Skip to main content

Werde unser Facebook Fan

Artikel zum Thema Therapieformen

Diabetes-News ad hoc: Diabetes-Begriffe erklärt: Spritz-Ess-Abstand

diabetesde.jpgBei einem Spritz-Ess-Abstand handelt es sich um eine Zeitangabe. Sie gibt an, wie viele Minuten zwischen einer Insulininjektion und dem Zeitpunkt der Nahrungsaufnahme liegen, für die man das Insulin gespritzt hat. Durch diesen zeitlichen Abstand können hohe Werte nach dem Essen („postprandial“) verhindert werden.

Die Länge des Spritz-Ess-Abstands ist abhängig vom jeweils verwendeten Insulin, da sich Insuline in ihrem Wirkeintritt und in ihrer Wirkdauer unterscheiden. Der Wirkeintritt von Humaninsulinen erfolgt beispielsweise erst nach 30 bis 60 Minuten. Damit sollte je nach Ausgangsblutglukosewert der Spritz-Ess-Abstand 20 bis 30 Minuten betragen. Die Wirkung von schnell- oder ultraschnellwirkenden Insulinanaloga kann dagegen bereits etwa fünf bis 15 Minuten nach der Injektion eintreten. Folglich ist damit teilweise gar kein Zeitabstand zwischen Injektion und Essen nötig.

Wichtig: Wirkeintritt und Wirkdauer von Insulin können trotz Herstellerangaben individuell unterschiedlich ausfallen. Auch Tageszeiten, Tagesform, die Stelle der Insulininjektion und die Hauttemperatur können die Wirkung beeinflussen. Der behandelnde Arzt/die behandelnde Ärztin hilft bei Unsicherheiten rund um den richtigen Spritz-Ess-Abstand weiter.

Quellverweis: Diabetes-News ad hoc von DiabetesDE vom 6.04.2023
Unterstützen Sie die Arbeit von DiabetesDE: Jetzt Förderer werden.

Ernährung, DiabetesDE, Insulin, Expertenrat

  • Erstellt am .
  • Aufrufe: 2605
Anmelden

Das könnte auch interessant sein