Werde unser Facebook Fan

                                     

Dies & Das

Videospiele können den Verlauf des Blutzuckers von Kindern mit Typ-1-Diabetes beeinflussen, so das Ergebnis einer Pilotstudie

Diese Pilotstudie legt nahe, dass Videospiele eine Art Erregungszustand mit Aktivierung des sympathischen Systems hervorrufen können und dadurch den Verlauf des Blutzuckers beeinflussen. Empfehlungen für die Ernährung und die Insulindosierung müssen dieser Situation angepasst werden.

Mehr Info und Quellverweis: Diabetes-Congress-Report 1/2012 vom 26.3.2012

Tags: Studien

Drucken E-Mail


Papa_Frank antwortete auf das Thema: #67565 11 Apr 2012 10:42
@Belly: ...wir müssen uns dabei halt auch konzetrieren und haben da keine Zeit zum quatschen!!!! B) ...und übrigens scheint es das gleiche Problem bei Frauen zu geben und zwar beim shopping!!! :woohoo:

Ansonsten stelle ich bei unserem Sohnemann (15) fest, dass er in der Regel eher zu niedrig kommt, als dass der BZ ansteigt. Aber ich denke, dass dies sicher bei jedem anders ankommt. Wird sicherlich auch davon abhängen, wie intensiv man sich dabei bewegt und inwieweit man sich emotial aufregt etc....

Extra Insolin bzw. zusätzliche KE gibt es deswaegen aber nicht. Wenn er merkt, dass er zu tief ist, dann führt der Weg in die Küche (oder besser nach Mama rufen: "Ich hab hunger, muss was essen!!!")

vG Frank
Belly antwortete auf das Thema: #67555 11 Apr 2012 07:01
Pastt jetzt nicht ganz so zum Theme....Also ich merke bei PC-/Wii spielen oder sonst was keinen unterschied...aber ich denke bei Jungs ist dass anders, da der PC sie "fesselt" die meistne Jungs oder Männer kann man beim PC spielen oder fernsehen nicht ansprechen...das heißt, man kann sie schon ansprechen...aber sie werden nicht reagieren :D Dafür muss man sich erst vor den Fernseher stellen...Bei Mädchen/Frauen ist das anders...Die sind immer zum quatschen bereit :D

Und jetzt zu was anderem...
Ich habe früher immer mit meiner Freundin Barbie gespielt...jedes Mal ist mein Blutzucker unter 60mg/dL gesunken :D :D
elisabethsanni antwortete auf das Thema: #67550 10 Apr 2012 19:37
Bei uns ist es auch wie bei Cordula.... Beim Computerspielen oder Fernsehen, aber sogar bei spannenden Büchern geht Mattis BZ hoch. Eindeutig am schlimmsten ist aber Lampenfieber und der Besuch eines Freizeitparks! Da geht der Wert auch gern mal bis an die 300 :angry:
Allerdings müssen wir bei "selbst gemachtem" hohen BZ deutlich vorsichtiger korrigieren, als normal...
LG
Anni
cociw antwortete auf das Thema: #67541 10 Apr 2012 17:43
Ich glaube, eine Studie wäre fast nicht nötig gewesen...
...hätten die Forscher einfach mal uns Eltern gefragt. :woohoo:

Bei Justus reicht auch schon ein spannender Film.
Vor dem Film: 115 mg/dl, nach dem Film: 210 mg/dl.
OHNE Essen & Trinken ziwschendurch und der BZ vor dem Film war auch schon 2 Stunden nach dem Abendessen.

So viel dazu. Erstaunen tut mich das Ergebnis nicht, aber ich würde mich nicht trauen, das Ganze mit Insulin abzudecken. Das wäre mir zu unberechenbar im wahrsten Sinne des Wortes.

LG, Cordula
Ignatia antwortete auf das Thema: #67536 10 Apr 2012 16:54
Bei uns geht er hoch, vor allem bei Wii spielen ;)

Sandra

Das könnte auch interessant sein

Login