Werde unser Facebook Fan

                                     

Neues aus Forschung

Diabetes Typ 1 mit Insulin verzögern oder gar verhindern

München – Der Ausbruch der chronischen Stoffwechselerkrankung Diabetes Typ 1 könnte künftig verhindert werden. Mit der POInT-Studie geht jetzt die erste Prävenions­studie von der Pilotphase über in die klinische Prüfung. Bei mehr als 1.000 Kindern zwischen 4 und 7 Monaten mit Diabetes-Risikogenen wollen die Forscher um Anette-Gabriele Ziegler und Peter Achenbach vom Helmholtz-Zentrum München und der Technischen Universität (TU) München Insulinpulver doppelblind und placebo­kontrolliert testen. Das Ziel: Die Anzahl der Diabetesmanifestationen in den folgenden 7 Jahren halbieren.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Erkrankungszahlen von Typ-1-Diabetes steigen um mehr als drei Prozent pro Jahr

Belfast – Die Zahl der Erkrankungen am Typ-1-Diabetes bei Kindern nimmt derzeit in Europa um 3,4 Prozent pro Jahr zu. Sollte der in Diabetologia (2018; doi: 10.1007/s00125-018-4763-3) berichtete Trend anhalten, dann könnte sich die Zahl der Erkrankungen in den nächsten 20 Jahren verdoppeln. Einige Regionen verzeichnen eine zyklische Zunahme, für die es bisher keine Erklärung gibt.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Nächster Schritt für Zellersatztherapie bei Typ-1-Diabetes

Wissenschaftler haben die Signale identifiziert, die die Entwicklung unreifer Bauchspeicheldrüsenzellen bestimmen. Die im Fachmagazin ‚Nature‘ publizierten Ergebnisse können den Weg ebnen, um aus Stammzellen Insulin produzierende Bauchspeicheldrüsenzellen herzustellen – ein wichtiger Ansatz zur Zellersatztherapie bei Typ-1-Diabetes. Geleitet wurde die Studie von Prof. Dr. Henrik Semb, der sich kürzlich dem Helmholtz Zentrum München angeschlossen hat. Im Video erklärt er die Hintergründe der Arbeit: https://vimeo.com/303012751 

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Login