Werde unser Facebook Fan

                                     

Dies & Das

diabetesDE erhält 20.000,- Euro von Boehringer Ingelheim

Spende kommt zwei Diabetes-Projekten für Kinder und Jugendliche zugute

Ingelheim, Deutschland, 7. November 2011 – Im Rahmen der ersten Diabetes-Charity-Gala in Berlin überreichte Dr. Sieghard Gera, Leiter Medical Affairs Germany von Boehringer Ingelheim, am Mittwoch den 2.11.2011 einen Betrag von 20.000,- Euro an die gemeinnützige und unabhängige Organisation diabetesDE. Die Spende kommt zwei Projekten zugute: Die "Mobile Diabetesschulung Schleswig-Holstein" setzt sich für eine bessere Versorgung von Kindern mit Typ-1-Diabetes auf dem Land ein. Das Projekt "Ich bin WER bin ich" von "Moby Dick" fördert die Ernährung und Bewegung von adipösen Kindern. Ziel ist es, bereits frühzeitig das Bewusstsein für eine gesunde Lebensweise zu fördern und die Entstehung eines Typ-2-Diabetes zu verhindern.

"In den nächsten zwanzig Jahren wird die Zahl der an Diabetes erkrankten Menschen voraussichtlich um 50 Prozent auf etwa 438 Millionen weltweit ansteigen. Allein in Deutschland sind circa 7,5 Millionen Menschen betroffen, von denen circa 90 Prozent an Typ-2-Diabetes leiden. 1 Unsere Spende an diabetesDE ist daher eine von zahlreichen Aktivitäten, mit der wir unserer gesellschaftlichen Verantwortung im Bereich Diabetes nachkommen wollen", erklärte Dr. Gera. "Wir schätzen das Engagement von diabetesDE, das Bewusstsein für diese Krankheit in der Bevölkerung zu stärken und sich für eine optimale Behandlung auszusprechen." 

Diabetes mellitus ist im Kindes- und Jugendalter eine der häufigsten chronischen Erkrankung. 2 Der weitaus größere Teil der Kinder leidet unter dem Typ-1-Diabetes, der nicht heilbar ist. Schulungsangebote, die den Betroffenen den Umgang mit ihrer Erkrankung im Alltag näherbringen, sind daher von besonderer Bedeutung. Durch die Zunahme von Übergewicht und Fehlernährung wird in Deutschland bei jungen Patienten immer häufiger auch der Typ-2-Diabetes diagnostiziert. 3 Deshalb ist es wichtig, bereits im Kindesalter eine bewusste Ernährung zu vermitteln und Anreize zu mehr Bewegung zu schaffen.

Diabetes
Rund 285 Millionen Menschen leiden weltweit unter Diabetes. 4 Typ-2-Diabetes ist mit circa 90 Prozent aller Diabetesfälle die häufigste Form. 5 Diabetes ist eine chronische Erkrankung, die entsteht, wenn der Körper das Hormon Insulin entweder nicht ausreichend herstellt oder nutzt. 6

Boehringer Ingelheim
Der Unternehmensverband Boehringer Ingelheim zählt weltweit zu den 20 führenden Pharmakonzernen. Mit Hauptsitz in Ingelheim, Deutschland, ist Boehringer Ingelheim weltweit mit 145 verbundenen Unternehmen vertreten und beschäftigt insgesamt mehr als 42.000 Mitarbeiter. Die Schwerpunkte des 1885 gegründeten Unternehmens in Familienbesitz liegen in der Forschung, Entwicklung, Produktion sowie im Marketing neuer Produkte mit hohem therapeutischen Nutzen für die Humanmedizin sowie die Tiergesundheit.

Für Boehringer Ingelheim ist die Übernahme gesellschaftlicher Verantwortung ein wichtiger Bestandteil der Unternehmenskultur. Dazu zählt das weltweite Engagement in sozialen Projekten ebenso wie der sorgsame Umgang mit den eigenen Mitarbeitern. Respekt, Chancengleichheit sowie die Vereinbarkeit von Beruf und Familie bilden dabei die Basis des Miteinanders. Bei allen Aktivitäten des Unternehmens stehen zudem der Schutz und Erhalt der Umwelt im Fokus.

Im Jahr 2010 erwirtschaftete Boehringer Ingelheim Gesamterlöse von rund 12,6 Mrd. Euro. Fast 24 Prozent der Umsätze aus dem größten Segment verschreibungspflichtige Arzneimittel investierte das Unternehmen in die Forschung und Entwicklung neuer Medikamente.

Weitere Informationen zu Boehringer Ingelheim erhalten Sie unter www.boehringer-ingelheim.com

Referenzen 
1 IDF Diabetes Atlas. Fourth Edition (2009) Hrsg. International Diabetes Federation. 
2 Danne, T. Diabetes bei Kindern und Jugendlichen. In: Deutscher Gesundheitsbericht. Diabetes 2011;100-109. 
3 Copeland C. et al. Type 2 Diabetes in children and adolescents: risk factors, diagnosis, and treatment. Clinical Diabetes 2005;23:181-185. 
4 International Diabetes Federation: www.idf.org Last accessed August 2011 
5 International Diabetes Federation: Diabetes Prevalence: www.idf.org Last accessed August 2011 
6 World Health Organization. Fact sheet N°312.2011: 
http://www.who.int/mediacentre/factsheets/fs312/en/ Last accessed August 2011

Tags: DiabetesDE, Organisationen

Drucken E-Mail

Das könnte auch interessant sein

Login