Skip to main content

Werde unser Facebook Fan

Das Regelwerk von Teupe

krobsi
Mitglied


Platinum Schreiber
Platinum Schreiber

Beiträge: 213

Daten zum Kind:
Geschlecht: Junge
Geburtsjahr: 2002
Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Private Nachricht
04 Okt. 2013 10:52 #85995 von krobsi
krobsi antwortete auf Das Regelwerk von Teupe
Wird bei Teupes Therapieform generell Humaninsulin verwendet?

lg
susanne

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

TinaSchnecke
Mitglied


Diamant Schreiber
Diamant Schreiber

Beiträge: 732

Daten zum Kind:
Geschlecht: Junge
Geburtsjahr: 2005
Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Private Nachricht
04 Okt. 2013 11:31 - 04 Okt. 2013 11:37 #85996 von TinaSchnecke
TinaSchnecke antwortete auf Das Regelwerk von Teupe
Na, da muss ich wohl auch nochmal meinen Senf dazu geben.

Also erstmal: Joa ist Joa.
Aber danke, Joa, dass du uns hier immer wieder auf Teupe aufmerksam gemacht hast.
Teupe selbst hab ich noch nicht kennengelernt, aber er ist wohl auch eher selten bei uns im Ort B)

Und zweitens: Teupes Regelwerke machen das Leben mit Diabetes (auch für Kinder) nicht wirklich komplizierter. Es gibt eine Basalrate und Faktoren für Mahlzeiten und Korrektur. Die Berechnung bleibt im Prinzip gleich. Messen muss man auch ohne Teupe...
Durch den normalerweise höheren BR-Anteil läuft die Therapie insgesamt stabiler, auch wenn man dadurch die Sport-KEs öfter griffbereit haben muss.
Auch wenn Teupe Normalinsulin bevorzugt und die Berechnung im Kopf - es funktioniert auch mit Analoginsulin und einem gut programmierten Bolusexpert.

Aber drittens: Teupe gibt einem mit seinen Regelwerken Werkzeuge in die Hand, die es einem ermöglichen auch mit Ausnahmesituationen schnell und sicher umzugehen:
- Was tun, wenn nach dem Essen eine mehrstündige Wanderung geplant ist...
- Was tun, wenn der Sportunterricht ausfällt...
- Was tun wenn nach drei Stück Käsekuchen oder Pommes und Chicken Nuggets, trotz oder ohne FPE-Berechnung der BZ bei 360 ist...
- Was tun, wenn der BZ durch einen Infekt erhöht ist...
- was tun, wenn nach einem Feierwochenende mit wenig Bewegung aber 50% mehr KH als üblich, der BZ am Montag nicht mehr runter gehen will?
- was tun, wenn durch mehr Bewegung im Skiurlaub über mehrere Tage der Insulinbedarf sinkt, aber trotzdem ständig Hypos auftreten...
- was tun, wenn das Kind wegen einer Allergie oder Pseudokrupp Cortison bekommen hat...
- was tun, wenn das Kind anstelle von 20 Uhr erst um 23 Uhr ins Bett geht?
- was tun, wenn trotz Erhöhung der nächtlichen Basalrate über Tagesniveau der BZ nachts nicht in den Griff zu kriegen scheint...

Durch dieses Wissen ist man in der Lage, den Normalzustand viel schneller wiederherzustellen und fühlt sich dem DM nicht so ausgeliefert. Weil der DM und die Werte eben nicht machen was sie wollen, sondern Regeln folgen, die unter Beachtung der Randbedingungen durchaus auch Vorhersagen ermöglichen.

Auch wenn ich nicht bei Teupe war und auch nur das gelesen habe, was mich interessiert - Unser Leben mit DM hat sich seit der Beschäftigung mit den Regelwerken immer weiter verbessert. Also die Werte sind stabiler, niedriger und ich bin generell sicherer geworden.

Und ein SEA lässt sich, zumindest zu Hause, auch relativ problemlos umsetzen, wenn man (bei Analoginsulin) einfach schon 15 min vor dem Essen misst bzw. das Kind ans Messen erinnert. Nach 2,5 Jahren DM, weiß ich auch sicher, was Max zu welcher Mahlzeit mindestens essen wird, so dass es problemlos möglich ist 1, 2, 3 oder sogar 4 KE vorm Essen abzugeben, so 1/2 bis 2/3 der Gesamtmenge... Mit der Pumpe ist es so einfach den Rest hinterher abzugeben...

Also dann machts mal gut!

lg
Tina
Letzte Änderung: 04 Okt. 2013 11:37 von TinaSchnecke.
Folgende Benutzer bedankten sich: Joa, cociw, , julene, Petra F.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Petra F.
Benutzer


Platinum Schreiber
Platinum Schreiber

Beiträge: 289

Daten zum Kind:
Geschlecht: Mädchen
Geburtsjahr: 2001
Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Private Nachricht
04 Okt. 2013 13:50 #85998 von Petra F.
Petra F. antwortete auf Das Regelwerk von Teupe

marielaurin schrieb: 45 Minuten SEA wäre bei uns die sichere Hypo, geht vermutlich gar nicht. So schnell ist Sinas Verdauung irgendwie nicht, es sei denn, sie würde ne Cola frühstücken, dann wären 45 Minuten wohl sinnvoll.


Der Sea ist nicht bei jeden Patient gleich, manche mussten auch gar keinen einhalten. Das ist auch ein Teil der Therapieeinstellung das berechnet er bei jeden anders.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Petra F.
Benutzer


Platinum Schreiber
Platinum Schreiber

Beiträge: 289

Daten zum Kind:
Geschlecht: Mädchen
Geburtsjahr: 2001
Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Private Nachricht
04 Okt. 2013 13:55 #85999 von Petra F.
Petra F. antwortete auf Das Regelwerk von Teupe

Mariosmama schrieb: Ich möchte mal kurz eine "fachliche Frage" stellen. Wie adaptiert ihr die Insulin-Mengen an Kinder?? Ich hab grad mal ein bisschen rumgelesen und die Werte, die da pro Korrektur gegeben werden, bilden schon mal ein Drittel unseres 24h-Bedarfes. Es steht ja auch da: "für einen 70kg" Menschn. Wie rechnet ihr das runter?


Also ich selber habe da noch nie was berechnet wir bekamen einen PLan in dem steht mit welchen Werten wir rechnen müssen, auch beim korrigieren. Und das hat Teupe für jeden Patienten extra berechnet, war also nichts gleich bei keinen von uns. Also--- beim korrigieren (was wir im Moment nihct brauchen freu!!) gehen wir nach den zahlen die uns der Doktor vorgegeben hat.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Petra F.
Benutzer


Platinum Schreiber
Platinum Schreiber

Beiträge: 289

Daten zum Kind:
Geschlecht: Mädchen
Geburtsjahr: 2001
Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Private Nachricht
04 Okt. 2013 13:57 #86000 von Petra F.
Petra F. antwortete auf Das Regelwerk von Teupe
Tina hat das super beschrieben genauso ist es auch!!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

krobsi
Mitglied


Platinum Schreiber
Platinum Schreiber

Beiträge: 213

Daten zum Kind:
Geschlecht: Junge
Geburtsjahr: 2002
Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Private Nachricht
04 Okt. 2013 14:29 #86001 von krobsi
krobsi antwortete auf Das Regelwerk von Teupe
Also kann man diese Therapie ohne die Schulung in Althausen sowieso nicht durchführen ... und für uns Ösis ist das dann sowieso zu vergessen :(
War kurz davor das Buch zu bestellen weil auch mein Mann sehr interessiert.

lg
susanne

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wenke
Mitglied


Moderator
Moderator

Beiträge: 3839

Daten zum Kind:
Geschlecht: Junge
Geburtsjahr: 2004
Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Private Nachricht
04 Okt. 2013 14:41 #86002 von Wenke
Wenke antwortete auf Das Regelwerk von Teupe

krobsi schrieb: Also kann man diese Therapie ohne die Schulung in Althausen sowieso nicht durchführen ... und für uns Ösis ist das dann sowieso zu vergessen :(
War kurz davor das Buch zu bestellen weil auch mein Mann sehr interessiert.

lg
susanne


Hallo Susanne,

doch, wahrscheinlich schon. Tina war ja auch nicht da.

Mein Mann ist jetzt auch interessiert. Ich habe ihm gesagt, er soll mal die Leseprobe lesen. Dann reden wir drüber.

LG Heike

Heike mit Lars (*9/2004, DM seit 11/2010, Minimed 640G, Humalog)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.





Beiträge: 0

Daten zum Kind:
Geschlecht:
Geburtsjahr:
Therapieform:
04 Okt. 2013 14:49 #86003 von
antwortete auf Das Regelwerk von Teupe
Hallo Susanne,
das Buch lohnt sich auf jeden Fall, auch ohne Schulung. Wir konnten viel davon profitieren. Unser HbA1C Wert hat sich von 6,9 auf 6 verbessert. Natürlich kann ein Kind die Regeln nicht alleine durchführen oder befolgen, bzw. erst später, aber wir müssen unsere Kinder doch sowieso unterstützen und auf vieles vorbereiten. Wenn man viel mehr Hintergrundwissen hat, weil man sich mit der "richtigen" Therapie beschäftigt und nicht mit der Chaostherapie, die man sich irgendwann mit Hilfe der Kliniken oder selbst zusamnmengeschustert hat, dann ist eine Verbesserung in jedem Falle möglich und man hat wieder Stück für Stück mehr Kontrolle über den Verlauf. Wir haben wieder ruhigere Nächte und tagsüber kaum Ausreißer nach oben. Da hat sich das Buch für uns auf jeden Fall gelohnt. Wie es später wird, wenn Lennard älter ist, kann ich nicht sagen.

LG Irina

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

krobsi
Mitglied


Platinum Schreiber
Platinum Schreiber

Beiträge: 213

Daten zum Kind:
Geschlecht: Junge
Geburtsjahr: 2002
Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Private Nachricht
04 Okt. 2013 15:02 #86004 von krobsi
krobsi antwortete auf Das Regelwerk von Teupe
Genau das hab ich zu meinem auch gesagt ;) Bin gespannt was er dazu meint ..

lg
susanne

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wenke
Mitglied


Moderator
Moderator

Beiträge: 3839

Daten zum Kind:
Geschlecht: Junge
Geburtsjahr: 2004
Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Private Nachricht
04 Okt. 2013 15:08 #86005 von Wenke
Wenke antwortete auf Das Regelwerk von Teupe
Gibt's einen Grund, warum Teupe Normalinsulin bevorzugt? Weiß das jemand? Joa vielleicht?

Und "spritzt" man dann auch mit Pumpe die Zwischenmahlzeit mit?

LG Heike

Heike mit Lars (*9/2004, DM seit 11/2010, Minimed 640G, Humalog)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: WebAdminEgonManholdmibi74Wenke
Ladezeit der Seite: 0.558 Sekunden