Werde unser Facebook Fan

                                     

Hacker entwickeln gefährliche App, um auf Sicherheitslücken von Insulinpumpen hinzuweisen.

Hacker entwickeln App, die Diabetiker töten könnte.

Als Reaktion auf Untätigkeit von Hersteller und Behörden bei Sicherheitslücken von Insulinpumpen.

Mehr dazu unter derstandard.at vom 10.12.2019

Tags: Insulinpumpe, Software, Technik


Cheffchen antwortete auf das Thema: #112916 18 Dez 2019 21:20
Das sehr alte VEO Insulinpumpen (ca vor 2016) eine sicherheitlücke haben/haten mit der es theoretisch möglich währe, das die Pumpe Insulin abgibt (im rahmen ihrer möglichkeiten).
Das jetzt einige eine App gebastelt haben, die das wohl praktisch kann und das der FDA geschickt haben um Medtronic unter druck zu setzen um ein Generellen umtausch zu erzwingen.
Nur das FDA und Medtronic seit Jahren da von wissen und sich damals gegen ein Generellen rückruf entschieden haben weil Risiko zu gering und zuwenig überhaupt betrifft die auch extra ein schnittstelle in der pumpe aktiviert sein muss, was Standard aus ist, also sehr theoretische gefahr, Medtronic hat aber allen glaube auch ein Tausch angeboten wer das wünscht.

Cheffchen
sonne72 antwortete auf das Thema: #112913 18 Dez 2019 19:35
Pay-Wall, kann man den Inhalt zusammenfassen?
DiabetigerMama antwortete auf das Thema: #112904 17 Dez 2019 16:55
Einfach auf den blauen Link "mehr dazu unter..." drücken,dann kommst du zum Artikel
Cheffchen antwortete auf das Thema: #112903 17 Dez 2019 14:09
mehr lesen geht nicht, Artikel scheint nicht vorhanden zu sein.

Login