Skip to main content

Werde unser Facebook Fan

Ab wann im Unterzucker?

Leloo
Mitglied


Diamant Schreiber
Diamant Schreiber

Beiträge: 449

Daten zum Kind:
Geschlecht: Junge
Geburtsjahr: 2014
Therapieform: CSII + CGM (Zugelassenes Closed Loop Insulinpumpensystem mit Glukosesensor)
Private Nachricht
31 März 2023 11:17 #121109 von Leloo
Leloo antwortete auf Ab wann im Unterzucker?
Ich mische mich jetzt auch mal ein :) Also wir haben im Krankenhaus vor bald 7 Jahren einige sehr schlaue Dinge mit auf den Weg bekommen. Eins davon war, dass wenn EIN Erwachsener eine Entscheidung getroffen hat, DIESER auch mit allen Konsequenzen zurecht kommen muss. Sprich: wenn ich mich gerade um einen Unterzucker kümmere, kann und darf sich mein Mann nicht einmischen, denn ICH weiß in diesem Moment am besten, was ich meinem Kind schon an Zucker oä gegeben habe, wie die Kurve aussieht, was es gegessen hat und und und... Wenn EINER sich kümmert, dann ist der andere am besten ruhig! Das gilt für beide Seiten. Und wenn einer von beiden mit dem Kind unterwegs ist, hat der andere ohnehin nichts zu melden :) Noch ein wichtiger Leitsatz, den wir aus der Klinik mitgenommen haben: ES GIBT KEINE FEHLER; NUR ERFAHRUNGEN!!! Du hast dich auf deine Weise um den UZ gekümmert, deine Frau hätte es anders gemacht - beides wäre ok gewesen.
Wir hatten anfangs ähnliche Themen: ich wollte keine hohen Werte, mein Mann keinen UZ. Wir haben eine Weile gebraucht und dann ohnehin gemerkt, dass beides immer wieder vorkommt. Eine TIR von 60% war ohne Loop immer ausreichend - man kann sich auch selbst geißeln, wenn man nur noch nach BZ-Werten schaut. Hba1c unter 7 ist perfekt! Alles richtig gemacht!
Bei uns fängt eine UZ da an, wo sich unser Sohn unwohl fühlt. Dann kommt er selber an und sagt, er fühle sich zittrig. Je nach Pfeil gebe ich dann 1-2 BE Kohlenhydrate (das ist abhängig von so vielen Dingen: Bewegung, vorangegangene Mahlzeit, Kurve, Tageszeit, aktivem Insulin...). Streitet euch nicht wegen solcher Dinge! Sprecht doch darüber, dass jeder einen anderen Umgang mit dem Diabetes pflegt und jeder Umgang seine Berechtigung hat. Sprecht über eure Sorgen und Ängste und nehmen einander ernst! Ihr tut sicher beide euer Bestes! Keiner will seinem Kind schaden! Am Ende muss euer Sohn einen positiven Umgang damit lernen. Es handelt sich jedoch nicht um einen Wettbewerb! Ich will für niemanden Partei ergreifen, ich kenne euch ja nicht - aber zu viel Ehrgeiz kann einem die Lebensfreude nehmen. Und das wollt ihr beide nicht für euren Sohn....
Alles Gute für euch!
 

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Pappelche
Mitglied


Senior Schreiber
Senior Schreiber

Beiträge: 54

Daten zum Kind:
Geschlecht: Mädchen
Geburtsjahr: 2017
Therapieform: CSII + CGM (Zugelassenes Closed Loop Insulinpumpensystem mit Glukosesensor)
Private Nachricht
31 März 2023 11:18 #121110 von Pappelche
Pappelche antwortete auf Ab wann im Unterzucker?
Da weiß man gar nicht wo man anfangen soll ohne sich non stop an die Stirn zu schlagen.

Um es mal ganz offen und direkt auszusprechen, was andere hier schon diplomatisch umschrieben haben:  Deine Frau sollte dringend mal, u.U. mit professioneller Unterstützung, an einer realistischen Erwartungshaltung arbeiten. 
Imho hast du bei der Eingangs beschrieben Situation alles richtig gemacht. Du hattest den Wert im Blick, du hast vorsichtig nachgesteuert und nicht sinnlos reingekippt nach dem Motto "hauptsache raus aus dem niedrigen Bereich". Wenn ich hier lese, dass sie auf der einen Seite kaum erreichbare Werte einfordert, auf der anderen Seite bei so nem leichten Unterzucker aber "mindestens 2 KE/BE" in das Kind schütten will, da bekomm ich Streßpickel ohne dabei gewesen zu sein.
Du hättest blutig nachmessen müssen.... okay, kann man drüber diskutieren... sollte man ja generell, um Behandlungsfehler zu vermeiden. Aber was ist ihre Erwartung? Dass du blutig misst, Traubenzucker ins Kind, 10 Minuten später wieder blutig, ggf nochmal nachsteuern, 10 Minuten wieder blutig....  Das ist doch alles komplett realitätsfern! Das Kind wird sich bedanken, wenn es 5x in der Stunde blutig gemessen wird und sich irgendwann komplett quer stellen.
Ja, jeder Wert außerhalb des Zielbereichs sind natürlich nicht optimal. Aber solange dieser Bereich nicht über Stunden am Stück verfehlt wird, ist doch erstmal eins wichtig:  Mit Ruhe, Sinn und Verstand an die Sache rangehen.
Eine TIR von 80% und ein Hba1c von 6,7% ist doch klasse. Alles darüber hinaus ist Bonus. Werte von 95%/6,4 sind doch nahezu utopisch, wenn das Kind nicht grad streng auf Diät gesetzt wird.

Wie schon geschrieben:  Alles was sie am Ende erreichen wird, wenn sie so weitermacht, ist, dass irgendwann das Kind komplett zu macht, du ein psychisches Wrack bist und eure Beziehung den Bach runtergeht. Sie sollte es dringend die Bremse reinhauen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

DB



Schreiber
Schreiber

Beiträge: 35

Daten zum Kind:
Geschlecht: Junge
Geburtsjahr: 2012
Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Private Nachricht
31 März 2023 11:21 #121112 von DB
DB antwortete auf Ab wann im Unterzucker?
Haben wir schon alles durch. Wir haben 2 Kliniken gewechselt, 3 Diabetologen durch, einen Online-Kurs zur Basalrateneinstellung und das OK von mehreren der genannten Betreuer und Ärzte Basalrate und Korrekturfaktoren selbstständig anzupassen. Deshalb bin ich ja unter anderem hier im Forum eingestiegen. Habe auch gute Tipps bekommen, danke nochmals dafür. Aber irgendwann bin ich auch mit meinem Latein am Ende. Das Thema hier habe ich eröffnet weil es am Dienstag halt ziemlich eskaliert ist und ich nicht mehr weiß was tun. Bei jedem Wert über 200 der länger als 2h dauert heißt es bei uns zu Hause "Nierenschäden!!!", bei jedem Wert unter 70 über 30min Dauer "Nerven- und Gehirnschäden!!!!" Wenn ich mich um den Diabetes kümmere mache ich es nicht gut genug, wenn sie sich kümmert ist Laune, Tag, Schlaf und alles andere im Eimer. 

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Gela



Schreiber
Schreiber

Beiträge: 37

Daten zum Kind:
Geschlecht: Mädchen
Geburtsjahr:
Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Private Nachricht
31 März 2023 11:22 #121113 von Gela
Gela antwortete auf Ab wann im Unterzucker?
@ DB bei Diabetesinfo gabs einen *ich drück dich Smiley* um Trost zu spenden, den schicke ich dir und euch mal. Ich wünsche euch, dass langsam Ruhe in diese Situation hinein kommt. Du tust dir außerdem nichts gutes, wenn du dir Schuld einreden lässt.
Beide wollt ihr das Beste für euer Kind und da hilft nur eine gemeinsame Lösung, vielleicht auch unter Zuhilfenahme eines erfahrenen Diabetikers/ Elternteils/Arztes/ Psychotherapeuten. 

Alles Gute, ihr schafft das ❤️

Alles Liebe
Gela

DM1 seit 9/76, Insulinpumpe seit 1989
Mutmachprojekt

Dank meiner ständigen Begleitung seit September 1976 Silberner Zuckerwürfel am Band, Kreativlingin mit Kunst-und Mutmachprojekt für kranke Menschen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

DB



Schreiber
Schreiber

Beiträge: 35

Daten zum Kind:
Geschlecht: Junge
Geburtsjahr: 2012
Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Private Nachricht
31 März 2023 11:29 #121114 von DB
DB antwortete auf Ab wann im Unterzucker?
Wir sind seit 08/21 mit Diabetes unterwegs. Am Anfang Pen und Bz-Messgerät, seit 09/22 mit Sensor und Pumpe. Wir haben uns von 64 auf 80% TIR gesteigert, den Hba1c hatte ich schon genannt. Leider reicht es - wie beschrieben - halt nicht. Die Sache mit der psychologischen Beratung hatten wir bei der Pumpeneinstellung. Da meine Frau eine abgebrochene Therapie hinter sich hat empfahl ihr die Psychologin Tabletten. Hat sie abgelehnt. Aus jedem Fachgespräch zum Diabetes geht sie mit "Aber" wieder raus. 

Und die Sache mit 95% liest sie auch nicht als "haben wir mal/heute/diese Woche" geschafft sondern als Dauerzustand den diese Eltern haben und den sie auch haben will. 

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Pappelche
Mitglied


Senior Schreiber
Senior Schreiber

Beiträge: 54

Daten zum Kind:
Geschlecht: Mädchen
Geburtsjahr: 2017
Therapieform: CSII + CGM (Zugelassenes Closed Loop Insulinpumpensystem mit Glukosesensor)
Private Nachricht
31 März 2023 11:42 - 31 März 2023 11:43 #121115 von Pappelche
Pappelche antwortete auf Ab wann im Unterzucker?

Und die Sache mit 95% liest sie auch nicht als "haben wir mal/heute/diese Woche" geschafft sondern als Dauerzustand den diese Eltern haben und den sie auch haben will. 
Und liest sie dann auch, wie diese 95% erreicht wurden? Ich behaupte mal, dass das keine Kinder sind, die Abend halb 9 noch ne Pizza auf dem Tisch stehen haben. 

Wir sind seit letztem Jahr November dabei, haben Omnipod und Libre3. Ich stecke viel Zeit ins Ausarbeiten der Basalrate und der Faktoren und trotzdem hatten wir bisher genau eine (1!) Woche, bei der wir ne TIR von ~84% hatten. In der Regel schwanken wir zwischen 60 und 75%. Wir haben Tage, da bekommen wir das Kind kaum unter 250. Wir haben Tage da bekommen wir sie kaum über 100. Und an den Tagen kannst du auch machen was du willst, du wirst es in dem Moment nicht entscheidend ändern. Der Körper ist so eine komplexe Maschine, der schreibst du nicht vor, dass sie sich jetzt so und so zu verhalten hat.
Und nun? Streichen wir dem Kind jetzt alles was zu seiner Normalität gehört und bestrafen es somit indirekt für etwas, wofür es nichts kann? Oder nehmen wir die Werte erstmal wie sie sind und vermitteln dem Kind, dass es auch mit der Diabetes ein normales Leben führen kann. Ich denke die Antwort ist klar. Und unsere Diabetologin sieht es genauso. 
Letzte Änderung: 31 März 2023 11:43 von Pappelche.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Cheffchen
Mitglied


Diamant Schreiber
Diamant Schreiber

Beiträge: 3627

Daten zum Kind:
Geschlecht: Mädchen
Geburtsjahr: 2009
Therapieform: CSII + CGM (Zugelassenes Closed Loop Insulinpumpensystem mit Glukosesensor)
Private Nachricht
31 März 2023 12:03 #121118 von Cheffchen
Cheffchen antwortete auf Ab wann im Unterzucker?
@DB, gibts keine Diabetes Kids Gruppe in der Gegend?
Das würde glaube allen helfen.

Natürlich kann man jetzt mit Diät anfangen um das eigene Ziel zu erreichen, ob das aber auf langes Sicht echt Vorteile hat, hängt doch sehr von der Umgebung ab, für uns ist das zumindest keine Option.
Ich kann sagen, das hier, alles gibt, egal ob oder nicht Diabetes, bis auf einmal, gab es etwas wegen Diabetes was nicht.

Ich schau vielleicht 1x Monat Statistik an, wenn doch nahe 70% wird, dann schau ich grob über die letzte 2 Wochen an, wo nicht grün ist schau das da was anders machen kann und dann gehts normal wieder in den 80er Bereich.

Ich finde, man muss sich frei machen, von den Werten, natürlich extrem tief/hoch sollte man vermeiden und was gegen machen. Sonnst schauen, nicht Täglich aber am Anfang Wochentagt, wie war die letzte Woche, wo passt es nicht oder paast es und warum, dann schauen ob man was ändern kann oder möchte.
Uns hat da halt sehr eine Wochenstatistik sehr geholfen, um selber ruhe rein zu bekommen, für uns und den Blutzucker.

Cheffchen

Nächstes Treffen 20.04.2024, Berlin Marzahn/Ahrensfelde

---
Suche aus/in/um Berlin Kids bzw. Eltern für vielleicht mal auf eine Diät Cola ;O).
tslim x2 CIQ / Dexcom BYODA / xDrip / Nightscout

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

DB



Schreiber
Schreiber

Beiträge: 35

Daten zum Kind:
Geschlecht: Junge
Geburtsjahr: 2012
Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Private Nachricht
31 März 2023 12:24 #121119 von DB
DB antwortete auf Ab wann im Unterzucker?
Nein, bestraft wird er dafür nicht. Aber sie nimmt sich dann vor so lange neben ihm zu sitzen oder sich bei jedem Alarm sofort den Wert nennen zu lassen wie nötig. Die beiden waren auf Klassenfahrt, meine Frau als Betreuerin für unseren Sohn. Da kamm sie nach 3 Tagen mit 95% TIR zurück und war stolz wie Oskar. Ich hab ihr unterstellt "Das hast Du nur erreicht weil Du jede Stunde gebolt oder Zucker gegeben hast". Sie hat es bestätigt und war auch noch stolz drauf. Dass sie Augenringe bis zum Fußboden hatte und mein Sohn auch war ihr egal. 

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

DB



Schreiber
Schreiber

Beiträge: 35

Daten zum Kind:
Geschlecht: Junge
Geburtsjahr: 2012
Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Private Nachricht
31 März 2023 12:42 #121120 von DB
DB antwortete auf Ab wann im Unterzucker?
Diebetes-Eltern-Gruppe sind wir. Da gehen wir auch immer hin. Alle erzählen das Gleiche, mal hoch, mal tief, mal gut mal bescheiden. Da wird dann brav genickt und sich gegenseitig getröstet und wenn wir zu Hause sind ist beim ersten Ausreißer wieder die Hölle los. 

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Leloo
Mitglied


Diamant Schreiber
Diamant Schreiber

Beiträge: 449

Daten zum Kind:
Geschlecht: Junge
Geburtsjahr: 2014
Therapieform: CSII + CGM (Zugelassenes Closed Loop Insulinpumpensystem mit Glukosesensor)
Private Nachricht
31 März 2023 13:32 #121121 von Leloo
Leloo antwortete auf Ab wann im Unterzucker?
Habe dir eine PN geschrieben @DB

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: WebAdminEgonManholdmibi74Wenkemarielaurin
Ladezeit der Seite: 0.498 Sekunden