Anmelden  

Werde unser Facebook Fan

Dies & Das

Pandemie hat Diagnosen von Typ-1-Diabetes verzögert

Gießen – Typ-1-Diabetes ist während der ersten zwei Monate der Coronapandemie in Deutschland offenbar häufig verzögert festgestellt worden. Die Folge waren unter anderem deutlich mehr diabetische Ketoazidosen, also akute lebensbedrohliche Stoffwechsel­entgleisung, die bei Insulinmangel auftreten und meist mit einer verspäteten Diagnose von Typ-1-Diabetes einhergehen. 

Mehr dazu und Quellverweis: aerzteblatt.de vom 22.7.2020

Diagnose, Coronavirus Covid-19

  • Erstellt am .
  • Aufrufe: 1741

Das könnte auch interessant sein

Der Inhalt von Diabetes-Kids.de ist ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt. Die Informationen auf dieser Seite stellen in keiner Weise Ersatz für professionelle Beratungen oder Behandlungen durch ausgebildete und anerkannte Ärzte dar.

Diabetes-Kids.de übernimmt keinerlei Haftung für die Korrektheit und/oder Vollständigkeit der hier dargestellten Informationen. Da es sich bei diesen Seiten um interaktive Datenbanken handelt, distanzieren wir uns ausdrücklich von den Links dieser Seite zu anderen Seiten und stellen klar, dass wir uns den Inhalt der verlinkten Seiten nicht zueigen machen möchten!

Sollten wir aufgrund eines Eintrags gegen geltendes Copyright verstossen, bitten wir um einen Hinweis, damit wir den entsprechenden Inhalt entfernen können. Alle Logos und Warenzeichen sind Eigentum Ihrer jeweiligen Besitzer.

Die Kommentare wie Beiträge fremder Autoren stehen im Verantwortungsbereich ihrer jeweiligen Poster.

Copyright © 2023 (soweit nicht anders angegeben) Diabetes-Kids.de