Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Abonniert den täglichen Diabetes-Kids Forenupdate.
Dies ist ein Newsletter, der Euch täglich um ca. 17:00 Uhr über alle neuen Forenbeiträge hier im Forum informiert.
Wenn Ihr diesen Newsletter empfangen möchtet, dann könnt ihr Euch ganz einfach unter diesem Link dafür anmelden.
Mehr lesen...
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: 1. Sportfest

1. Sportfest 28 Mai 2013 19:15 #82476

  • ManuelaB
  • Mitglied
  • Senior Schreiber
    Senior Schreiber
  • Beiträge: 70

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2004
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo zusammen,

ich hab seit doch recht langer zeit mal wieder ne frage...meine Tochter hat nun das erste mal mit dm Sportfest. jetzt bin ich mir unschlüssig wie wir das ganze "Problem" angehen... ich kann ziemlich wahrscheinlich nicht dabei sein um "aufzupassen".. jetzt meine frage pumpe auf 50% oder pumpe ab...
-pumpe ab heist sie hat mehr Bewegungsfreiheit, wenn sie sich aber nicht so viel bewegt wie vielleicht geplant steigt der bz Event. zu hoch
-pumpe auf 50% heist sie ist etwas mit Insulin versorgt hat aber angst das sie beim rennen runter fällt oder ähnliches...


was mach ich denn jetzt???

danke schon mal für eure antworten

lg Manu

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

1. Sportfest 28 Mai 2013 20:00 #82480

  • cociw
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1735

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 1999
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Manu,

-pumpe ab heist sie hat mehr Bewegungsfreiheit, wenn sie sich aber nicht so viel bewegt wie vielleicht geplant steigt der bz Event. zu hoch
-pumpe auf 50% heist sie ist etwas mit Insulin versorgt hat aber angst das sie beim rennen runter fällt oder ähnliches...


Das Sportfest wird ja sicher länger als 1 - 1,5 Stunden dauern, daher würde ich auf keinen Fall die Pumpe für die ganze Zeit abgekoppelt lassen. Die Gefahr, dass sie in einen absoluten Insulinmangel kommt und damit Gefahr läuft, Ketone zu bilden, wäre mir zu hoch. Außerdem wird ja sicher zwischendurch auch mal gegessen und getrunken.

Warum sollte die Pumpe runter fallen? Ist vielleicht auch eine Frage der Trageweise. Mit einem Bauchgurt kann gar nichts passieren.
Mein Sohn spielt mit Pumpe Basketball und klippt sie an den Hosenbund. Das geht auch. Und selbst wenn die Pumpe fallen sollte, baumelt sie immer noch am Katheter :P .

Ich würde die Pumpe dran lassen und die Basalrate reduzieren.
Vielleicht kriegt deine Tochter auch mal einen BZ zwischendurch hin und sie kann dich anrufen.

LG, Cordula

P.S.: Vielleicht magst du mal dein Profil ändern, da steht immer noch ICT ;)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Cordula mit Justus (*08/1999, DM seit 12/2009, CSII seit 05/2010)
Letzte Änderung: von cociw.

1. Sportfest 28 Mai 2013 20:21 #82482

  • stef1
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 382

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2005
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Manu,

Silas trägt die Pumpe beim Sport in einem Beingurt von Accu chek für Erwachsene. Den trägt er um den Bauch, so dass die Pumpe eng am Körper liegt und nicht beim Rennen herumwackelt. Er findet das angenehmer als den normalen Bauchgurt.

Ansonsten schließe ich mich Cordula an ... ich würde die Pumpe auf jeden Fall dranlassen. Die Kids essen ja auch zwischendurch was und insgesamt bewegen sie sich beim Sportfest - glaube ich - insgesamt weniger als sonst beim Herumtoben.

Gruß Steffi.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

S., geb. 08/2005, D. seit 03/2012, Pumpe Accu chek combo seit 06/2012

1. Sportfest 28 Mai 2013 20:22 #82483

  • !!!Yvonne!!!
  • Mitglied
  • Junior Schreiber
    Junior Schreiber
  • Beiträge: 12

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2004
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Manu,

Hannah macht auch das erste Mal Bundesjugendspiele mit Pumpe. Sie wird ihre Pumpe tragen. Basalrate werden wir nicht reduzieren, zwischen den Aktionen sind Pausen. Wir arbeiten dann eher mit zwischendurch Messen und Zusatz BE`s.

LG
Yvonne

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

1. Sportfest 28 Mai 2013 21:35 #82487

  • AlexMo
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 450

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2005
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Manu,

ich denke, es kommt auf die jeweiligen Sportarten an, ob die Pumpe ggf. zeitweise abgekoppelt wird. Moritz hat nächste Woche auch Bundesjugendspiele, beim Werfen und auch Laufen bleibt die Pumpe dran (eben auch aufgrund der Pausen zwischendurch und weil die Pumpe ihn dabei nicht mehr so stört), beim Weitsprung kommt sie definitiv ab. Er hat sie auch im normalen Sportunterricht, bei Fußball und Trampolin meistens ab oder auf 0%, da er auf Bewegung sehr stark reagiert, sprich innerhalb von 20 min Pause mit Fußballspielen auf dem Schulhof sinkt er locker mal um 50 bis 80 mg/dl ab, obwohl er zusätzlich TZ nimmt...

Beim Weitsprung habe ich einfach Sorge, dass auch die Pumpe später "knirscht" oder er sich beim Drauffallen weh tut (daher ist sie meist auch beim Trampolinspringen ab; weiß auch nicht, wie gut dass ständige "Durchschütteln" dem Insulin bekommt ;) )

LG Alex

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Alexandra mit Moritz *04/2005, Diabetes Typ 1 seit 04/2012,
Insulin Novorapid, Medtronic/Paradigm G640 (seit 09/2016); Freestyler ;-) (seit Nov 2014)

1. Sportfest 29 Mai 2013 12:36 #82506

  • ManuelaB
  • Mitglied
  • Senior Schreiber
    Senior Schreiber
  • Beiträge: 70

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2004
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
danke euch schon mal für die antworten,
leider bin ich immer noch nicht recht schlauer wie ich es mache...
ich hab Lea auch gesagt das sie dran bleiben soll, aber wie kleine "zickige" Mädchen so sind.... naja wir haben ja noch etwas zeit zum hin und her überlegen wie der plan perfekt wird


danke trotzdem :) :)

lg manu

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

1. Sportfest 29 Mai 2013 13:07 #82508

  • Flitzpiepe
  • Mitglied
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 137

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2004
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Manu,

Felix hat Freitag zum 2. Mal Bundesjugendspiele. Ich werde wie im letzten Jahr dabei sein. Wir nehmen die wieder Pumpe ab und koppeln sie nur für die Essenspause(n) an, wo auch der BZ gemessen wird. Im letzten Jahr lag er trotzdem ständig zu niedrig und durfte Zusatz-KE´s verdrücken. Nach dem 1000m Lauf war Traubenzucker in hoher Dosis angesagt :blink: . Er hat aber auch wirklich alles gegeben und es war total warm draußen. Mal schauen, wie es in diesem Jahr bei eher ungemütlichen Temperaturen und wahrscheinlich Dauerregen wird :unsure: .

Viel Erfolg!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

1. Sportfest 29 Mai 2013 13:26 #82509

  • Wenke
  • Mitglied
  • Moderator
    Moderator
  • Beiträge: 3713

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2004
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)

AlexMo schrieb: Hallo Manu,
beim Weitsprung kommt sie definitiv ab.

Beim Weitsprung habe ich einfach Sorge, dass auch die Pumpe später "knirscht" oder er sich beim Drauffallen weh tut (daher ist sie meist auch beim Trampolinspringen ab; weiß auch nicht, wie gut dass ständige "Durchschütteln" dem Insulin bekommt ;) )

LG Alex


Hallo Alex,

spielt Moritz sonst nicht mit Pumpe im Sand?

Wir hatten letztes Jahr mal so eine Pumpentasche von Pumpwear. Da waren zwar hübsche Dinos drauf, aber sie war seitlich offen und es fiel jede Menge Sand rein. Der saß dann tatsächlich in jeder Ritze und war kaum zu entfernen. Seitdem benutzen wir wieder ausschließlich das Neoprentäschchen von Medtronic. Das ist fast ganz dicht und der Sand bleibt draußen.

Wir lassen die Pumpe bei allen Sportarten außer schwimmen dran. Bei Leichtathletik stört die Pumpe eigentlich nur beim Hochsprung und selbst da nur, wenn man sie so wie Lars nicht eng am Körper trägt sondern eher um den Bauch "baumeln" hat. Er liebt nämlich unerlastische Bauchgurte, die er dann quasi locker auf der Hüfte hängen lässt.

Dranlassen hat auch immer den Vorteil, dass man nicht sehen muss, wo man die Pumpe lässt. Gerade auf einem Sportplatz, wenn viele Taschen rumstehen, wird ja auch gern mal was "gemopst".

Beim Sportfest wird mir auch jedes Jahr anders. Das geht bei uns schon damit los, dass vorher nie ganz klar ist, ob die Kids zum Stadion laufen müssen (ca. 2-3 km, zum Teil bergauf) oder ob doch ein Bus fährt. Und ob er auch zurück fährt, weiß vorher auch nie jemand...

Beim ersten Sportfest war ich dabei, beim zweiten mein Mann und dieses Jahr ist Lars zu Hause geblieben, weil er eh schon etwas Schnupfen hatte und Sportfest bei uns auf einer zugigen Anhöhe stattfindet, wo selbst an warmen Tagen ein sehr kühler Wind weht (und die Kids meinen ja, nur weil es "Sport" heißt, müsste man bei 10°C im T-Shirt rumlaufen). Und dieses Jahr war obendrein Regen angesagt.

So wirklich gute Ratschläge habe ich also nicht. Ich würde gegebenenfalls die BR ein bisschen reduzieren, abhängig davon wie sich das jeweilige Kind zwischen den einzelnen Disziplinen verhält. Manche Kinder setzen sich hin und ruhen sich aus, andere "dauerhüpfen", wenn sie auf dem Sportplatz sind.

LG Heike

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Heike mit Lars (*9/2004, DM seit 11/2010, Minimed 640G, Humalog)

1. Sportfest 29 Mai 2013 14:15 #82511

  • AlexMo
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 450

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2005
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Heike,

hm, ehrlich gesagt spielt Mo nur noch im Urlaub am Strand im Sand; und unser letzter Urlaub an der Ostsee war letztes Jahr nur zwei Monate nach der Manifestation, da konnten wir die Pumpe fast den ganzen Tag ablassen, wenn wir am Strand waren, nur zwischendurch zum Essen war die Pumpe dran, die Werte waren aufgrund der starken Bewegung OK. Ich glaube auch nicht, dass das so auch noch in diesem Jahr funktionieren wird, daher hatte ich ihm ja den SportGuard organisiert und wollte diese Box dieses Jahr testen.

Aber für ein Sportfest finde ich den SportGuard extrem unhandlich und störend. Wie ich ja in der letzten Mail erwähnte reagiert Mo extrem stark auf Sport, daher kommt die Pumpe meistens ab; aber auch nicht immer... Er ist jetzt bei einem Mini-Marathon mitgelaufen und "dank" Adrenalin waren die Werte durchgängig zu hoch, auch mit Pumpe.

Und beim Weitsprung ist eben der Sand der ausschlaggebende Grund; ich habe mich ("total freiwillig") als Helfer bei den Bundesjugendspielen gemeldet, so dass ich Moritz die Pumpe abnehmen kann.

Ein Papa eines anderen Fußball-Diabetes-Pumpen-Kids hat uns übrigens mal erzählt, dass einige Schiedsrichter wohl verlangen würden, dass die Pumpe vor dem Fußballspiel abgenommen wird!?! Ist bei uns noch nicht passiert, da Mo hier meist eh abkoppelt, es sei denn, der Ausgangswert vor dem Spiel ist zu hoch.

Und die Abnahme beim Trampolinspringen wurde uns von Diabetesdoc und Diabetesassistentin empfohlen.

So, jetzt wünsche ich allen einen schönen Tag, bei uns ist jetzt langes Wochenende ;) und Mo hat gleich ein Minigolfturnier. Könnten sie vielleicht in Wasserball ändern...

Euch wünsche ich jedenfalls eine richtig gute Zeit auf Sylt!!!

LG Alex

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Alexandra mit Moritz *04/2005, Diabetes Typ 1 seit 04/2012,
Insulin Novorapid, Medtronic/Paradigm G640 (seit 09/2016); Freestyler ;-) (seit Nov 2014)

1. Sportfest 29 Mai 2013 16:01 #82515

  • Wenke
  • Mitglied
  • Moderator
    Moderator
  • Beiträge: 3713

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2004
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Hallo Alex,

danke für die guten Reisewünsche. Drückt mal die Daumen für gutes Wetter.

Wenn du beim Sportfest "freiwillig" :laugh: (dieses "freiwillig" kenne ich... nenne es immer "wir dürfen zwangsfreiwillig helfen")) mithilfst, stellt sich die Frage, wer auch die Pumpe aufpasst, dann ja in der Tat nicht. :)

Wir haben ein großes Klettergerüst auf dem Schulhof und darunter ist ein Sandkasten. Deshalb "badet" Lars eigentlich täglich im Sand, wenn es nicht gerade Bindfäden regnet. ;) Und obendrein ist vor unserem Haus ein Spielplatz. Und einen Sandkasten im Garten haben wir auch noch.

Daran, dass das Insulin beim Dauerhopsen auf dem Trampolin nicht besser wird, ist bestimmt was dran. Ist ja quasi sowas wie schütteln.
Trampolin springt Lars allerdings nicht so viel, weil wir selber kein großes Trampolin im Garten sondern nur ein Mini-Trampolin im Wohnzimmer haben. Er springt sicher manchmal bei Freunden im Garten, aber da wäre wohl die Gefahr, dass er vergisst die Pumpe wieder anzukoppeln zu groß.
("Ähm die Pumpe... ich glaube, die liegt noch bei Tobi auf der Terrasse... ich wollt' sie ja wieder ankoppeln, aber dann dachte ich es lohnt eh nicht, weil ich doch gleich sowieso weiterspringe...") :woohoo:

LG Heike

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Heike mit Lars (*9/2004, DM seit 11/2010, Minimed 640G, Humalog)
  • Seite:
  • 1
  • 2
Moderatoren: EgonManholdWenkemarielaurinWebAdminJulimibi74
Ladezeit der Seite: 0.178 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Login