Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Abonniert den täglichen Diabetes-Kids Forenupdate.
Dies ist ein Newsletter, der Euch täglich um ca. 17:00 Uhr über alle neuen Forenbeiträge hier im Forum informiert.
Wenn Ihr diesen Newsletter empfangen möchtet, dann könnt ihr Euch ganz einfach unter diesem Link dafür anmelden.
Mehr lesen...
  • Seite:
  • 1

THEMA: Erster Urlaub mit Diabetes

Erster Urlaub mit Diabetes 04 Aug 2010 23:35 #40111

  • Leila
  • Mitglied
  • Schreiber
    Schreiber
  • Beiträge: 31

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1998
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Hallo ihr Lieben,

möchte einmal kurz berichten, wie unser 1. Urlaub, zu einem als alleinerziehende Mutter, zum anderen mit einem Diabeteskind verlaufen ist:

Wir sind ja mit Leib und Seele Camper, frei, ungezwungen, naturnah, kinderfreundlich, so soll es sein.

Meine Tochter(12), bekam im Februar dieses Jahres den DM, zuvor buchte ich im November schon unseren Urlaub nach Italien, an die Adria.
Nach der Diagnose war ich natürlich auch erst mal geschockt und geschlaucht und hatte den Gedanken, den Urlaub zu stornieren.
Dachte mir aber dann doch,das geht gar nicht: jetzt erst recht....allemal auch dem Kind zuliebe, da sie sich doch auch riesig freute und ich bin überaus glücklich, es getan zu haben;
So fuhren wir dann mit dem eigenen PKW, voll beladen, incl. Friotasche, Insuline, Pens, NotBE los.

Die Belohnung ließ nicht lange auf sich warten.....alleine die Berge, Landschaften und Seen in Österreich, total schön.
In Italien war das Wetter sehr heiß, aber erträglich durch das Meer.....der Strand wunderschön und auf dem Campingplatz alles Bestens....die Nachbarn aus allen EU-Ländern,superlieb, niemand, weder groß noch klein, hatte ein Problem damit, dass die Kleine mißt und spritzt, die Kinderdisco...einfach alles perfekt.
Meine Tochter hatte keine Minute Langeweile, vergaß aber dennoch nicht, diszipliniert ihren BZ zu messen.
Durch die vielen Aktivitäten benötigte sie deutlich weniger Insulin, als jetzt daheim und hatte wirklich nur Traumwerte, zw. 80 und 120;
Aber mehr noch, sie fühlte sich so sorgenfrei und glücklich....dies machte mich als Mutter ebenso glücklich.
Die Heimreise war schrecklich, aber wir trösteten uns darüber hinweg, nächste Jahr wieder zu verreisen, aber nicht 14 Tage, sondern gleich 3 Wochen, um noch mehr abzuschalten und den Alltag hinter uns zu lassen.
Dann nach la France!!!

Wenn ich daran denke, um was ich uns gebracht hätte, wenn ich storniert hätte...einfach nur schade!!!

LG Dagmar

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Erster Urlaub mit Diabetes 05 Aug 2010 01:59 #40113

  • JanaH
  • Mitglied
  • Schreiber
    Schreiber
  • Beiträge: 46

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1997
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo, :) uns erging es ähnlich. Annika bekam im Juli DM und wir hatten im Herbst Urlaub in der Türkei gebucht. Ich wollte auch stornieren aber es klappte dort alles super. Top Werteund rundum glücklich. Man muss sich halt trauen. Als wir abends eine Show im Aspendos bebucht hatten und das Abendbüffet noch nicht geöffnet hatte als wir abfuhren, erklärte ich es dem Oberkoch und er nahm meine Kleine an die Hand und sie durfte sich aussuchen, was er für sie einpackte sollte. Wir waren echt überrascht und sehr dankbar.DM sollte nicht über unser Leben bestimmen. Alles ist möglich. LG Jana

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Erster Urlaub mit Diabetes 05 Aug 2010 06:24 #40114

  • Hermine
  • Mitglied
  • Schreiber
    Schreiber
  • Beiträge: 20

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2001
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo,
Leonie hatte jetzt gerade im Juli ihre Manifestation und am Samstag fahren wir nach Holland in eine Ferienwohnung. Gibt es noch Tipps für uns Anfänger, was wir unbedingt beachten müssen oder mitnehmen müssen? Frio haben wir uns schon besorgt. Muss die Reiseapotheke anders bestückt sein als sonst? (Bisher Schüssler-Salze)
Im voraus schon mal Danke

LG Dagmar mit Leonie

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Erster Urlaub mit Diabetes 05 Aug 2010 08:45 #40115

  • winampdevil
  • Mitglied
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 149

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 1997
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Wir hatten letztes Jahr die gleiche Erfahrung: März Manifestation - Juli Urlaub in Frankreich.
Bis auf hohe Werte während der Fahrt (da passiert ja nix außer rumsitzen) ist alles super gelaufen; da hatten wir uns auch das erste Mal getraut, mehr zu essen als die Tabelle sagt und entsprechend mehr gespritzt - ein Traum :)

Nach der Heimkehr und dem anschliessenden Alltagstrott sind die Werte wieder Achterbahn gefahren - das ist in diesem Jahr nicht anders.

Was die Urlaubsapotheke angeht:
Wir haben das ganze Diabeteszeugs in doppelter Menge mitgenommen, das sollte man ja aber eigentlich immer. Es aknn ja sein, daß man mal eine Packung Messstreifen am Strand verkippt oder so.
Mehr Notfall-BEs einplanen, manche Aktivitäten kann man einfach nicht planen, die ergeben sich einfach so.

Jedenfalls ist der Urlaub mit Diabetes nicht weniger schön als ohne :) , und auch nicht viel anders.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

CSII / Omnipod / HbA1c: 6,8 (18.06.2013)

Aw: Erster Urlaub mit Diabetes 05 Aug 2010 10:10 #40116

  • iffi27
  • User
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 285

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 1994
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Hallo zusammen,

ich möchte euch auch Mut machen, mit einem Diakid in den Urlaub zu fahren. Unser Sohn war bei der Erstmanifestation 14 Jahre alt und sechs Wochen später war unser Skiurlaub fest eingeplant.

Es hat super funktioniert, auch wenn ich als Mutter stets einen Blick auf unseren Sohn hatte, ob er irgendwie anders (unterzuckert?) wirkte. Es wollte mir aber nicht gelingen, das zu erkennen. Unser Sohn hat es wirklich prima hinbekommen. Auch in diesem Jahr waren wir wieder ohne Probleme Ski fahren.

Der erste Sommerurlaub mit Diabetes führte uns nach Kroatien - wir wollten Segeln. Da es sehr heiß wurde, hatten wir die Frio-Kühltasche dabei und eine Extrakühlbox für das Ersatzinsulin. Auch dieser Urlaub war sehr schön, Diabetes spielte gar keine Rolle. Ab und zu haben wir mal bei unbekannten Lebensmitteln gefragt, wie sie zubereitet werden - aber das hielt sich wirklich in Grenzen.

Einen Unterschied im Insulinbedarf habe ich weder im Winter- noch im heißen Sommerurlaub festgestellt.

Unser Sohn war seitdem auch mehrmals tage- bzw. wochenlang mit Freizeiten unterwegs. Auch das ist immer problemlos verlaufen.

An Extra-Medikatmenten haben wir immer Kopfschmerztabletten und was gegen Durchfall dabei. Unser Sohn leidet an Migräne (die aber jetzt deutlich seltener ist) und wenn er dann brechen muss, ist es nicht so gut in Verbindung mit dem Diabetes. Heute unternimmt er viel früher etwas gegen die Kopfschmerzen, so dass er erst gar nicht erbrechen muss. Fieber hatte er seitdem noch nicht (er neigt aber auch gar nicht dazu), allerdings habe ich immer etwas gegen Fieber dabei, weil ich auch hier ziemliche Angst vor habe.

Ansonsten ist nur das Übliche in der Hausapotheke: Insektenstichmittel, Brandsalbe, Heilsalbe bei kleineren Verletzungen, Pflaster etc.

Wir fahren morgen wieder Segeln und freuen uns riesig darauf. Auch wenn wir jetzt eine neue Hürde zu überwinden haben: Mein Mann muss seit kurzem Macumar nehmen - also noch ein Chroniker an Bord. Egal - wir packen das schon.

Aus diesem Grund würde ich auch keinen Urlaub absagen wegen einer chronischen Beeinträchtigung. Wir und die Kinder lernen schon, damit umzugehen und warum sollten wir uns noch mehr einschränken in der Lebensqualität.

Urlaubsreife Grüße
Steffi

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Erster Urlaub mit Diabetes 05 Aug 2010 12:06 #40117

  • Leila
  • Mitglied
  • Schreiber
    Schreiber
  • Beiträge: 31

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1998
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Hallo Dagmar,

noch ein kleiner Tip:
Ersatzbatterien für die Waage und das BZ- Gerät;
Fieberthermometer
Otodolor(Ohrentropfen), da es beim Schwimmen bei Kindern sehr leicht zu einer "Badeotitis" kommen kann und auch da leicht der BZ anfängt hochzugehen;

Wünsche Euch einen schönen, erholsamen Urlaub.

LG Dagmar

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Erster Urlaub mit Diabetes 05 Aug 2010 14:29 #40119

  • Hermine
  • Mitglied
  • Schreiber
    Schreiber
  • Beiträge: 20

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2001
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo,

vielen Dank für die positiven Berichte. Ich bin schon etwas entspannter bei dem Gedanken, dass ihr so gute Erfahrungen gemacht habt. Die Tipps werde ich noch mit einplanen bzw. einkaufen (Ersatzbatterie etc.)


Danke
LG Dagmar

und allen eine erholsame Zeit im Urlaub

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Erster Urlaub mit Diabetes 05 Aug 2010 21:07 #40128

  • Charly54
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 630

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2008
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Dagmar,

ich finde es wichtig neben dem Durchfallmittel, auch ein Mittel gegen Brechreiz (Vomex)dabei zu haben. Ein Magen-Darm-Infekt kann man sich ja überall holen und bei DM ist ein Brechreiz der nicht aufhören will, nicht zu verachten.

viele Grüße, Katrin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Erster Urlaub mit Diabetes 17 Aug 2010 22:45 #40359

  • Hermine
  • Mitglied
  • Schreiber
    Schreiber
  • Beiträge: 20

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2001
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo,

wir sind wieder da und es hat alles super geklappt. Die Werte waren niedriger, nachts Hypos aber sonst war es super. Leonie ist wieder durch die Wellen getobt und war total unbeschwert. Es war eine gute Entscheidung den Urlaub zu machen.
Jetzt sind die Werte wieder sehr hoch. Aber wir hatten schon einen Termin im KH und die Faktoren wurden geändert.
Bei der Manifestation war der HbA1 Wert 10,1 jetzt 9,0. Mal sehen wie es in drei Monaten aussieht.

Liebe Grüße
Dagmar und Leonie

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Moderatoren: EgonManholdWenkemarielaurinWebAdminJulimibi74
Ladezeit der Seite: 0.174 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Login