Anmelden  

Werde unser Facebook Fan

News zur Insulinpumpe

Nicht mit Insulinpumpe schwimmen / Auch bei "wasserdichten" Pumpen ist Vorsicht geboten

Rund 40.000 Diabetiker in Deutschland tragen eine Insulinpumpe. Auch wenn manche Pumpen als "wasserdicht" deklariert sind, sollte man sie vor dem Baden ablegen. Darauf weist das Apothekenmagazin "Diabetes Ratgeber" hin. Denn Stöße können feine, kaum sichtbare Risse im Gehäuse der Pumpe verursachen, durch die Wasser eindringen kann. Ein Hersteller bietet für seine "spritzwassergeschützten" Pumpen eine wasserdichte Plastikbox an. Damit kann man sie mit ins Wasser nehmen. Tauchen sollte man mit Pumpe grundsätzlich nicht, weil der Wasserdruck in der Tiefe die Insulinabgabe behindern kann.

 

Das Apothekenmagazin "Diabetes Ratgeber" 7/2010 liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.

Sport, Insulinpumpe, Schwimmen/Tauchen, Technik

  • Erstellt am .
  • Aufrufe: 7579

Der Inhalt von Diabetes-Kids.de ist ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt. Die Informationen auf dieser Seite stellen in keiner Weise Ersatz für professionelle Beratungen oder Behandlungen durch ausgebildete und anerkannte Ärzte dar.

Diabetes-Kids.de übernimmt keinerlei Haftung für die Korrektheit und/oder Vollständigkeit der hier dargestellten Informationen. Da es sich bei diesen Seiten um interaktive Datenbanken handelt, distanzieren wir uns ausdrücklich von den Links dieser Seite zu anderen Seiten und stellen klar, dass wir uns den Inhalt der verlinkten Seiten nicht zueigen machen möchten!

Sollten wir aufgrund eines Eintrags gegen geltendes Copyright verstossen, bitten wir um einen Hinweis, damit wir den entsprechenden Inhalt entfernen können. Alle Logos und Warenzeichen sind Eigentum Ihrer jeweiligen Besitzer.

Die Kommentare wie Beiträge fremder Autoren stehen im Verantwortungsbereich ihrer jeweiligen Poster.

Copyright © 2022 (soweit nicht anders angegeben) Diabetes-Kids.de