Skip to main content

Werde unser Facebook Fan

Das Regelwerk von Teupe





Beiträge: 0

Daten zum Kind:
Geschlecht:
Geburtsjahr:
Therapieform:
20 Apr. 2017 12:42 #104919 von
antwortete auf Das Regelwerk von Teupe
Hallo,
ich würde gerne mal in das Buch reinschauen (mehr als die verfügbare Leseprobe).
Verleiht oder verkauft vielleicht jemand das Buch?
Das wäre sehr sehr nett.

LG

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.





Beiträge: 0

Daten zum Kind:
Geschlecht:
Geburtsjahr:
Therapieform:
23 Apr. 2017 10:10 #104949 von
antwortete auf Das Regelwerk von Teupe
Ich habe leider kein Exemplar abzugeben. Joa hat vor einiger Zeit das Kapitel up- und downregulation als pdf hier reingestellt. Ich wollte es Dir gerne verlinken, finde es aber nicht mehr . Ein paar Ausschnitte aus dem Basalratenkapitel gibt es hier auch irgendwo...
Gruss, Lena

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Doertehh
Mitglied


Junior Schreiber
Junior Schreiber

Beiträge: 6

Daten zum Kind:
Geschlecht: Junge
Geburtsjahr: 2007
Therapieform:
Private Nachricht
23 Apr. 2017 10:46 #104951 von Doertehh
Doertehh antwortete auf Re:Das Regelwerk von Teupe
Wenn dich einzelne konkrete Themen interessieren, kannst auf der Webseite des Insuliner-Hefts einzelne Hefte mit Teupe-Artikeln kaufen. Ich glaube, das sind die Original-Texte aus dem Buch.
Um sich eine Vorstellung seiner Vorgehensweise zu machen oder ein spezielles Thema zu bearbeiten, ist das eine gute Möglichkeit.

Gesendet von meinem GT-I9301I mit Tapatalk

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Cheffchen
Mitglied


Diamant Schreiber
Diamant Schreiber

Beiträge: 3643

Daten zum Kind:
Geschlecht: Mädchen
Geburtsjahr: 2009
Therapieform: CSII + CGM (Zugelassenes Closed Loop Insulinpumpensystem mit Glukosesensor)
Private Nachricht
23 Apr. 2017 22:43 #104959 von Cheffchen
Cheffchen antwortete auf Re:Das Regelwerk von Teupe
Tipp:
Abo Kunden des Insuliner bekommen das buch zum halben Preis 79,12€ ;o).
Ist gerade eine Aktion.

Cheffchen

Nächstes Treffen 20.04.2024, Berlin Marzahn/Ahrensfelde

---
Suche aus/in/um Berlin Kids bzw. Eltern für vielleicht mal auf eine Diät Cola ;O).
tslim x2 CIQ / Dexcom BYODA / xDrip / Nightscout
Folgende Benutzer bedankten sich: Doertehh

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.





Beiträge: 0

Daten zum Kind:
Geschlecht:
Geburtsjahr:
Therapieform:
24 Apr. 2017 10:02 #104963 von
Was ist der Insuliner?
Kostet die Mitgliedschaft etwas?
Danke

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Cheffchen
Mitglied


Diamant Schreiber
Diamant Schreiber

Beiträge: 3643

Daten zum Kind:
Geschlecht: Mädchen
Geburtsjahr: 2009
Therapieform: CSII + CGM (Zugelassenes Closed Loop Insulinpumpensystem mit Glukosesensor)
Private Nachricht
24 Apr. 2017 10:16 #104964 von Cheffchen
Cheffchen antwortete auf Re:Das Regelwerk von Teupe
Hallo,

ist ne Zeitung, wie ich gerade sehe gar nicht so teuer (16€/Jahr) und die März ausgabe bekommt man wohl auch noch, wo das drin stand.
Muss man natürlich selber wissen mit Abo günstiger aber da für Abo am Hals, ob sich das für ein selber Lohnt.

insuliner.de

Cheffchen

Nächstes Treffen 20.04.2024, Berlin Marzahn/Ahrensfelde

---
Suche aus/in/um Berlin Kids bzw. Eltern für vielleicht mal auf eine Diät Cola ;O).
tslim x2 CIQ / Dexcom BYODA / xDrip / Nightscout

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Joa
Benutzer


Diamant Schreiber
Diamant Schreiber

Beiträge: 1111

Daten zum Kind:
Geschlecht:
Geburtsjahr:
Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Private Nachricht
10 Mai 2017 02:46 - 10 Mai 2017 02:58 #105202 von Joa
Joa antwortete auf Das Regelwerk von Teupe
Hallo zusammen,

ich habe vorhin mal wieder den Maileingang gesichtet, wohin die Mitteilungen aus dem Forum gehen und gesehen, dass das Regelwerkthema mal wieder aktiv ist, wie auch Lena eine PM geschickt hat.

Zu ihrer Frage, wo sich die Dateien von Teupe-Texten finden, folgende Info:

www.diabetes-kids.de/index.php?option=co...23&Itemid=2592#83336

Im ersten Beitrag dieses Thema hatte ich Dateien angehängt die das Thema Lebensalter-Biorhythmus-Basalratenbedarf/-form umreißen.
Findet sich im Buch unter dem Kapitel Biorhythmus.

Die anderen Teupe-Texte lassen sich jetzt auch wieder auf der Seite von Matthias Chrostek finden, dort als Dateien verlinkt.
www.chrostek.de

Die von Dr. Teupe vor dem Erscheinen des Buches veröffentlichten Themen sind dort unter "Neues aus Althausen" zu finden.

Und klar, ein Abo des "Insuliners" ist immer eine gute Idee. Die Insuliner (Selbsthilfegruppenorganisation) und der "Der Insuliner" als 4 x järlilch erscheinendes Periodikum sind beides traditionsreiche Institutionen, die garantiert noch nicht von der Diabetes-Mafia gekapert worden sind. :-)

Gruß
Joa
Letzte Änderung: 10 Mai 2017 02:58 von Joa.
Folgende Benutzer bedankten sich: Amelie, sonne72

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.





Beiträge: 0

Daten zum Kind:
Geschlecht:
Geburtsjahr:
Therapieform:
14 Mai 2017 12:46 #105242 von
antwortete auf Das Regelwerk von Teupe
Danke für den Hinweis.....!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Quo
Benutzer


Junior Schreiber
Junior Schreiber

Beiträge: 15

Daten zum Kind:
Geschlecht:
Geburtsjahr:
Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Private Nachricht
06 Juli 2017 00:44 - 06 Juli 2017 10:18 #105768 von Quo
Zwei Möglichkeiten, die (fast) nichts kosten:
wer das Buch vorerst noch nicht selbst beschaffen möchte, kann es sich in der Bibliothek seines Vertrauens auch ersteinmal ausleihen um dann im Rahmen der Lektüre festzustellen, dass er es dringend dauerhaft im eigenen Regal braucht ;)

Da das Werk nicht über die normalen Vertriebskanäle zu haben ist, ist es leider nur in wenigen? Bibliotheken präsent. Eine davon ist die ZLB Berlin, die das Buch auch über die Fernleihe ausleiht:

Zentral- und Landesbibliothek Berlin

Med 660/393¬Die¬ Logik meines Diabetes : [Insulinpumpen-Therapiewissen; Behandlung diabetischer Fußleiden; 30Jahre Erfahrung als Handbuch] / Bernhard Teupe. - 1. Aufl..

Zu finden ist die ZLB:

Zentral- und Landesbibliothek Berlin Fachgebiet Medizin
Breite Straße 30 – 36
10178 Berlin


Eine weitere Möglichkeit ist es, eine möglichst nahe gelegene passende Bibliothek zu bitten, das Buch zu beschaffen. Gerade lokale Universitätsbibliotheken sind meistens gerne bereit ein Exemplar, das von Lesern benötigt wird, auch für diese anzuschaffen (lieber ein Exemplar, für das es einen Interessenten gibt, als blind irgendetwas, von dem nicht bekannt ist ob es jemals jemand lesen will...). Voraussetzung ist normalerweise, dass das Exemplar zum Profil der Bibiliothek passt. Man nehme also die nächstliegende Universitätsbibliothek mit medizinischer Fakultät oder eine breit aufgestellte öffentliche Bibliothek, registriere sich als externer Leser und mache einen Anschaffungsvorschlag. Dazu gibt es fast immer Webformulare, auf denen man seinen Anschaffungswunsch (im Falle dieses Buches mit Bestelladresse...) formulieren kann. Mailadresse nicht vergessen, damit man auch benachrichtigt wird, wenn sich die Bibliothek zum Kauf entschlossen hat.
Z.B.:
  • Recherchierte Links zu Beschaffungwunschformularen diverser Bibliotheken gelöscht, das Forum mag keine Links
  • Das Stichwort für die Suchmaschine heißt Anschaffungswunsch oder Beschaffungsvorschlag gekoppelt mit der Bibliothek der Wahl

Abschliessend kann ich mir zum "Preisthema" ein paar Worte nicht völlig verkneifen: auch wenn der Preis auf den ersten Blick abschrecken mag halte ich es, gemessen am Inhalt und praktischem Wert, für ausgesprochen preiswert. Und es ist bei weitem lesbarer und übersichtlicher, als meine umfangreiche aber krakelige Mitschrift aus der Schulung in Althausen :) Alleine die Zeitersparnis beim Überarbeiten der Mitschrift war mir mehr wert :lol:, ganz abgesehen von all den Dingen, die nicht in der Mitschrift standen...
Kostendeckend ist der Preis wahrscheinlich nicht. Aus eigener Erfahrung: Autoren wissenschaftlicher Werke werden, wenn sie eigene Arbeit und Zeit investieren, an ihren Werken nicht reich. Mit etwas Glück gibt es über die VG-Wort für die nächsten Jahre ein jährliches Taschengeld; das Autorenhonorar für en Werk dieses Umfanges auch eines rennomierten Verlages im wissenschaftlichen Umfeld entspricht nicht einmal drei Monatsgehältern eines unspektakulären Teilzeit-Bürojobs :) (Und das ist der günstige Fall, dass ein Verlag das Werk haben möchte, ein Autorenhonorar zahlt, und die gesamten Kosten der Druckvorstufe und der Vermarktung trägt)
Letzte Änderung: 06 Juli 2017 10:18 von Quo. Begründung: Orthographie, Formatierung

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: WebAdminEgonManholdmibi74Wenke
Ladezeit der Seite: 0.452 Sekunden