Skip to main content

Werde unser Facebook Fan

Das Regelwerk von Teupe

Joa
Benutzer


Diamant Schreiber
Diamant Schreiber

Beiträge: 1111

Daten zum Kind:
Geschlecht:
Geburtsjahr:
Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Private Nachricht
27 Juni 2013 20:27 #83290 von Joa
Joa antwortete auf Das Regelwerk von Teupe
Hallo zusammen,

als Nicht-Mutti möchte ich hier trotzdem auch einen Link auf einen Beitrag von einem Vati (von einem Diab-Kid) setzten, wo Claudius (Diabetes-Kids Mitglied) (s)eine Einschätzung des Nutens vom "dicken Buch" gepostet hat.

Hier klicken.

Vorgehend im Thread hat er auch eine differenzierte Einschätzung zum (selbsterfahrenen) Nutzen der Schulung im DDA (Diabetes Dorf Althausen) geschrieben.

Vielleicht auch noch hilfreich, auf die Web-Seiten von Matthias Chrostek hinzuweisen, wo unter dem Menüpunkt "Neues aus Althausen" die von Dr. Teupe im "Insuliner" veröffentlichten Buchauszüge(weitgehend identisch mit den korrespondierenden Abschnitten im Buch)zugänglich sind.

Viele Grüße
Joa
Folgende Benutzer bedankten sich: , Amelie

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

TinaSchnecke
Mitglied


Diamant Schreiber
Diamant Schreiber

Beiträge: 732

Daten zum Kind:
Geschlecht: Junge
Geburtsjahr: 2005
Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Private Nachricht
28 Juni 2013 00:14 #83292 von TinaSchnecke
TinaSchnecke antwortete auf Das Regelwerk von Teupe
Joa hat mich gebeten meine "Buchkritik" auch ihm und anderen Mitgliedern zur Verfügung zu stellen und daher stell ich hier den Text nochmal ein:

Ich habe lange, lange überlegt, bevor ich die Anschaffung von Teupes Buch gewagt habe. Männe hatte dann einen Nebenverdienst, den wir aufgeteilt haben.

Das Buch ist sein Geld wert. Aus jeder Seite spricht die geniale Fähigkeit von Dr. Teupe Systematiken zu erkennen und daraus allgemeingültige Regeln aufzustellen. Ich glaube es ist mit ganz viel Liebe zu seinem Beruf geschrieben worden, auch wenn das Ergebnis - rein optisch - nicht jedem gefallen mag - es ist Teupes Lebenswerk.
Der Titel "Die Logik meines Diabetes" trifft es. Das Buch ist voll mit medizinischen Hintergründen, aus denen sich je nach äußeren Umständen über die jeweiligen Regelwerke festgelegte Behandlungsstrategien ergeben. Es hat großen Charme für jede Situation ein Schema in die Hand zu bekommen, nachdem man handeln kann.

Trotzdem möchte ich es hier nicht uneingeschränkt empfehlen:
- Man muss schon einen gewissen Enthusiasmus mitbringen, sich mit den Hintergründen beschäftigen zu wollen, sonst kann man mit dem Buch nichts anfangen.
- Der Schreibstil ist nicht unbedingt einfach. Man sollte die frei verfügbaren Artikel gelesen und für gut und nutzbar befunden haben und mehr wissen wollen. Die Sätze sind lang, vollgepackt mit Informationen und der Text ist wenig gegliedert.
- Das passende Regelwerk zu finden ist gar nicht so einfach, wenn man nicht das ganze Buch von vorn bis hinten durchliest. Um ein Regelwerk zu verstehen, muss man schon die dazu gehörige Theorie durchgehen.
- Es ist ein sehr dickes, großes, schweres, unhandliches Buch.
- Das wirklich entscheidende hier für die Dia-Kids: Teupes Erfahrungen beruhen m.E. hauptsächlich auf der Behandlung von Erwachsenen und das Buch ist auch hauptsächlich für Erwachsene geschrieben. Er geht schon auch auf die Besonderheiten von Kindern ein, aber für mein Empfinden als Mama kommen die Kids zu kurz. Viele der aufgestellten Regelwerke gelten uneingeschränkt auch bei Kindern, andere aber nicht oder bedürften für mein Gefühl mehr Erläuterungen.
- Teupe ist zu starr festgelegt auf einen bestimmten Behandlungsweg. Der Grund ist, wie ich nach verschiedenen Diskussionen mit Joa vermute, die Berechenbarkeit. Wenn man zu viele Alternativen, z.B. temporäre Basalraten, zulässt, kann man eben nichts mehr vorhersagen, vorausberechnen. M.E. funktioniert ein starres Konzept in der Kinderdiabetologie aber nur begrenzt, da immer die ganze Familie und das Umfeld "mitbehandelt" werden müssen, was ständige Kompromissbereitschaft in Bezug auf theoretisch optimale Behandlungsabläufe und das In-Erwägung-Ziehen suboptimaler Alternativen erfordert.

Ich will niemanden vom Kauf abhalten, im Gegenteil, seit das dicke Buch bei mir auf dem Nachttisch liegt, sind auch Maxes Werte besser :silly: , aber die Entscheidung 151 Euro auszugeben, solltet ihr euch nicht zu leicht machen. Nicht das ihr hinterher sagt, ich hätte euch nicht gewarnt :whistle:

Also bevor ihr das Buch bestellt, unbedingt hier nochmal reinlesen:
www.diabetesdorfalthausen.de/Content/buch.php - dort Leseprobe klicken!
und
www.chrostek.de/neues-aus-althausen/ und dort dann über das Menü die einzelnen Punkte auswählen




Gute Nacht
Tina
Folgende Benutzer bedankten sich: Joa,

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

hoya
Mitglied


Platinum Schreiber
Platinum Schreiber

Beiträge: 328

Daten zum Kind:
Geschlecht: Junge
Geburtsjahr: 2010
Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Private Nachricht
28 Juni 2013 07:59 - 28 Juni 2013 08:06 #83294 von hoya
hoya antwortete auf Re:AW: Das Regelwerk von Teupe
Danke für deine Einschätzung.

TinaSchnecke schrieb: - Das wirklich entscheidende hier für die Dia-Kids: Teupes Erfahrungen beruhen m.E. hauptsächlich auf der Behandlung von Erwachsenen und das Buch ist auch hauptsächlich für Erwachsene geschrieben. Er geht schon auch auf die Besonderheiten von Kindern ein, aber für mein Empfinden als Mama kommen die Kids zu kurz. Viele der aufgestellten Regelwerke gelten uneingeschränkt auch bei Kindern, andere aber nicht oder bedürften für mein Gefühl mehr Erläuterungen.


Das wäre doch ein guter Anlass für Band 2 ;)

Es kommen ja leider auch immer mehr Kinder dazu! Wäre also gar nicht so schlecht, auch mal diese Zielgruppe ins Auge zu fassen.
Letzte Änderung: 28 Juni 2013 08:06 von hoya.
Folgende Benutzer bedankten sich:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.





Beiträge: 0

Daten zum Kind:
Geschlecht:
Geburtsjahr:
Therapieform:
28 Juni 2013 09:45 #83296 von
antwortete auf Das Regelwerk von Teupe
Das wäre doch ein guter Anlass für Band 2 ;)

Es kommen ja leider auch immer mehr Kinder dazu! Wäre also gar nicht so schlecht, auch mal diese Zielgruppe ins Auge zu fassen.


Ja, genau der Meinung bin ich auch, aber von Teupe wird wohl in dem Bereich nichts mehr erscheinen. Man kann nur auf einen seiner Nachfolger/in hoffen, aber bis dahin sind unsere "Kleinen" auch schon groß, da müssen wir wohl oder übel wieder selber durch. Nichts desto trotz werde ich mir das Buch früher oder später anschaffen, wenn es denn noch da sein sollte. Ich denke, dass es in einigen Gebieten doch sehr hilfreich ist.
Danke für Eure Einschätzunge und Kommentare!
LG

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.





Beiträge: 0

Daten zum Kind:
Geschlecht:
Geburtsjahr:
Therapieform:
28 Juni 2013 10:49 #83298 von
antwortete auf Das Regelwerk von Teupe
unsere kinder sind auch irgendwann erwachsene, und dieser teil des lebens dauert dank guter einstellungen sehr viel länger als die spanne bis dahin, egal seit was die kids "es haben". auch wenn evtl. mehr kinder dazukommen, ist es nur logisch, dass es mehr erwachsene typ 1 gibt als kinder. ich versuch die zeit bestmöglich zu überbrücken und da hilf das buch definitiv besser als die erklärungsversuche von kinderdiabetologen "vielleicht brütet sie was aus, oder sie war halt aufgeregt" ;)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

ketaha
Mitglied


Platinum Schreiber
Platinum Schreiber

Beiträge: 292

Daten zum Kind:
Geschlecht: Junge
Geburtsjahr: 2005
Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Private Nachricht
02 Okt. 2013 08:28 #85894 von ketaha
ketaha antwortete auf Das Regelwerk von Teupe
Ich habe es getan ... ich habe mir das Buch von Teupe gekauft :lol:

Gestern wurde es geliefert ... also für "ich pack mal schnell was zu lesen ein" ist es in der Tat nicht geeignet :silly: :woohoo:

Bin schon sehr gespannt, wieviele "ahhhh" Erlebnisse es geben wird und vorallem wie oft ich so manches Kapitel lesen muss, bis ich es eventuell so ein bisschen auch verstehe :laugh:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wenke
Mitglied


Moderator
Moderator

Beiträge: 3839

Daten zum Kind:
Geschlecht: Junge
Geburtsjahr: 2004
Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Private Nachricht
02 Okt. 2013 10:35 #85899 von Wenke
Wenke antwortete auf Das Regelwerk von Teupe
Ich habe auch lange mit dem Gedanken gespielt mir dieses Buch auch noch zuzulegen.

Aber ich denke, ich werde es nicht tun!

Der Grund: die von Tina erwähnte Vernachlässigung der Kids. Es ist ja nicht nur wichtig, dass der Körper von Kindern noch nicht in allen Punkten so funktioniert wie der von Erwachsenen. Vor allem funktioniert ihr Psycho anders. Ich kann von Kindern keine sonderliche Krankheits- und Therapieakzeptanz erwarten, nur weil ich das gern hätte.

Dass mein Sohn dauernd in der Schule den Bolus vergisst, kann Teupe nicht verhindern.

Und ehrlich gesagt, wir sind auf der Suche nach einer mittelfristigen Vereinfachung der Therapie, nicht nach einer Verkomplizierung.

Trotzdem: ich fand die Leseprobe schon sehr interessant. Schon da stand vieles drin, was einem sonst kein Arzt sagt.

LG Heike

Heike mit Lars (*9/2004, DM seit 11/2010, Minimed 640G, Humalog)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Joa
Benutzer


Diamant Schreiber
Diamant Schreiber

Beiträge: 1111

Daten zum Kind:
Geschlecht:
Geburtsjahr:
Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Private Nachricht
02 Okt. 2013 21:27 #85921 von Joa
Joa antwortete auf Das Regelwerk von Teupe

Wenke schrieb: Der Grund: die von Tina erwähnte Vernachlässigung der Kids.

Also von Kinderschutzbedarf würde ich nicht unbedingt sprechen. ;)

Es ist schon eine ganze Menge zu Kids drin. Mir haben davon sogar zwei Seiten (siehe Vergleich der Basalbedarfskurven nach Lebensalter) gereicht, um mich zu trauen, was konkreter in die pädiatrische Sicht auf den Diabetes reinzudenken.

Natürlich wäre eine eingehendere und klarere Darstellung sinnvoll und hilfreich, aber es ist halt auch kein Buch zur pädiatrischen Diabetologie.
Da wird frau/man bei Hürter, Hanas u.a. eindeutig eingehender bedient. Aber auch ein Bisschen anders.
.

Dass mein Sohn dauernd in der Schule den Bolus vergisst, kann Teupe nicht verhindern.

Das ist sicherlich richtig. Da ist vlt. auch ein Doc am Zug, der sich mit anderen Problemen, möglicherweise mit AD(H)S, auskennt?
.

Und ehrlich gesagt, wir sind auf der Suche nach einer mittelfristigen Vereinfachung der Therapie, nicht nach einer Verkomplizierung.

Ich frage mich, ob Du der Katze da nicht in den Schwanz beißt?
Einerseits suchst Du nach Mustern im Stoffwechselverlauf, die sich nicht zeigen wollen, andererseits ist aber der Aufwand diese ausfindig zu machen, indem erst mal die Therapie basalen Bedingungen physiologischen Bedarfes angenähert wird (zu) kompliziert... :whistle:

Gruß
Joa

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Joa
Benutzer


Diamant Schreiber
Diamant Schreiber

Beiträge: 1111

Daten zum Kind:
Geschlecht:
Geburtsjahr:
Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Private Nachricht
02 Okt. 2013 21:28 #85922 von Joa
Joa antwortete auf Das Regelwerk von Teupe

ketaha schrieb: .
Ich habe es getan ... ich habe mir das Buch von Teupe gekauft :lol: ´

B)
.

Bin schon sehr gespannt, wieviele "ahhhh" Erlebnisse es geben wird und vorallem wie oft ich so manches Kapitel lesen muss, bis ich es eventuell so ein bisschen auch verstehe :laugh:

Aus eigener Erfahrung mit der Thematik als solcher und mit Teupes Schreibe würde ich empfehlen, Sachen die unklar scheinen ein- oder zweimal erneut zu lesen, etwas drüber zu grübeln, und sie dann erst mal in die temporäre Ablage zu packen.

Vieles wird dann später, mit zunehmendem Info-Input deutlicher, manches versteht man erst, wenn man es mit eigenen Erfahrungswerten in Verbindung bringen kann und manchmal ist es auch einfach nur "Banane" formuliert.

Ich habe mir immer das rausgezogen, was sich mir erschlossen hat. Das war dann schon eine ganze Menge. Der Rest kommt später, oder er lässt es halt bleiben. ;)

Gruß
Joa

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Petra F.
Benutzer


Platinum Schreiber
Platinum Schreiber

Beiträge: 289

Daten zum Kind:
Geschlecht: Mädchen
Geburtsjahr: 2001
Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Private Nachricht
02 Okt. 2013 21:47 #85927 von Petra F.
Petra F. antwortete auf Das Regelwerk von Teupe
Also ich habe mir das Buch während des Aufenthalts in Teupes Diabetes Dorf in Althausen zugelegt und ich kann nur sagen es gab schon zahlreiche Momente da hat es mir sehr geholfen. Aber auch Momente in denen ich da drin was gesucht habe und nicht wirklich durchgeblickt habe, WO ich denn nun suchen muss. Das Inhaltsverzeichnis ist etwas kompliziert finde ich. Wenn man ganz schnell was finden muss. Aber es ist genial und ich bin mir sicher das es in vielen Jahren auch wenn Teupe nicht mehr ist, ein Schulungsbuch werden wird!!

Ich bereue es nicht das Buch gekauft zu haben. Und Teupe kennengelernt zu haben war einfach eine wahnsinnig tolle Erfahrung!! Und ich gehe auch immer noch in seine Praxis den Weg nehme ich in Kauf da über eine Stunde hin zu fahren.

Wir hatten ein ewiges rauf und runter im BZ.... nachts musste ich dreimal messen habe oft nur drei Stunden Schlaf gehabt. Seit Teupe und dem Buch zu Hause ist unser BZ so konstant das es kaum zu erkennen ist das Sarah Diabetes hat an den Werten. Korrigieren müssen wir seitdem nicht mehr. Sarah hat täglich eine BZ zwischen 80 und 130!!! Der mann hat bei uns zumindest ein kleines Wunder vollbracht. Und das Buch ist für mich nicht mehr weg zu denken.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: WebAdminEgonManholdmibi74Wenke
Ladezeit der Seite: 0.553 Sekunden