Werde unser Facebook Fan

                                     

Neues über Gruppen, Initiativen und Organisationen

Kinderstiftung Dianiño und Zirkus Probst: Kind sein. Trotz Diabetes.

Kinderstiftung Dianiño und Zirkus Probst ermöglichen zuckerkranken Kindern und ihren Familien einen unbeschwerten Tag hinter den Zirkuskulissen und inder Manege

Halle (Saale) - Leuchtende Kinderaugen, strahlende Gesichter: als sie am Samstag, den 29. Oktober das Zirkuszelt verließen, hatten 45 Kinder und ihre Eltern einen ganz besonderen Tag erlebt. Denn unbeschwerte Stunden sind für die meisten von ihnen häufig keine Normalität.

Dianino im Zirkus Probst GruppenbildDen am Diabetes Typ 1 erkrankten Kindern muss bis zu achtmal täglich der Blutzuckerspiegel gemessen und Insulin gespritzt werden – eine enorm große Belastung für die ganze Familie.

Aus diesem Grund organisierten die Vorsitzende und Gründerin der Kinderstiftung Dianiño, Ingrid Pfaff, und der Zirkus Probst für die Kinder aus Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Brandenburg eine ganzbesondere Abwechslung und ermöglichten den Vier- bis Zwölfjährigen etwas, wovon viele Kinder träumen: Einen Tag hinter den Zirkuskulissen.

Von 11 Uhr an waren die Kinder hautnah bei den Tierproben dabei und schlenderten über das Zirkusgelände vorbei an Tigern, Zebras und Pferden und lernten so das Zirkusleben kennen. Anschließend nahmen sich die Artisten Zeit, mit den Kindern in kleinen Gruppen einfache Kunststücke einzuüben. Hatten sich die kleinen Zirkusgäste eben noch selbst an Salto und Handstand unter der Anleitung der Zirkusdarsteller versucht, sahen sie in der offiziellen Vorstellung des Zirkus Probst die Hauptdarsteller in atemberaubender Aktion. Ein Gruppenfoto mit Artisten und Kindern bildete den emotionalen Abschluss.

In den folgenden Tagen trafen bei der Kinderstiftung Dianiño zahlreiche Feedbacks ein:

Dianino im Zirkus Probst Aktion

„Ich bin Dominik K. - danke für den schönen Tag im Zirkus Probst“

„Auf diesem Wege möchten wir uns noch einmal recht herzlich für diesen wundervollen Tag am Samstag in Halle beim Zirkus Probst bedanken. Es war echt Wahnsinn, was Sie dort organisiert und auf die Beine gestellt haben. Nochmals vielen vielen Dank!“ Ihre Familie W. und Ihr Paul

„Vielen Dank für den schönen Ausflug nach Halle, den Sie uns ermöglichen konnten. Unsere ganze Familie war sehr begeistert und überrascht zugleich. Schöne Grüße Ihre Familie S.

Die Stiftung Dianiño bietet betroffenen Familien natürlich nicht nur solche Erlebnistage an. So hat sie die Dianiño-Hotline eingerichtet, die den Familien mit professionellem Rat zur Seite steht. Mit ihren Dianiño-Diabetes-Nannies hilft die Stiftung extrem schnell betroffenen Familien in der ersten Zeit nach der gravierenden Diagnose oder in schwierigen Lebenssituationen. Die Dianiño-Diabetes-Nannies sind in Umgang mit zuckerkranken Kindern sehr erfahren und arbeiten in enger Kooperation und Absprache mit dem betreuenden Diabetes-Team. Das negative Bild der Krankheit Diabetes – speziell bei Kindern – in der Öffentlichkeit zu verbessern und bestehende Vorurteile abzubauen, ist natürlich ebenso Teil der Arbeit der Stiftung Dianiño.

Möchten Sie mehr über die Stiftung Dianiño erfahren, dann finden Sie weitere Informationen unter www.dianino.de

Quelle: Pressemeldung der Stiftung Dianino vom 9. Nov. 2011

Tags: Dianinio, Betreuung, Organisationen

Drucken E-Mail


mamajs Avatar
mamaj antwortete auf das Thema: #62266 08 Dez 2011 11:06
eigentlich wollte ich auch mit Jamie dorthin, aber ich hatte Angst das er dort Panik bekommt, weil er in allem sehr ängstlich ist (Bsp. es kam nur ein Weihnachtsmann im Fernsehen und Jamie hat geweint und hat sich Panisch an mich geklammert :S ).. aber vielleicht nächstes Jahr.
Zwillingsangel antwortete auf das Thema: #62260 08 Dez 2011 10:26
Auch wir waren dabei an diesem sehr gelungenem Tag und möchten uns auf diesem Weg auch bei allen bedanken die uns diesen schönen Tag ermöglicht haben.
Viele Grüße aus Erfurt

Login