Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA:

Aw: Kann ein Auflauf wirklich SO lange nachwirken? 29 Dez 2011 00:37 #63185

  • mel1
  • Benutzer
  • Junior Schreiber
    Junior Schreiber
  • Beiträge: 5

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1982
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)

Hallo Diana,

ich meine, es wäre hier einmal kurz angesprochen worden: > die Wirkung des relativ hohen Fettgehaltes im Auflauf.

Größere Fettmengen (und auch Eiweiß) haben eine (verzögerte) BZ-erhöhende Wirkung!
Für die Pumpentherapie gibt es inzwischen gute Erfahrungen, wie man diese BZ-erhöhung mit verzögertem Bolus abfangen kann.

Für die ICT gibt es m.W. noch keine allgemein gültigen Regeln, wie man die FPE (Fett-Protein-Einheiten) gut berechnen und praktisch umsetzen kann.

Gruß, Egon


Jep...das passierte mir anfangs auch ab und zu :-)
Das Fett wird ersteinmal überwiegend verarbeitet bevor die KH dran kommen ;) daher sollte man aufpassenn icht gleich die volle Insulinmenge zu spritzen, da man auch in einen Unterzucker rutschen kann... da Insulin ja nun mal gegeben wurde aber die KH noch nicht ganz gespalten sind....

Bei ICT habe ich immer 50/50 gemacht im Abstand von einer Stunde.

Man muss so etwas austesten weil jeder Körper etwas anders reagiert.

Bei Pumpe muss auch ausgetsetet werden. Kannst Dual einstellen oder verlängert einstellen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von mel1.

Aw: Kann ein Auflauf wirklich SO lange nachwirken? 29 Dez 2011 09:41 #63190

  • DianaT
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 479

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2008
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
@Egon: Ja, DASS die späte Erhöhung von dem relativ hohen Fettgehalt des Auflaufs kam, war mir ja klar. Nur eben nicht, ob das wirklich so lange eine Auswirkung haben kann...

Schade, dass es unter ICT da "nur" die Möglichkeit des Ausprobierens oder im Zweifel halt die der Korrektur gibt... Aber im Grunde ist es ja auch eher die Ausnahme, dass man abends solche Fettbomben zu sich nimmt...
Liebe Grüße,
Diana

mit Greta (*06/2008, D seit 09/2011, CSII seit 10/2012 - AccuChek Spirit Combo mit Humalog)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Kann ein Auflauf wirklich SO lange nachwirken? 29 Dez 2011 12:35 #63200

  • mel1
  • Benutzer
  • Junior Schreiber
    Junior Schreiber
  • Beiträge: 5

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1982
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Achso.... ja es kann sich auch erst nach einigen Stunden bemerkbar machen. Ist unterschiedlich. Bei mir macht es sich auch erst später bemerkbar.

Solche Sxhwankungen wegen dem hohem Eiweiß oder Fettanteil macht sich bei mir schon bei Salat mit Frenchdressing und Pizzabrötchen bemerkbar.
Da lieg ich dann nach einer Stunde zum Beispiel bei 110 und zwei Stunden danach auf einmal bei 250. trotz des 50/50.
Kann auch sein, das man manches Essen nicht richtig berechnet hat. Letzt endlich puschalisiert man ja die BE.. ich wiege nicht alles ab. Da wo es drauf steht wie zum Beispiel auf der Verpackung beim Brot, Jogurth u.s.w. kann ich es mir leicht ausrechnen aber bei einem selbst gemachten Auflauf...da pauschalisiere ich auch immer oder wenn ich auswärts essen gehe.
Besser man korrigiert als von Anfang an zu viel zu spritzen. Beim PEN ist das immer blöde...da man dann immer mehrmals piecksen muss. Da gehts mit der Pumpe wirklich einfacher.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Kann ein Auflauf wirklich SO lange nachwirken? 29 Dez 2011 13:21 #63201

  • Beiträge: 0

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht:
  • Geburtsjahr:
  • Therapieform:
Hallo Diana,

das Langzeitinsulin haben wir von der Praxis bekommen, weil Markus sich auf keinen Fall vor und nach dem Essen spritzen wollte und er auch gerne mal am Abend etwas deftiger Essen wollte. Damit sind wir immer gut gefahren :-) Einfach mal nachfragen, ob es da eine Lösung für euch gäbe, denn es ist nicht jedem Kind zuzumuten sich für ein Essen zweimal zu spritzen. Testen muss man deswegen aber immer, leider. Markus hat zuerst gegessen und dann das Insulin abgegeben, das machen wir mit der Pumpe genau so :-) Außer die Werte sind deutlich über 200 mg/dl, dann korrigiert er, wartet 15 bis 20 Minuten, isst dann und gibt dann den Essensbolus ab.

sg Tanja

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Kann ein Auflauf wirklich SO lange nachwirken? 29 Dez 2011 18:45 #63208

  • DianaT
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 479

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2008
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Wir hatten (haben immernoch) Actrapid als Normalinsulin und benutzen Humalog "nur" als Korrekturinsulin bzw. als "Naschpen".

Das haben wir in der Kur allerdings umgestellt. Die Werte sind so einfach glatter hinzubekommen, man ist flexibler und (vllt am wichtigsten bei einem 3jährigen Kind) die Zwischenmahlzeiten sind kein "Muss" mehr.

Die Einstellung auf Actrapid in der Klinik hatte den Hintergedanken, dass ein zweites Frühstück sowie ein Vesper in der KiTa mit abgedeckt wären, ohne dass der Pflegedienst ein weiteres Mal kommen müsste.

Nun haben wir bei der Umstellung während der Kur bemerkt bzw ausgetestet, dass durchaus auch bei Humalog eine ZM von 1 BE (je nach BZ) drin ist und können (vorerst) dabei bleiben. Wie es später wird, werden wir sehen... Es gäbe ja (theoretisch) immer noch die Möglichkeit, eine der ZM kohlehydratfrei zu gestalten.

Nachfrage bei der Diabetologin heute hat übrigens genau deine (Tanja) Vorgehensweise bestätigt ;)
Bei deftigem Essen Actrapid und das möglichst (je nach BZ) 15 min nach dem Essen. Test steht noch aus :)
Liebe Grüße,
Diana

mit Greta (*06/2008, D seit 09/2011, CSII seit 10/2012 - AccuChek Spirit Combo mit Humalog)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Moderatoren: EgonManholdWenkemarielaurinWebAdminmibi74
Ladezeit der Seite: 0.160 Sekunden

Login