Skip to main content

Werde unser Facebook Fan

Dies & Das

#SagEsLaut #SagEsSolidarisch zum Tag der Familie am 15. Mai 2024

SagEsLautBanner2Diagnose Diabetes ist Herausforderung für die ganze Familie

Berlin 02.05.2024
Anlässlich des Tages der Familie am 15. Mai startet die erfolgreiche Social-Media-Kampagne #SagEsLaut #SagEsSolidarisch die zweite Aktion des Jahres 2024. Thema ist dieses Mal: „Familie zählt: Gemeinsam den Diabetes-Alltag meistern“. 11 Mio. Menschen mit Diabetes leben in Deutschland (inkl. Dunkelziffer) und müssen sich tagtäglich um ihren Diabetes kümmern. Das kostet Lebenszeit – auch die der Familie, denn die Diagnose ändert einiges für alle Familienmitglieder. Das Kampagnen-Video mit den Protagonist*innen Mutter Jennifer mit Sohn Emilio (Typ 1) und Dreifachmutter Maya (Typ 2) gibt authentische Einblicke in den Alltag mit ihren Familien, zeigt die Auswirkungen von Diabetes auf die Familie und erläutert, wie wichtig die Unterstützung, aber auch das Wissen der Familie über die Erkrankung ist, um das tägliche Diabetesmanagement der Menschen mit Diabetes zu erleichtern. (www.diabetes-stimme.de/sageslaut)

„Mit Familie ist man weniger allein. Bei einer chronischen Erkrankung wie Diabetes mellitus mit einer 24/7-Herausforderung zählt dies umso mehr, denn es ist wichtig, dass das Umfeld von Menschen mit Diabetes über die Krankheit Bescheid weiß. Und auch wenn die Familie nicht präsent ist, nehmen Freundinnen und Freunde diese Rolle ein. In der Diabetes-Community sprechen wir daher gerne von Typ-F-lern, die oft gute Kenntnisse im Diabetesmanagement aufweisen und die mentale Gesundheit ihres Familienmitgliedes oder Freundes gut einschätzen können“, erklärt Nicole Mattig-Fabian, Geschäftsführerin von diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe, warum der „Tag der Familie“ in der Diabetes-Community besonders gefeiert werden sollte.

Für die zweite Aktion von #SagEsLaut #SagEsSolidarisch konnten zwei Lautsprecher*innen gewonnen werden: Mutter Jennifer (@dia_typ1 bei Instagram) erzählt von der Herausforderung, den Alltag ihres Sohnes Emilio mit Typ-1-Diabetes zu managen – von ständiger Blutzuckerkontrolle bis zur Mahlzeitenplanung. Eine weitere Mutter, Maya (@maya_curman bei Instagram), selbst mit Typ-2-Diabetes, teilt ihre Erfahrungen, wie die Diagnose den Familienalltag beeinflusst. „Die erste Zeit nach der Diagnose war für uns als Familie überwältigend. Wir haben so viele Gefühle durchlebt: Schock, Trauer, Unsicherheit und die Frage: „Warum wir?“ Aber wir wussten immer, gemeinsam schaffen wir das“, erzählt Jennifer. Dreifachmutter Maya mahnt dagegen: „Meine Kinder haben früh gelernt, warum gesunde Ernährung und Bewegung so wichtig sind. Schließlich haben sie meine Gene geerbt und dadurch selbst ein hohes Risiko für Typ-2-Diabetes.“

Die Kampagne hebt hervor, dass der Umgang mit Diabetes nicht nur individuell, sondern auch als Familie eine Reise voller Planung, Aufklärung und Zusammenhalt ist. „Gemeinsam möchten wir Bewusstsein für die Erkrankung schaffen und Familien, die mit Diabetes leben, unterstützen und ermutigen“, sagt Mattig-Fabian.

2023 erreicht die #SagEsLaut #SagEsSoidarisch-Kampagen eine Reichweite von über 8 Millionen.

Die #SagEsLaut-Kampagne 2024 wird umgesetzt mit freundlicher Unterstützung von Abbott, Boehringer Ingelheim, Lilly, Roche und Sanofi.

#SagEsLaut #SagEsSolidarisch

DiabetesDE

  • Erstellt am .
  • Aufrufe: 1076

Das könnte auch interessant sein