Skip to main content

Werde unser Facebook Fan

Blutzuckermessen in der Nacht

Wulzendorfer
Benutzer


Schreiber
Schreiber

Beiträge: 23

Daten zum Kind:
Geschlecht: Junge
Geburtsjahr: 1999
Therapieform:
Private Nachricht
14 Feb. 2013 15:19 #78732 von Wulzendorfer
Wulzendorfer antwortete auf Blutzuckermessen in der Nacht
Naja, momentan ist für uns manches noch Zukunftsmusik, und wir versuchen einmal, die nächsten Tage und Wochen zu "überstehen".

Er hat mir schon ein Sportprogramm auferlegt - tägliches 20-30 min. gemeinesames Laufen, und ich hoffe auch, dass wir wieder einen Sport finden, welcher ihn begeistert.

Er war 5 Jahre aktiv im Fußballverein, er spielt gerne Tennis und Tischtennis, da werden wir schon etwas finden.

Wie es ihm wirklich mit der Diagnose geht, ist bei einem pubertierenden 13jährigen natürlich nicht leicht zu sagen - mit dem Handling der Spritzen usw. kommt er sehr gut zurecht.

Morgen kommt er vom KH nach Hause und ich versuche schon seit einigen Tagen, die gemeinsamen Gespräche nicht immer um Krankheit, Diät usw. zu halten, sondern um andere Themen - beispielsweise hat er jetzt begonnen, Kreuzworträtsel zu lösen (was ganz Neues).

Nach dem ersten Schock - und ich muß gestehen, dass es wirklich einer war - legt sich jetzt irgendwie bei mir auch schon die innere Aufruhr und macht einem gewissen Fatalismus platz, weil man ja weiß, dass sich an der Krankheit grundsätzlich nichts ändern wird und man so gut es geht, damit zurechtkommen muss. Vor allem er selbst, aber natürlich auch wir Eltern.

Ich danke nochmals allen für das Teilen ihrer Erfahrungen und kann nur sagen, dass ich aus jedem einzelnen Posting hier etwas für mich und meine Familie mitnehmen kann, was uns die Zukunft ein wenig weniger düster erscheinen lässt.

Auch das wird sich geben - ich denke, anders wäre es auch nicht normal.

Nochmals Danke
Stefan

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

delphyine
Mitglied


Diamant Schreiber
Diamant Schreiber

Beiträge: 1770

Daten zum Kind:
Geschlecht: Mädchen
Geburtsjahr: 2006
Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Private Nachricht
14 Feb. 2013 15:32 #78734 von delphyine
delphyine antwortete auf Blutzuckermessen in der Nacht

DianaT schrieb: Hach, ein Traum...

B) Es ist auch einfach immer wieder schön (auch wenn es eigentlich total doof ist, dass es noch mehr von der Sorte gibt), dass es hier immer wieder wen gibt, dem es doch ähnlich geht.

@Stefan: Eine schöne Zeit zu Hause. Keine Sorge, ihr schafft das, denn zu Hause ist's am Schönsten.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Joa
Benutzer


Diamant Schreiber
Diamant Schreiber

Beiträge: 1111

Daten zum Kind:
Geschlecht:
Geburtsjahr:
Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Private Nachricht
14 Feb. 2013 22:29 - 14 Feb. 2013 22:30 #78775 von Joa
Joa antwortete auf Blutzuckermessen in der Nacht

delphyine schrieb: ... dass es hier immer wieder wen gibt, dem es doch ähnlich geht.

Na ja. Wie will man auch mit U100er Insulinkonzentration und ab- und ankoppeln der Katheter solche Schwankungen in den Griff bekommen bei niedrigen Insulinbedarfen? *grübel*

Gruß
Joa
Letzte Änderung: 14 Feb. 2013 22:30 von Joa.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Patrizia
Mitglied


Gold Schreiber
Gold Schreiber

Beiträge: 119

Daten zum Kind:
Geschlecht: Junge
Geburtsjahr: 2004
Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Private Nachricht
15 Feb. 2013 20:05 #78845 von Patrizia
Patrizia antwortete auf Blutzuckermessen in der Nacht
Hallo.
Wir sind seit Dezember 2012 erst dabei und ich hatte mir auch immer Gedanken gemacht wie man das zu Hause am besten macht.
Ich habe auch ca. 6 Wochen noch danach jeweils um 0.00 Uhr und um 3.00 Uhr gemessen um einfach die Ruhe für mich zu haben. Werte waren aber immer ok daher hab ich jetzt seit ca. 2 Wochen entschieden die letzte Messung gegen 22.30-23.00 Uhr zu machen dann gehe ich ins Bett. Und es klappt ganz gut. Man muss sozusagen etwas "loslassen", fiel mir auch schwer aber jetzt ist es ganz gut. Wenn er einen Wert um die 150-170 hat, kann ich beruhigt schlafen gehen.

Mama von Angelo *12.08.2004, DM1 seit 14.12.2012, Actrapid, Protaphane und Novorapid

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wulzendorfer
Benutzer


Schreiber
Schreiber

Beiträge: 23

Daten zum Kind:
Geschlecht: Junge
Geburtsjahr: 1999
Therapieform:
Private Nachricht
18 Feb. 2013 08:09 #78956 von Wulzendorfer
Wulzendorfer antwortete auf Blutzuckermessen in der Nacht
Das erste Wochenende ist sozusgen geschafft und war eigentlich ziemlich problemlos, die Werte sind schön, auch in der Nacht.

Eine Frage hätte ich noch:

Wie oft misst man mit den Harnteststreifen?

Gibts da auch Erfahrungswerte, aus welchem Grund man das macht?

Oder misst man nur, wenn ein Diabetiker mehrere Tage stark erhöhte Werte hat?

lG
Stefan

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

ketaha
Mitglied


Platinum Schreiber
Platinum Schreiber

Beiträge: 292

Daten zum Kind:
Geschlecht: Junge
Geburtsjahr: 2005
Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Private Nachricht
18 Feb. 2013 08:51 #78957 von ketaha
ketaha antwortete auf Blutzuckermessen in der Nacht

Wulzendorfer schrieb: Wie oft misst man mit den Harnteststreifen?

Gibts da auch Erfahrungswerte, aus welchem Grund man das macht?

Oder misst man nur, wenn ein Diabetiker mehrere Tage stark erhöhte Werte hat?


Hallo Stefan,

schön, dass das erste Wochenende so gut geklappt hat :)

Also wir messen dann auf Ketone (das meinst du doch mit den Harnteststreifen, oder?) wenn wir unerklärbar hohe Werte haben. Jetzt nicht gleich beim ersten Messen, aber wenn z.B. die Korrektur auch nicht anschlägt, dann wird mal über den Streifen gepinkelt :laugh:

Mein Sohn ist jetzt ca. 1,5 Jahre dabei und bisher war der Test auf Ketone (zum Glück) immer negativ :)

LG Kerstin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wulzendorfer
Benutzer


Schreiber
Schreiber

Beiträge: 23

Daten zum Kind:
Geschlecht: Junge
Geburtsjahr: 1999
Therapieform:
Private Nachricht
18 Feb. 2013 08:54 #78958 von Wulzendorfer
Wulzendorfer antwortete auf Blutzuckermessen in der Nacht
Danke!

Das habe ich mir auch gedacht, wir waren nur unsicher, ob man bei erhöhtem Harndrang auch messen soll.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

delphyine
Mitglied


Diamant Schreiber
Diamant Schreiber

Beiträge: 1770

Daten zum Kind:
Geschlecht: Mädchen
Geburtsjahr: 2006
Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Private Nachricht
18 Feb. 2013 14:35 #78985 von delphyine
delphyine antwortete auf Blutzuckermessen in der Nacht
Hallo,
Wir haben anfangs sehr viel gemessen, weil unsere noich sehr klein war und sich nicht selbst äußern konnte. Da haben wir auch gemessen bei hohen Werten + Bauchschmerzen, bei hohen Werten die länger anhielten, bei unkorrigierbaren Werten und immer dann, wenn wir unsicher waren, ob der Katheter noch in Ordnung ist. Da sind wir mit 10 Teststreifen dann etwa einen Monat hingekommen.
Jetzt messen wir.... lieber einmal mehr Katheter wechseln.... bei Krankheit mit unkorrigierbaren Werten (ob doppelte Korrektur angezeigt ist) und bei hohen Werten vor Sport.
LG
Nadine

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

yvo82
Mitglied


Schreiber
Schreiber

Beiträge: 26

Daten zum Kind:
Geschlecht: Mädchen
Geburtsjahr: 2007
Therapieform: CT (Konventionelle Therapie 2-4 Spritzen am Tag)
Private Nachricht
24 Feb. 2013 16:35 #79254 von yvo82
yvo82 antwortete auf Blutzuckermessen in der Nacht
hallo,
also bei meinen beiden haben wir am anfang um 22.00 uhr und um 2.00 gemessen. mittlerweile reicht der wert um 22.00 uhr. wenn zu niedrig, dann geben wir apfelsaft. das reicht in der woche bis 6.00 und am WE sogar bis 8.00 uhr.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Jacomo
Benutzer


Neuling
Neuling

Beiträge: 2

Daten zum Kind:
Geschlecht: Mädchen
Geburtsjahr: 2001
Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Private Nachricht
25 Feb. 2013 21:11 #79301 von Jacomo
Jacomo antwortete auf Blutzuckermessen in der Nacht
Hallo,
meine Tochter ist zwar momentan noch in der Remi-Phase, aber trotzdem stelle ich mir nachts den Wecker auf 2:00 Uhr, nicht immer, aber es kommt auf die Werte abends an und ihre gesundheitliche Verfassung. Momentan ist die 3. Erkältung in 6 Wochen mal wieder im Anmarsch, die Werte fahren heute Achterbahn, obwohl das Wochenende super war - Werte zwischen 100 und 140! Heute morgen dann 225 um 6 Uhr, danach trotz Korrektur nicht unter 170.... Sie ist hundemüde und schläft seit 3 Stunden, noch kein Fieber.... muss jetzt mal wieder gucken, die Stunde ist rum und ich habe zuletzt vor 3 Stunden gemessen, wird also wieder Zeit. Wenn sie schläft oder auch nur gemütlich im Bett liegt, um Fernsehen zu gucken, merkt sie nichts, erst wenn sie aufsteht....
Schönen Abend noch, gehe auch gleich ins Bett, der Wecker geht in 8 Stunden und dann noch um 2 Uhr messen. Ich schlafe zwar sehr schnell wieder ein, aber es ist ja kein Durchschlafen....

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: WebAdminEgonManholdmibi74Wenke
Ladezeit der Seite: 0.474 Sekunden