Anmelden  

Werde unser Facebook Fan

Diabetes-Kids Elternblog: Diabetes-Kids Ahoi 2022 war ein ganz außergewöhnliches Erlebnis.

Es hat einfach gut getan!

Die Ahoi Segelfreizeit war eine total entspannte Auszeit aus dem Diabetes-Alltag zu Hause und auch eine wunderbare Erholung ganz speziell nach dem Corona-Stress der letzten beiden Jahre.

Das Wertvollste aber war der Erfahrungsaustausch. Da war der Erfahrungsaustausch der Kinder unter sich und der Austausch unter den Erwachsenen über die Krankheit, Pumpen-Systeme, temporäre Basal-Raten, Ess-Spritz-Abstände, Berg- und Talfahrten der Blutzuckerwerte, Thema Alkohol, und noch viel mehr, so das ich das hier alles gar nicht aufzählen kann.

Es war beruhigend zu hören, dass es den anderen Kindern und ihren Eltern sehr ähnlich ergeht und es war überaus hilfreich zu erfahren, wie andere mit dem Diabetes klar kommen.

Die Kinder hatten sich sofort gefunden. Caro hatte sich am Anreisetag alle Kinder geschnappt, die bereits an Bord waren, und ist mit ihnen ins Hafencafé zum Kakao-Trinken gegangen. Unterdessen haben wir Erwachsenen uns kennengelernt. Wir kamen aus allen Teilen Deutschlands. Die Zusammenstellung war total harmonisch. Und das hat man auch immer wieder an der guten Stimmung an Bord gemerkt. Wir waren locker, fröhlich und wir hatten nebenher jede menge Spaß. 

Die Noorderlicht ist ein herrlicher Dreimaster. Die Kajüten sind eng, aber gemütlich. Aber die meiste Zeit haben wir uns sowieso an Deck oder im Achtersalon aufgehalten. Die Kinder hatten ihren eigenen lauschigen Bereich im Deckshaus oder lagen in dem Netz, das über dem Hauptdeck gespannt war.

Das Wetter war besser als im Wetterbericht angekündigt. Klar, an der Küste ändert sich das Wetter zwar sowieso immer sehr schnell, aber wir hatten ausgesprochenes Glück, denn es blieb die ganze Fahrt über trocken, und die Sonne schaute immer wieder zwischen den Wolken hervor. Der Wind war allerdings stark, zwischen 18-24 Knoten (also 5-6 Beaufort) und die große Noorderlicht hat auf der hohen See gut geschaukelt, aber keiner ist seekrank geworden und der Ritt auf den Wellen hat gerade unseren Kindern besonders viel Spaß gemacht.

Die für uns wichtigen Knoten zum feststellen der Segel und ausbringen der Fender hatten wir alle schnell gelernt. Und das gemeinsame Segelsetzen hat das Gemeinschaftsgefühl, das wir sowieso schon hatten, noch verstärkt, denn das Bedienen der Segel war bei dem kräftigen Wind gar nicht so leicht und alle mussten ordentlich mit anpacken.

Die Selbstverpflegung hat übrigens bestens funktioniert. Die Einteilung zum Frühstücks-, Mittags- und Abendessensdienst hat prima gepasst und hat die Teams eng zusammengeschweißt, denn es ist gar nicht so einfach, für 40 Leute das Essen zuzubereiten und zu kochen. Doch alles war bestens organisiert,

deshalb möchte ich mich hier an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich bei dem Organisations-Team bedanken. Das war echt prima. Die Rezepte und Lebensmittel lagen mit den kalkulierten Mengen bereit, dazu Obst, Getränke und Nachtisch. Es war lecker und wir sind alle satt geworden. Seeluft macht hungrig und manch einer hatte seinen Teller besonders voll gemacht.

Besonders schön war auch die gemeinsame Fahrradtour über die Insel Terschelling mit der Einkehr im Cranberry Café mitten in den Dünen. Klasse war auch die Strand-Olympiade auf der Nachbarinsel Vlieland und die Piraten-Schmink-Aktion. Und nie vergessen werde ich unseren gemeinsamen Karaoke-Abend im Salon der Noorderlicht und das Tanzen auf dem schwankenden Deck auf der Rückfahrt zum Heimathafen Harlingen.

Ja, meine Tochter Lisa und ich werde uns noch lange an diese Erlebnisse erinnern und nehmen ganz viele Erfahrungen, Informationen, Tips und Aufmunterungen mit.

Ich drücke jedem die Daumen, der sich für eine der nächsten Diabetes-Kids Ahoi Segelfreizeiten bewirbt, dabei sein zu dürfen.

Und noch einmal ein ganz herzliches Dankeschön an das Organisations-Team und speziell an die Familie  Bertsch und auch an alle Teilnehmer. Wir waren eine klasse Crew.

Herzliche Grüße,

Frank Nolting

Elternblog, Diabetes-Kids Event, Ahoi

  • Erstellt am .
  • Aufrufe: 1387

Der Inhalt von Diabetes-Kids.de ist ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt. Die Informationen auf dieser Seite stellen in keiner Weise Ersatz für professionelle Beratungen oder Behandlungen durch ausgebildete und anerkannte Ärzte dar.

Diabetes-Kids.de übernimmt keinerlei Haftung für die Korrektheit und/oder Vollständigkeit der hier dargestellten Informationen. Da es sich bei diesen Seiten um interaktive Datenbanken handelt, distanzieren wir uns ausdrücklich von den Links dieser Seite zu anderen Seiten und stellen klar, dass wir uns den Inhalt der verlinkten Seiten nicht zueigen machen möchten!

Sollten wir aufgrund eines Eintrags gegen geltendes Copyright verstossen, bitten wir um einen Hinweis, damit wir den entsprechenden Inhalt entfernen können. Alle Logos und Warenzeichen sind Eigentum Ihrer jeweiligen Besitzer.

Die Kommentare wie Beiträge fremder Autoren stehen im Verantwortungsbereich ihrer jeweiligen Poster.

Copyright © 2022 (soweit nicht anders angegeben) Diabetes-Kids.de