Skip to main content

Werde unser Facebook Fan

DEA bei Kuchen

Joanna



Schreiber
Schreiber

Beiträge: 35

Daten zum Kind:
Geschlecht: Mädchen
Geburtsjahr: 2008
Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Private Nachricht
06 Okt. 2014 19:13 #93905 von Joanna
DEA bei Kuchen wurde erstellt von Joanna
Hallo Forum,

ich habe ja schon einmal hier im Forum wegen des Themas der hohen PP-Werte geschrieben und schon einige gute Tipps bekommen. Im Moment klappt es mit den Mittags-Werten und Abend-Werten nach dem Essen hervorragend. Lediglich morgens kämpfe ich noch immer und teste im Moment einen DEA von 20 Minuten und Multiwave.

Im Moment interessieren mich aber eher die PP-Werte bei Kuchen u.ä. Wir haben schon verschiedene Sachen von Käsekuchen, Quarkbällchen, Windbeutel, Zitronenrolle etc. ausprobiert. Ohne DEA schießt sie immer deutlich über 200. Gestern hatte ich mal einen DEA von 10 Minuten versucht, der ordentlich in die Hose ging (nach 2 Stunden 265 und nach 3 Stunden sogar noch 233). Ohne DEA war der Wert nach 3 Stunden immerhin wieder ok. Ob es jetzt mit dem DEA direkt zusammenhing, kann ich nicht sagen, da sie auch noch eine Bratwurst mit Majo in der Zwischenzeit gegessen hatte (Kirmestag).

Habt Ihr Erfahrungen gemacht, wie man es versuchen sollte, um bei solchem Süßkram die PP-Werte einigermaßen in Schach zu halten? Höheren DEA oder Verzögert oder Multiwave? Wenn wir 1x im Monat zu McDonalds gehen und sie einen Burger darf, haben wir übrigens das gleiche Problem. Sowohl bei Bürgern als auch bei Kuchen sind es übrigens maximal 3 KE.

Wir verwenden übrigens die Accu Check Combo mit Humalog.

Gruß
Joanna

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Lilis Mum
Mitglied


Schreiber
Schreiber

Beiträge: 44

Daten zum Kind:
Geschlecht: Mädchen
Geburtsjahr: 2004
Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Private Nachricht
06 Okt. 2014 20:25 #93906 von Lilis Mum
Lilis Mum antwortete auf Re:AW: DEA bei Kuchen
Hallo Joanna,
hattet ihr für die Bratwurst mit Majo Insulin abgegeben?
Bei den von Dir genannten Kuchen und der Bratwurst mit Majo würde ich eher an FPE denken, alles eiweiß- bzw. fetthaltig.
LG Heike

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Joanna



Schreiber
Schreiber

Beiträge: 35

Daten zum Kind:
Geschlecht: Mädchen
Geburtsjahr: 2008
Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Private Nachricht
06 Okt. 2014 20:59 #93908 von Joanna
Joanna antwortete auf Re:AW: DEA bei Kuchen
Hallo Heike,

nein für die Bratwurst mit Majo hatten wir kein Insulin abgegeben.
Jetzt wo du es erwähnst, wird es wohl wirklich daran gelegen haben.

Leider wurde uns im Krankenhaus bezüglich FPE damals noch nichts gesagt. Ich denke, dass ich mich damit wohl näher befassen muss und mal googlen sollte.

Wenn ich es richtig verstehe, wirkt Eiweiß und Fett ja so, dass der BZ viel später steigt. Zufälligerweise hatte Lara sich heute beim Abendbrot so ein Eiweißbrötchen ausgesucht (hatte ca. 0,7 KE). Während wir die letzten Wochen nie einen DEA abends einhalten mussten, hatte sie heute nach einer Stunde auf einmal einen Wert von 243. Das kann dann ja aber nichts mit FPE zu tun gehabt haben. Ich hab jedenfalls jetzt erstmal den Schlauch und Nadel gewechselt, weil mir das sehr komisch vorkam (Anfangs-BZ war 70, dann 1,6 KE insgesamt gegessen und 1 Stunde danach bei 243 :ohmy: ).

Morgens scheint Lara sehr insulinunempfindlich zu sein, da ich hier eigentlich seit Beginn herum experimentiere und mittlerweile sogar einen DEA von 20 Minuten einhalte. Dabei ist es egal, ob sie morgens Mehrkorn-Knäckebrot und eine Mandarine ißt oder gar kein Brot und nur 1 Fruchtzwerg, Mandarine und Salat.

LG
Joanna

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Lilis Mum
Mitglied


Schreiber
Schreiber

Beiträge: 44

Daten zum Kind:
Geschlecht: Mädchen
Geburtsjahr: 2004
Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Private Nachricht
06 Okt. 2014 22:05 - 06 Okt. 2014 22:08 #93909 von Lilis Mum
Lilis Mum antwortete auf Re:AW: DEA bei Kuchen
Bei uns beginnt der FPE-Anstieg für z. B. Brat- oder Currywurst nach ca. 1 1/2 bis 2h, also grade nach dem Wirkgipfel des Novorapids.
Tagsüber in Kombination mit einem KH-Bolus schluckt das normalerweise die Bewegung beim Spielen ziemlich gut, abends haut das vor dem Schlafen dann aber wertemäßig schon rein.
Und Bratwurst mit Majo solo ginge bei uns auch tagsüber nicht ohne verzögerten Bolus.
Auch bei z. B. abendlichem Grillen mit normaler Bettzeit müssen wir je nach verputzter Fleischmenge einen verzögerten Bolus abgeben, da das dann mehr als die sonst übliche Menge ist.

Und der Anstieg für Fett und Eiweiß kombiniert kommt bei uns später als eiweißreich aber fettarm.
Also vielleicht war es ja doch das Eiweißbrötchen... :silly:

Im KH wurde uns damals auch gesagt, daß FPE nur bei größeren Mengen wie z. B. bei Pizza berücksichtigt werden müsste.
Unter ICT mit Normalinsulin hat das auch hingehauen, aber mit der Pumpe und Analoginsulin dann eben nicht mehr, da der BZ-Anstieg zeitlich nicht zur kürzeren Wirkzeit des Analoginsulins passt.
Verzögern müssen wir z. B. auch Kartoffelchips oder frittierte Pommes.

Zur berechneten FPE-Insulinierung kann ich Dir allerdings nichts sagen.
Ich mache das pi mal Daumen und wir fahren damit nicht schlecht.
Aber dazu gibt es hier im Forum schon einige wirklich hilfreiche Beiträge :)

LG Heike
Letzte Änderung: 06 Okt. 2014 22:08 von Lilis Mum.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Cheffchen
Mitglied


Diamant Schreiber
Diamant Schreiber

Beiträge: 3627

Daten zum Kind:
Geschlecht: Mädchen
Geburtsjahr: 2009
Therapieform: CSII + CGM (Zugelassenes Closed Loop Insulinpumpensystem mit Glukosesensor)
Private Nachricht
06 Okt. 2014 22:07 #93910 von Cheffchen
Cheffchen antwortete auf Re:AW: DEA bei Kuchen
Hallo @Joanna,

zu FPE: im Krankenhaus ist das selten thema da es darum geht in der kürze der Zeit Eltern Fit zu machen das Kind überlebt und das ist FPE Luxsus und nur für interessierte (ja es gibt auch welche den sowas wurst ist)

Hier gute Links da brauchst nicht Onkel G.:
www.diabetes-kids.de/forum/offene-foren/...eiss-fpe-72636#78170
oder eine Schicke PDF HIER

Morgens haben wir auch doppelter Faktor als sonst und was ist Eiweißbrötchen?

Mehr als 20min DEA würde ich aber glaube ich nicht machen.

Na dann rechne das mal durch für Käsekuchen, Quarkbällchen, Windbeutel... .
Aber wie bei allen, vorsicht und ruhig nur mit der hälfte IE anfangen von den FPE ;O)

Cheffchen

Nächstes Treffen 20.04.2024, Berlin Marzahn/Ahrensfelde

---
Suche aus/in/um Berlin Kids bzw. Eltern für vielleicht mal auf eine Diät Cola ;O).
tslim x2 CIQ / Dexcom BYODA / xDrip / Nightscout
Folgende Benutzer bedankten sich: Joanna

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Lilis Mum
Mitglied


Schreiber
Schreiber

Beiträge: 44

Daten zum Kind:
Geschlecht: Mädchen
Geburtsjahr: 2004
Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Private Nachricht
06 Okt. 2014 22:25 #93911 von Lilis Mum
Lilis Mum antwortete auf Re:AW: DEA bei Kuchen
Cheffchen, guckstdu z. B. hier:

eatsmarter.de/ernaehrung/news/eiweissbrot

Joanna, wenn ich das so lese, dann WAR es wohl das Eiweißbrötchen... :woohoo:

LG
Folgende Benutzer bedankten sich: Joanna

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Joanna



Schreiber
Schreiber

Beiträge: 35

Daten zum Kind:
Geschlecht: Mädchen
Geburtsjahr: 2008
Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Private Nachricht
06 Okt. 2014 22:41 #93912 von Joanna
Joanna antwortete auf Re:AW: DEA bei Kuchen
@lilismum
danke für die hilfreichen Erklärungen. Ich werde die Verzögerungen mal demnächst austesten und schauen, wie weit sich das mit den Werten ändert.

Aber noch eine Verständnisfrage: Wenn Eiweiß und Fett mit dieser Formel ja auch zusätzlich gebolt werden müssen, würde das ja bedeuten, dass der BZ-Wert nach 3 Stunden (also nach Wirkende des Bolus) höher liegen müsste als vor der Mahlzeit (korrekter Faktor und KE-Berechnung vorausgesetzt)!? Falls dem so ist, kann es bei uns nicht immer daran gelegen haben, da z.B. sowohl bei Burger als auch bei Kuchen die PP-Werte zwar hoch sind, aber nach 3 Stunden wieder ungefähr in dem Bereich wie zuvor laden (lediglich bei der Bratwurst mit Majo war es ja anders und dort war es dann ja anscheinend wirklich das Fett).

@Cheffchen
was meinst du damit, dass du morgens den doppelten Faktor nimmst? Wenn ich den Faktor morgens von 0,5 auf 1 anpassen würde, wäre Lara um 10:30 Uhr unterzuckert. Oder beziehst du dich auf etwas anderes?

Was würdet ihr mir denn jetzt empfehlen, wenn wir einen der o.g. Kuchen verspeisen? 10 Min. DEA versuchen und verzögert mit FPE, obwohl die Werte nach 3 Stunden wieder stimmen?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Cheffchen
Mitglied


Diamant Schreiber
Diamant Schreiber

Beiträge: 3627

Daten zum Kind:
Geschlecht: Mädchen
Geburtsjahr: 2009
Therapieform: CSII + CGM (Zugelassenes Closed Loop Insulinpumpensystem mit Glukosesensor)
Private Nachricht
06 Okt. 2014 23:24 #93913 von Cheffchen
Cheffchen antwortete auf Re:AW: DEA bei Kuchen
Hallo @Joanna,

ne, ich meinte wir haben früh 1IE/BE und sonst 0,5IE/BE da früh der körper einfach brauch, zumindest bei uns.
Also nicht einfach verdoppeln!

Wenn deine FPE empfindlich ist (was nicht alle sind) dann musst das halt mit rein berechnen und vielleicht macht ihre das ja schon unbewusst.

versuch das einfach mal vorsichtig, wenn merkst das deine immer steigt nach XXXXX.
IE abgeben und dann FPE berechnen und bei den ersten versuchen vielleicht nur 1/2 oder besser 1/4 des berechneten abgeben aber Zeit so lassen wie beim berechneten, habt ja ein Pumpe, da ist das ja kein ding.


Cheffchen

ps: Eiweißbrötchen ah so ein ... "low carb" zeug, kaum für Gesunde geeignet und für chronische kranke? oder

Nächstes Treffen 20.04.2024, Berlin Marzahn/Ahrensfelde

---
Suche aus/in/um Berlin Kids bzw. Eltern für vielleicht mal auf eine Diät Cola ;O).
tslim x2 CIQ / Dexcom BYODA / xDrip / Nightscout

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Lilis Mum
Mitglied


Schreiber
Schreiber

Beiträge: 44

Daten zum Kind:
Geschlecht: Mädchen
Geburtsjahr: 2004
Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Private Nachricht
07 Okt. 2014 00:56 #93914 von Lilis Mum
Lilis Mum antwortete auf Re:AW: DEA bei Kuchen
Joanna, wenn die Werte nach 3h im Zielbereich sind war es wohl entweder doch kein FPE oder es wurde vielleicht auch tagsüber von der BR und Bewegung geschluckt...
Bei Lili macht Bewegung viel aus.
Mal passt es bei uns auch so und mal nicht. Deshalb finde ich die FPE-Insulinierung für uns auch so schwierig und wende das tagsüber auch nur bei ganz eindeutigen Nahrungsmitteln an.

Ich kann höhere Werte zwar meistens bestimmten Nahrungsmitteln zuordnen, aber sie treten eben nicht bei jedem Verzehr derselben gleichermaßen auf, so daß ich dann vorsichtig bin und eben eher ggf. korrigiere.

Mach Dich nicht zu sehr verrückt, ihr habt HÖHERE PP-Werte, keine HOHEN und seid doch wie es sich liest meist innerhalb des Zeitfensters auch wieder im Zielbereich! :thumbup:

LG Heike

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Joanna



Schreiber
Schreiber

Beiträge: 35

Daten zum Kind:
Geschlecht: Mädchen
Geburtsjahr: 2008
Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Private Nachricht
09 Okt. 2014 09:59 #93938 von Joanna
Joanna antwortete auf Re:AW: DEA bei Kuchen
im Moment verstärkt sich das Problem beim Frühstück. Dort haben wir nun Werte, die wir noch nie hatten. Heute Morgen 1h PP 295 (!). Ich dachte, ich seh nicht richtig. DEA von 20 Minuten hatte ich eingehalten. Nach 3 Stunden sind die Werte wieder normal, so dass Insulinmenge bzw. Faktor wohl stimmen sollte.

Gestern hatte ich testweise mal geschaut, wann das Insulin überhaupt anschlägt. Nach sage und schreibe 50 (!) Minuten war der erste kleine Abstieg zu erkennen. Also im Moment weiß ich überhaupt nicht was ich hier machen soll. Lara scheint morgens extrem insulinunempfindlich zu sein.

LG
Joanna

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: WebAdminEgonManholdmibi74Wenkemarielaurin
Ladezeit der Seite: 0.477 Sekunden