Werde unser Facebook Fan

                                     

Neues über Gruppen, Initiativen und Organisationen

diabetesDE nimmt am Gipfel der Vereinten Nationen teil

Von allen europäischen Diabetes-Organisationen der IDF nur diabetesDE eingeladen

New York/Berlin – Als einzige europäische Mitgliedsorganisation der Internationalen Diabetes Föderation (IDF) hat diabetesDE eine Einladung zum Gipfel für Nichtübertragbare Krankheiten erhalten, der am 19./ 20. September 2011 im Hauptsitz der Vereinten Nationen in New York stattfinden wird.

„Die Einladung der Vereinten Nationen ist ein toller Erfolg und eine hohe Ehre für diabetesDE – wir sehen uns in unserer Arbeit für die Volkskrankheit Diabetes bestätigt und nun auch international anerkannt“, kommentiert Prof. Dr. med. Thomas Danne, Vorstandsvorsitzender von diabetesDE. „Damit wird deutlich, dass diabetesDE als dieGesamtorganisation akzeptiert ist, die sowohl die Interessen der Menschen mit Diabetes als auch die der auf diesem Gebiet tätigen Fachprofis in Deutschland vertritt.“

Zur Vorbereitung auf das Gipfeltreffen hatte diabetesDE bereits Ende 2010 eine nationale Allianz gegen nichtübertragbare Krankheiten initiiert, an der bislang weitere neun deutsche gesundheitsorientierte Organisationen beteiligt sind. Die „stillen Killer“ Herz-Kreislauferkrankungen, Krebs, Diabetes und chronische Atemwegserkrankungen sind heute bereits für 86 Prozent der Todesfälle allein in Europa verantwortlich und belasten zunehmend auch die Gesundheitssysteme und Volkswirtschaften aller Länder. Das Ziel der Allianz ist es, die Politik dazu zu bewegen, konkrete Zusagen für eine effektive Gesundheitsförderung und Krankheitsvermeidung weltweit zu machen. Denn die nichtübertragbaren Krankheiten sind größtenteils durch eine Umstellung auf einen gesünderen Lebensstil vermeidbar. Dazu brauchen die Menschen unterstützende Maßnahmen der Politik. Als wichtigste Risikofaktoren gelten: Ungesunde Ernährung, zu wenig Bewegung (und dadurch Übergewicht), zu viel Alkohol und Tabakkonsum.
diabetesDE ist seit August 2011als gemeinnützige Nichtregierungsorganisation im Transparenzregister der Europäischen Kommission eingetragen.

Weitere Informationen auch unter www.diabetesde.org:

Ihr Kontakt für Rückfragen:
diabetesDE
Pressestelle
Nicole Mattig-Fabian
Reinhardtstraße 31
10117 Berlin
Tel.: +49 (0)30 201 677-12
Fax: +49 (0)30 201 677-20
E-Mail: mattig-fabian@diabetesde.org
www.diabetesde.org

Quelle: Pressemeldung von diabetesDE vom 19.8.2011

Tags: DiabetesDE, Organisationen

Drucken E-Mail

Das könnte auch interessant sein

Login