phase 3-Studie Patienten mit Typ 1-Diabetes geholfen, ihren HbA1c-Wert zu optimieren. Es kam allerdings zu einer erhöhten Rate von Ketoazidosen und genitalen Infektionen, wie die im New England Journal of Medicine (2017; doi: 10.1056/NEJMoa1708337) veröffentlichten Ergebnisse zeigen.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Impfung bremst Jugenddiabetes

Der Typ-1 Diabetes, der meist im Kindesalter oder kurz danach ausbricht und daher auch den Beinamen „jugendlich“ trägt, lässt sich bislang nicht abwenden – jedenfalls noch nicht. Mittlerweile scheinen die intensiven Bemühungen der Forscher, das Auftreten dieser schicksalhaften Erkrankung hinauszuzögern oder gar zu verhindern, allerdings erste Früchte zu tragen.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Typ-1-Diabetes: Mit Insulin „impfen“

Warum sich Autoantikörper bei Typ-1-Diabetes gegen Betazellen in den Langerhans'schen Inseln richten, ist unklar. Forscher versuchen, mit Immunisierungen unerwünschte Reaktionen zu vermeiden. Sie haben Coxsackie-Viren, aber auch Insulin selbst, zum Ziel.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Login