Werde unser Facebook Fan

                                     

Dies & Das

Bericht von Bente zum Segeltörn Diabetes Kids Ahoi 2016

AhoiLogo2016Auch dieses Jahr wurden bei dem Ausflug „Diabetes Kids Ahoi 2016“ wieder die Segel gehisst. 17 Kinder und Jugendliche zwischen 11 und 15 Jahren mit jeweils einem Elternteil nahmen an der 3‐tägigen Reise durch das holländische Wattenmeer teil.

Auf dem Drei‐Mast‐Schoner Norderlicht fand sich die Mannschaft um den Organisator Michael Bertsch am Mittwoch Abend zusammen, um am nächsten Morgen in See zu stechen. Die Segeltour wurde nun zum dritten Jahr in Folge angeboten und die Nachfrage ist jedes Mal riesig. Drei Tage lang versorgt sich die Crew selbstständig. Es wird gekocht, segeln gelernt, gespielt und fast nebenbei findet der Austausch über die Krankheit statt, der alle Kinder an Board miteinander verbindet. Hier fällt keiner mit seiner Pumpe oder einem CGM am Arm auf, niemand ist ein Außenseiter. Die Kinder schätzen beim Mittagessen gemeinsam die KE‐Angaben und die Eltern tauschen sich über die Herausforderungen im Alltag aus, von denen es in diesem Alter so einige gibt...!

IMG 9419

DSC 0116Ein Event der ganz besonderen Art.

In den letzten Jahren hatte ich das Glück an vielen Diabetesveranstaltungen teilnehmen zu dürfen, doch selten habe ich dabei so viel Dankbarkeit, Zufriedenheit und positive Energie verspürt. Für einige Familien war es der erste Austausch mit anderen Dia‐Kids nach der Diagnose und ich habe das Gefühl, dass genau diese Treffen so wichtig für die Akzeptanz und den Umgang mit der eigenen Krankheit sind.

Die drei Tage an Board waren mit einem sehr passend ausgewählten Programm gefüllt, so dass der rote Faden zum Thema „Pubertät und Diabetes“ immer klar zu erkennen war. Für die Eltern gab es unter anderem den Vortrag „Nachts messen“ von Isabel Lass, Fachpsychologin Diabetes DDG und selbst Typ‐1‐Diabetikerin, einen Vortrag mit Gesprächsrunde zum Thema „Pubertät“ vom Kinderdiabetologen Semik Khodaverdi ‐ Facharzt für Kinder‐ und Jugendmedizin, Diabetologe DDG, und einen Vortrag und Erlebnisbericht zum Thema „Reisen mit Typ1 Diabetes“ von mir :) www.reisen‐mit‐typ1.de

Neben dem eher fachlichen Austausch unter den Eltern, gab es aber auch viel Zeit um neue Freundschaften zu schließen (sowohl zwischen den Kindern als auch zwischen den Eltern), das sonnige Wetter zu genießen, abends unter Deck Karaoke zu singen, eine Fahrradtour durch Terschelling zu machen und am Freitag eine Strandolympiade zu veranstalten. Bei schönstem Sonnenschein wurden am Strand unter anderem alte Klassiker, wie das Dreibeinrennen, zur Wettkampfdisziplin. Hier haben die Kinder gemeinsam mit ihren Eltern als Team gekämpft. Ein schönes Bild, das sich gut auf den Alltag mit Diabetes übertragen lässt.

Ich freue mich, dass ich dabei sein durfte und mit so offenen Armen in die Diabetes‐Kids‐Familie aufgenommen wurde. Ein riesiges Dankeschön an alle Beteiligten!

Unterstützt wurde die Segelfreizeit durch Spendengelder der Diabetes Charity Gala von DiabetesDe. Es ist schön zu sehen, dass die Spendengelder auch dort ankommen, wo sie benötigt werden und was dadurch alles bewirkt werden kann.

Vielen Dank :)

Impressionen:

Video Zusammenschnitt zum Segeltörn der Diabetes-Kids.de im Mai 2016 ab Harlingen in Holland:

An dieser Stelle nochmal ganz herzlichen Dank an unser gesamtes Orgateam:

  • Bente Blender - Diabetes-Reise-Bloggerin und selbst Typ 1 Diabetikerin
  • Franziska Janssen - Diabetes Kid Schwester, Rettungssanitäter und Betreuerin
  • Isabel Lass - Fachpsychologin Diabetes DDG und selbst Typ 1 Diabetikerin
  • Semik Khodaverdi - Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin, Diabetologin DDG,
  • Frank Brands - Vollblut Musiker und Entertainer
  • Christian Förster - Selbst Typ 1 Diabetiker und Betreuer
  • Carolin und Michael Bertsch - Diabetes-Kids.de

Unser Dank gilt natürlich auch allen Teilnehmern, die diesen Segetörn zu einem unvergesslichen Erlebniss gemacht haben.

Tags: DiabetesDE, Veranstaltungen, Diabetes-Kids Event, Ahoi, Organisationen

Drucken E-Mail

Diskutiert diesen Artikel im Forum (0 Antworten).

Login