Skip to main content

Werde unser Facebook Fan

Die ewigen Schwankungen...

bigmam8
Benutzer


Senior Schreiber
Senior Schreiber

Beiträge: 64

Daten zum Kind:
Geschlecht: Junge
Geburtsjahr: 1998
Therapieform: CT (Konventionelle Therapie 2-4 Spritzen am Tag)
Private Nachricht
02 Nov. 2011 20:11 #60574 von bigmam8
bigmam8 antwortete auf Aw: Die ewigen Schwankungen...
Hallo, Wenke, wünsche dem Lars, dass er ganz schnell wieder auf die Beine kommt, war sicher ein schöner Schreck für Euch, hm?
Könntest Du bei Deiner Freundin nicht mal eben eine STATION für uns mieten, wäre nämlich auch gerade reif für die Kl...
Sohni hat eine Lungenentzündung, wahrscheinlich seit neuestem auch Allergien, die jetzt ausgetestet werden. Beine und Arme sehen aus wie eine Kraterlandschaft. Entweder reagiert er auf unseren neuen Hund, oder auf das Antibiotikum. Würde gerne mal für 2 Wochen DIA-frei nehmen, aber ,wem sage ich das.
Jeder Tag ist spannend. LG. bigmam8 :S

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Tanja2010
Benutzer


Gold Schreiber
Gold Schreiber

Beiträge: 104

Daten zum Kind:
Geschlecht: Junge
Geburtsjahr: 2002
Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Private Nachricht
02 Nov. 2011 20:37 #60576 von Tanja2010
Tanja2010 antwortete auf Aw: Die ewigen Schwankungen...
ich bin auch dabei!!!
Wenn ich es doch wenigstens verstehen könnte. Oder wenigstens eine Logik erkennen könnte. Und leider ist es bei mir auch so, dass meine Stimmung extrem BZ-abhängig ist. Meine Laune zur Zeit ist gruselig...

Lg Tanja

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ignatia
Mitglied


Diamant Schreiber
Diamant Schreiber

Beiträge: 479

Daten zum Kind:
Geschlecht: Junge
Geburtsjahr: 2003
Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Private Nachricht
02 Nov. 2011 21:40 #60577 von Ignatia
Ignatia antwortete auf Aw: Die ewigen Schwankungen...
bei was für werten geistert ihr denn so rum?

Jul rief mich heute aus der Schule an. 3 std nach dem bolen sollte er messen: 294 mg :evil:

gegessen hat er wie immer, boliabgabe war korrekt :)

nach Korrektur kam er dann mit 204 nach hause :(

heute abend faktor von 0,5 auf erstmal 0,65 erhöht. gegessen, gerechnet, gebolt.

nun nach 3 std 249 mg :angry:

so wieder korrigiert und nachher wieder aufstehen....

Sandra

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wenke
Mitglied


Moderator
Moderator

Beiträge: 3839

Daten zum Kind:
Geschlecht: Junge
Geburtsjahr: 2004
Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Private Nachricht
03 Nov. 2011 06:00 #60579 von Wenke
Wenke antwortete auf Aw: Die ewigen Schwankungen...

Ignatia schrieb: bei was für werten geistert ihr denn so rum?

Jul rief mich heute aus der Schule an. 3 std nach dem bolen sollte er messen: 294 mg :evil:

gegessen hat er wie immer, boliabgabe war korrekt :)

nach Korrektur kam er dann mit 204 nach hause :(

heute abend faktor von 0,5 auf erstmal 0,65 erhöht. gegessen, gerechnet, gebolt.

nun nach 3 std 249 mg :angry:

so wieder korrigiert und nachher wieder aufstehen....


Hallo Sandra,

ja sowas in der Richtung haben wir zurzeit auch. Gestern Nachmittag (vor dem Fahrradsturz) 282. Im Krankenhaus dreimal gemessen (wegen Schock und so): 145, 107, 195 (danach noch 2 KE gegessen, gebolt und korrigiert). Nachts (wieder zuhause) dann 335, 272, 108 und heute morgen 153. Diesen Verlauf haben wir die letzten Tage (also auch ohne Stürze vom Fahrrad) eigentlich immer. Jede Nacht drei Korrekturen (neulich hatten wir auch mal vier), ich könnt mich entsorgen!

Im Augenblick bräuchte er von allem ein bisschen mehr. Ist aber vielleicht in wenigen Tagen schon wieder anders.

Die ewigen Schwankungen eben...

LG Heike

Heike mit Lars (*9/2004, DM seit 11/2010, Minimed 640G, Humalog)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Andi76
Benutzer


Schreiber
Schreiber

Beiträge: 20

Daten zum Kind:
Geschlecht: Junge
Geburtsjahr: 2003
Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Private Nachricht
03 Nov. 2011 08:22 #60581 von Andi76
Andi76 antwortete auf Aw: Die ewigen Schwankungen...
Das Problem haben wir derzeit auch mal hoch mal runter gestern ein anderes brot zum Abend genommen und 1,5 std später 45 mmol ihn dann wieder hochgedrückt fel dann wieder und heute nacht dann über 400 korigiert und heute morgen ist er aufgestanden mit 375 wir könnten abdrehen hängt das irgendwie mit dem Wetter zusammen so kommt es mir langsam vor weil sonst geht Fabian eher hoch ins Bett zur Zeit.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

claudiasc
Mitglied


Schreiber
Schreiber

Beiträge: 23

Daten zum Kind:
Geschlecht: Junge
Geburtsjahr: 2003
Therapieform:
Private Nachricht
03 Nov. 2011 08:39 - 03 Nov. 2011 08:41 #60585 von claudiasc
claudiasc antwortete auf Aw: Die ewigen Schwankungen...
Hallo,
Ich bin zwar schon ewig angemeldet aber bis jetzt immer nur Stile Leserin. :whistle:
Es klingt vielleicht gemein aber es tut irgendwie gut zu lesen das nicht nur beinuns die werte so schwanken!

Ich hab zwei Diabetes Kids mein grosser ist 8 die mittlere 4 und ich seh mich bald gar nicht mehr durch!

Darf ich fragen wie eure Ärzte das handhaben? Wie die hba1c Werte aussehen? Wir haben eben wegen dieser Schwankungen einen wert von 7,2 bei beiden die Ärztin unterstüzt mich aber nicht wirklich in meinen tun sondern setzt mich noch mehr unter Druck in dem sie so Sachen sagt wie : beim nächsten mal möchte ich einen 6 er wert haben bei beiden! Tjaund promt schwanken wir wieder enorm und zwar beide!

Lg
Letzte Änderung: 03 Nov. 2011 08:41 von claudiasc.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

cociw
Mitglied


Diamant Schreiber
Diamant Schreiber

Beiträge: 1732

Daten zum Kind:
Geschlecht: Junge
Geburtsjahr: 1999
Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Private Nachricht
03 Nov. 2011 08:54 - 03 Nov. 2011 08:55 #60587 von cociw
cociw antwortete auf Aw: Die ewigen Schwankungen...

beim nächsten mal möchte ich einen 6 er wert haben


Hallo!

Diese Aussage finde ich echt krass!
Justus HbA1c konnte ich bislang immer < 7 halten, aber er macht eben auch total gut mit und ist sehr kooperativ - noch (Pubertät steht vor der Tür).
Aber durch meine Freundin, die ebenfalls eine DM Tochter hat, die sehr schwer einzustellen ist (und nicht mitmacht :unsure: ), weiß ich, dass unsere Ärztin eher den Schwerpunkt auf Lebensqualität für die Kinder setzt. Natürlich darf der HbA1c auch nicht zu grottig werden, aber sie weiß halt auch, dass es Phasen gibt, in denen es nicht so läuft oder laufen kann.
Im Gegenteil: unsere Ärztin hat Justus schon mal total ausgequetscht und hinterfragt, wie es für ihn so läuft und ob er auch allein (ohne Mama - er ist 12) klarkommt, da sie den Verdacht hatte, dass ich ihn bei einem HbA1c von 6,0 (da hatten wir gerade eine extrem gute Phase) total streng und kurz halte. Und DAS will sie gar nicht.
Ich auch nicht!

Von daher: wenn's bei 7,2 bleibt, geht's doch noch. Wenn man selber das Gefühl hat, dass eben mehr nicht geht und man sein Bestes gibt, was willst du dann noch ändern?

LG, Cordula

Cordula mit Justus (*08/1999, DM seit 12/2009, CSII seit 05/2010)
Letzte Änderung: 03 Nov. 2011 08:55 von cociw.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

claudiasc
Mitglied


Schreiber
Schreiber

Beiträge: 23

Daten zum Kind:
Geschlecht: Junge
Geburtsjahr: 2003
Therapieform:
Private Nachricht
03 Nov. 2011 09:29 #60590 von claudiasc
claudiasc antwortete auf Aw: Die ewigen Schwankungen...
Hallo Cordula

Tja was ich genau ändern soll/ kann weiß ich nicht genau! Der grosse hat seinen hbac wert auschliesslich durch die vielen hypos die er neben den Schwankungen hat und das ist auch kein Zustand finde ich,ich meine wo sollt ich ihn da hinführen? Gleichzeitig hat sie mir nach diesem Satz aber gesagt ich solle bei beiden den essensboli drastisch verringern also alles ein bissal widersprüchlich :silly:

Ich finde den hbac mit 7 auch ok vor allem weil es den Kids gut geht nur die Ärzte bei uns( kommen aus Österreich) dürften da um etwas schwieriger sein den sobald der hba1 c etwas ansteigt wollen sie einen eine mobilekinderkrankenschwester " aufs Aug drücken" oder drohen gar mit dem Jugendamt! Das mich das als Mutter natürlich total verunsichert und ich vor den Untersuchungen schon teilweise Angst habe dürtfe klar sein.
Darum hab ich gefragt wie eure diabetologen so sind ;)

Lg

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

verenamario
Mitglied


Platinum Schreiber
Platinum Schreiber

Beiträge: 248

Daten zum Kind:
Geschlecht: Junge
Geburtsjahr: 2007
Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Private Nachricht
03 Nov. 2011 12:50 #60601 von verenamario
verenamario antwortete auf Aw: Die ewigen Schwankungen...
Hallo,

unser Diabetologe ist mit Elias Werten zwischen 7,0 und 7,5 sehr zufrieden. Er möchte gar nicht so gerne , dass er eine 6 vor dem Komma hat (haben wir bisher auch noch nicht geschafft :( ).
Elias Werte schwanken momentan auch sehr extrem. Vor allem haben wir in letzter Zeit häufiger mal Werte über 300 und das hatten wir sonst nie.

LG
Verena

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ally
Mitglied


Schreiber
Schreiber

Beiträge: 24

Daten zum Kind:
Geschlecht: Junge
Geburtsjahr: 2001
Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Private Nachricht
03 Nov. 2011 14:50 #60604 von Ally
Ally antwortete auf Aw: Die ewigen Schwankungen...
Hallo,

unser Diabetologe ist mit dem Hba1c-Wert von 7,2 auch zufrieden. Ich war total enttäuscht, dass der Wert nicht gesunken ist trotz der Pumpe, die mein Sohn seit 2 1/2 Monaten hat. Hatte große Hoffnungen, dass wir es schaffen, den Wert unter 7 zu bekommen. Allerdings waren auch zwei Infekte in der Zeit dabei und der Insulinverbrauch musste auch nach oben angepasst werden.
Unser Diabetoge hat mich getröstet und gesagt, dass wir trotzdem zufrieden sein dürfen.

Auch bei meinem Sohn schwanken die Werte immer wieder. Kaum sind sie mal ein paar Tage okay, muss man die Faktoren schon wieder nach oben oder unten anpassen. Ich freue mich über jeden Tag, an dem kein Wert unter 60 oder über 200 ist. Kommt leider nicht so häufig vor.

LG
Helga

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: WebAdminEgonManholdmibi74Wenke
Ladezeit der Seite: 0.449 Sekunden