Skip to main content

Werde unser Facebook Fan

Blutzuckermessen in der Nacht

30Zuckerpuppe10
Mitglied


Schreiber
Schreiber

Beiträge: 30

Daten zum Kind:
Geschlecht: Junge
Geburtsjahr: 2011
Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Private Nachricht
25 Feb. 2013 22:05 #79305 von 30Zuckerpuppe10
30Zuckerpuppe10 antwortete auf Blutzuckermessen in der Nacht
Valentin ist 22 monate und seit Dez DMT1.
unsere Ärzte haben gesagt 1x nachts messen gegen 2 Uhr. Wir stellen uns jede Nacht den Wecker. mühsam, da wir beide arbeiten. Aber ich traue mir nicht durchzuschlaFenster. Bisher war der Wert nie zu tief. Innere Unruhe!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Petra F.
Benutzer


Platinum Schreiber
Platinum Schreiber

Beiträge: 289

Daten zum Kind:
Geschlecht: Mädchen
Geburtsjahr: 2001
Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Private Nachricht
25 Feb. 2013 23:43 #79308 von Petra F.
Petra F. antwortete auf Blutzuckermessen in der Nacht
Ich kenne das, meine Tochter Sarah ist elf und bei uns wurde es am 30. Januar festgestellt..... ich sitze auch grad hier und warte auf die 24 Uhr Messung danach um 2. Um acht muss ich arbeiten und vorher um halb sechs die Kinder zur Schule fertig machen ich bin auch schon ganz ausgelaugt. Dazu noch die eiwge Krankenhaus fahrerei
Folgende Benutzer bedankten sich: Wulzendorfer

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

cociw
Mitglied


Diamant Schreiber
Diamant Schreiber

Beiträge: 1732

Daten zum Kind:
Geschlecht: Junge
Geburtsjahr: 1999
Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Private Nachricht
26 Feb. 2013 07:24 #79316 von cociw
cociw antwortete auf Blutzuckermessen in der Nacht
Hallo,

willkommen im Club - gerade ihr Neuen!
Die selbe Frage "MUSS man nachts BZ messen?" habe ich vor etwa 3 Jahren, als wir frisch waren, auch gestellt, da ich so verunsichert war und das Gefühl hatte, dass alle hier messen.

Ihr müsst nicht zwingend nachts messen!
Wenn also der BZ nachts um 2 Uhr ziemlich verlässlich in Ordnung ist (Erfahrungswerte, und da habt ihr ja schon ständig gemessen), dann lasst den einfach mal wegfallen.
Ich weiß, dass man sich das auch ein Stück weit "trauen" muss, aber ihr werdet immer sicherer werden.

Ich messe nachts auch relativ häufig (Pubertät sei Dank :S ), aber ich bin großzügiger und sicherer geworden. Auch ich freue mich über jede Nacht, in der ich durchschlafen darf.
Und eine Messung, die letztlich keine Konsequenz hat (also keiner Korrektur bedarf), war dann eben auch mal überflüssig.
Auf Dauer ist es auch einfach nicht durchzuhalten, nachts den BZ zweistündlich zu messen - das müsst ihr auch euren Dia-Docs mal klar machen, die zwar meist die Theorie, aber nicht die Praxis kennen.
Ansonsten könnt ihr ja schon mal prophylaktisch eine Kur beantragen :sick: ...

Und die Nächte, in denen man dann doch messen MUSS, gibt es dann ja auch noch.
@ Petra F.: In einem anderen Thread hattest du ja auch beschrieben, dass ihr gegen Morgen mit den hohen BZ zu kämpfen habt. Am Anfang musst du vielleicht doch noch mal häufiger euere Dia-Praxis bemühen, weil schlussendlich die für den Therapieplan zuständig sind. Ihr seid auch einfach noch zu frisch, um Entscheidungen über Basaldosierungen usw. eigenständig treffen zu können. Es braucht auch einfach seine Zeit, bis alles passt.
Ich war mit meinem Sohn am Anfang auch häufiger da, und bin schon fast in Ohnmacht gefallen, als er mit einem 380er BZ aus der Schule anrief. Mittlerweile mache ich alles selbst und die Ärztin nickt im Grunde nur noch ab.

LG und seid auch mal gut zu euch selbst! Cordula

Cordula mit Justus (*08/1999, DM seit 12/2009, CSII seit 05/2010)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wulzendorfer
Benutzer


Schreiber
Schreiber

Beiträge: 23

Daten zum Kind:
Geschlecht: Junge
Geburtsjahr: 1999
Therapieform:
Private Nachricht
26 Feb. 2013 09:45 #79321 von Wulzendorfer
Wulzendorfer antwortete auf Blutzuckermessen in der Nacht
Es ist ja nicht nur das Weckerstellen - man schläft ja nachher auch nicht sofort wieder ein und ist deshalb natürlich geschlaucht.

Tja, das waren wohl noch Zeiten als man nächtelang durchmachte und es einen nicht so erledigte.

Aber ich muss sagen, dass bis jetzt die Werte eigentlich immer in Ordnung waren - nur einmal sind sie, wenn auch nicht dramatisch nach unten gegenagen (70 - um 24 Uhr).

Da konnten wir entsprechend korrigieren.

Mittlerweile sind wir auf einmal Messen um 2 Uhr umgestiegen und sind auch schon nein wenig sicherer im Umgang.

Zumindest ein bißchen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wulzendorfer
Benutzer


Schreiber
Schreiber

Beiträge: 23

Daten zum Kind:
Geschlecht: Junge
Geburtsjahr: 1999
Therapieform:
Private Nachricht
26 Feb. 2013 09:47 #79323 von Wulzendorfer
Wulzendorfer antwortete auf Blutzuckermessen in der Nacht
Manches entscheiden wir schon relativ autark - beispielsweise wieviel IE bei welchem BZ für wieviel BE, da kommen wir - eigentlich ist der Sohn da eh gescheiter und sicherer als wir Eltern - ganz gut zurecht.

Am Zuckermessgerät ist der Durchschnitt der Messungen immer bei 130 - einmal gab es einen Ausreißer nach unten und einmal hatte er über 200.

Man macht sich natürlich Gedanken darüber, aber wenn ich mir Berichte und Geschichten von anderen anhöre, wie dort teilweise der Zucker entgleist, sind wir eh ganz gut unterwegs.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Petra F.
Benutzer


Platinum Schreiber
Platinum Schreiber

Beiträge: 289

Daten zum Kind:
Geschlecht: Mädchen
Geburtsjahr: 2001
Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Private Nachricht
26 Feb. 2013 19:59 #79351 von Petra F.
Petra F. antwortete auf Blutzuckermessen in der Nacht
oh ja das seit ihr wir sien seit einer woche nicht weiter unten als 180-190..nur nachts sind die werte top

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

30Zuckerpuppe10
Mitglied


Schreiber
Schreiber

Beiträge: 30

Daten zum Kind:
Geschlecht: Junge
Geburtsjahr: 2011
Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Private Nachricht
26 Feb. 2013 20:30 #79360 von 30Zuckerpuppe10
30Zuckerpuppe10 antwortete auf Blutzuckermessen in der Nacht
bei uns passen die Werte ziemlich gut nachts. mit dem basalinsulin geht das gut. derzeit haben wir abends 1, 5. und ihr? ich weiß manchmal nicht genau ob ich die spätmahlzeit noch abdecken soll. er trinkt noch Milch abends. leider ist ja jede Nacht anders. bekommt man da eine Linie rein?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Petra F.
Benutzer


Platinum Schreiber
Platinum Schreiber

Beiträge: 289

Daten zum Kind:
Geschlecht: Mädchen
Geburtsjahr: 2001
Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Private Nachricht
26 Feb. 2013 20:48 #79365 von Petra F.
Petra F. antwortete auf Blutzuckermessen in der Nacht
Also basal wird bei uns Levimir um 2o Uhr gegeben und zwar 10 Einheite und morgens nach dem aufstehen 11 einheiten.... der be Faktor ist bei uns unterschiedlich mit der Tageszeit der liegt bei 0,5 bis 2,0

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: WebAdminEgonManholdmibi74Wenke
Ladezeit der Seite: 0.519 Sekunden