Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA:

Aw: Basalratentest - Erfahrungsbericht 30 Okt 2011 13:05 #60455

  • monday
  • Benutzer
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1258

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1994
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo zusammen,
das mit den Hungerketonen stimmt, ich habe das selber mal beim fasten getestet. Und ich hatte das nach einem Tag nix essen am 2. Morgen...(habe das Essen langsam heruntergefahren vorher...) Ketone entwickelt man wahrscheinlich auch beim hungern unterschiedlich schnell, bei den anderen Ketonen aus Insulinmangel ist ds ja auch so. Manch einer hat das schon nach ein paar Stunden hoher Werte, andere nicht...
Die Glukose in der Leber ist ja auch für etwas gut, nämlich für die Glukoseversorgung des Gehirns. Wenn dem Körper keine Kohlehydrate mehr zugeführt werden, übernimmt die Glukose der Leber teilweise die Versorgung und die Glucose fehlt im Gehirn und das meldet dann Unterzucker.

Wir haben gelernt, das man nicht mehr als eine Mahlzeit auslassen soll. Und bei uns gibt es Gurken oder andere Rohkost als Zwischenmahlzeit für den Hunger zwischendurch. Ich habe auch mal gelesen, dass der Körper durch den Süßstoff vorgegaukelt bekommt, dass er Zucker bekommt und dass der Körper dann auf diesen Zucker wartet und man dann erst recht Hunger bekommt? Scheint aber bei euch mit der Götterspeise ja gut zu klappen....
So, schönen Sonntag nch Gruß Vera

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Basalratentest - Erfahrungsbericht 30 Okt 2011 16:42 #60462

  • Wenke
  • Mitglied
  • Moderator
    Moderator
  • Beiträge: 3840

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2004
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)

Hallo zusammen,
das mit den Hungerketonen stimmt, ich habe das selber mal beim fasten getestet. Und ich hatte das nach einem Tag nix essen am 2. Morgen...(habe das Essen langsam heruntergefahren vorher...) Ketone entwickelt man wahrscheinlich auch beim hungern unterschiedlich schnell, bei den anderen Ketonen aus Insulinmangel ist ds ja auch so. Manch einer hat das schon nach ein paar Stunden hoher Werte, andere nicht...
Die Glukose in der Leber ist ja auch für etwas gut, nämlich für die Glukoseversorgung des Gehirns. Wenn dem Körper keine Kohlehydrate mehr zugeführt werden, übernimmt die Glukose der Leber teilweise die Versorgung und die Glucose fehlt im Gehirn und das meldet dann Unterzucker.

Wir haben gelernt, das man nicht mehr als eine Mahlzeit auslassen soll. Und bei uns gibt es Gurken oder andere Rohkost als Zwischenmahlzeit für den Hunger zwischendurch. Ich habe auch mal gelesen, dass der Körper durch den Süßstoff vorgegaukelt bekommt, dass er Zucker bekommt und dass der Körper dann auf diesen Zucker wartet und man dann erst recht Hunger bekommt? Scheint aber bei euch mit der Götterspeise ja gut zu klappen....
So, schönen Sonntag nch Gruß Vera



Ähm... ich wollte natürlich was sagen, bevor ich die Nachricht abschicke... :blush:

Nämlich: Habe schon öfter gehört, dass Süßstoff deshalb Hunger macht, weil der süße Geschmack die Insulinproduktion ankubelt. Aber wenn man da eh mehr oder weniger nichts mehr produziert, dürfte das ja nicht ins Gewicht fallen.

LG Heike
Heike mit Lars (*9/2004, DM seit 11/2010, Minimed 640G, Humalog)
Folgende Benutzer bedankten sich: monday

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Basalratentest - Erfahrungsbericht 30 Okt 2011 21:42 #60466

  • Joa
  • Benutzer
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1111

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht:
  • Geburtsjahr:
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)

Nämlich: Habe schon öfter gehört, dass Süßstoff deshalb Hunger macht, weil der süße Geschmack die Insulinproduktion ankubelt.

Soweit mir bekannt, ist das ein nettes, aber unzutreffendes Märchen.

Aber wenn man da eh mehr oder weniger nichts mehr produziert, dürfte das ja nicht ins Gewicht fallen.

Und das obendrein. ;)

Gruß
Joa

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Basalratentest - Erfahrungsbericht 31 Okt 2011 09:28 #60468

  • Wenke
  • Mitglied
  • Moderator
    Moderator
  • Beiträge: 3840

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2004
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)

Nämlich: Habe schon öfter gehört, dass Süßstoff deshalb Hunger macht, weil der süße Geschmack die Insulinproduktion ankubelt.

Soweit mir bekannt, ist das ein nettes, aber unzutreffendes Märchen.

Aber wenn man da eh mehr oder weniger nichts mehr produziert, dürfte das ja nicht ins Gewicht fallen.

Und das obendrein. ;)

Gruß
Joa


Das mag schon sein. Ist auch schon länger her, dass das mal mal behauptet wurde, in den Zusammenhang "Was ist von kalorienreduzierten Lebensmitteln zu halten, machen die schlank oder eher dick?"

Allerdings konnte ich mich mit Anfang 20 mit einem halben Liter Cola light, wenn ich nichts dazu gegessen habe, in sowas wie eine leichte UZ befördern.
Ich habe mir während der Ausbildung schon mal eine Flasche aus dem Automaten geholt und hinterher immer wieder erlebt, wie ich total hungrig, unkonzentriert und zittrig wurde (und zwar so, dass ich kaum noch meinen Stift halten konnte). Natürlich weiß ich nicht 100%ig, dass diese Beschwerden von etwas niedrigem BZ herrühren, ich nehme es aber an, denn:
Diese Erscheinungen traten nie auf, wenn ich zur Cola light etwas gegessen habe. Sie ließen sich mit einem Bonbon o.ä. umgehend beheben (ohne blieben sie bis zu 30 Minuten) und sie kamen sicher auch nicht von Koffein, denn bei normaler Cola hatte ich das auch nie.

Aber vielleicht war das auch alles purer Zufall. Man weiß es nicht.

LG Heike :)
Heike mit Lars (*9/2004, DM seit 11/2010, Minimed 640G, Humalog)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Basalratentest - Erfahrungsbericht 31 Okt 2011 09:45 #60469

  • TinaSchnecke
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 732

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2005
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Anfänglich hatten wir bei Max regelmäßig Unterzucker, wenn er Fanta oder Sprite Zero zwischendurch getrunken hat.
Seitdem wir drauf achten, dass er keine ganze Flasche ohne Essen wegnuckelt, haben wir das Problem nicht mehr. Obwohl er immer noch Eigeninsulin hat, wenn auch vielleicht nicht mehr so viel.

Also entweder wird auf den Süßen Geschmack des Süßstoffs doch Insulin ausgeschüttet oder der Süßstoff macht was anderes im Körper, was in den Zuckerhaushalt eingreift. Unser Doc vermutet der Abbau des Süßstoffs könnte die Leber beschäftigen, wodurch weniger Zucker produziert wird, ähnlich wie beim Alkohol. Hat danach schon mal recherchiert, weil wir nicht die einzigen sind, die dieses Phänomen haben, aber nichts rausgefunden.

Wie auch immer, ich finde in der normalen Ernährung hat Süßstoff nichts zu suchen. Der kam mir früher nicht ins Haus! Da mein Sohnemann sich allerdings sehr schwer tut mit ungesüßten Getränken, musste ich doch nachgeben... Aber für den Rest der Familie, insbesondere den Kleinen, ist Süßstoff immer noch tabu.

lg
Tina
Mama von Max (2005, DM seit 22.02.2011) mit Pumpe (Veo)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Basalratentest - Erfahrungsbericht 31 Okt 2011 16:03 #60489

  • EgonManhold
  • Mitglied
  • Experte
    Experte
  • Beiträge: 2941

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr:
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo,

auch Nicht-Diabetiker können Unterzuckerungssymptome bekommen, wenn ihr Körper einige Zeit keine KH bekommt aber u.U. sogar "Arbeit" leisten muss.

Hungergefühl kann zusätzlich im Zusammenhang mit der Umstellung von "normaler" Limo auf Light-Limo dadurch entstehen, dass dem Körper einfach die Kalorien der "normalen" Limo fehlen.

Gruß, Egon
Achtung: Mein Beitrag / meine Antwort ist meist nur eine Kurzfassung und kann daher i.d.R. nicht alle möglichen Aspekte zu dem jeweiligen Thema berücksichtigen.
Häufig geben meine Beiträge nicht meine persönliche Meinung wieder, sondern beruhen auf Tatsachen bzw. fachlich anerkannte Meinungen....

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Basalratentest - Erfahrungsbericht 31 Okt 2011 20:02 #60505

  • monday
  • Benutzer
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1258

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1994
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)


auch Nicht-Diabetiker können Unterzuckerungssymptome bekommen, wenn ihr Körper einige Zeit keine KH bekommt aber u.U. sogar "Arbeit" leisten muss.


Das stimmt, ich habe das momentan permanent....Muss total regelmäßig essen...eigentlich wollte ich doch abnehmen... so geht das wohl eher in die andere Richtung :(
habe mal gemessen, BZ war da bei 54 mg/dl...
Gruß Vera

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Moderatoren: WebAdminEgonManholdmibi74Wenkemarielaurin
Ladezeit der Seite: 0.296 Sekunden

Login