Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Abonniert den täglichen Diabetes-Kids Forenupdate.
Dies ist ein Newsletter, der Euch täglich um ca. 17:00 Uhr über alle neuen Forenbeiträge hier im Forum informiert.
Wenn Ihr diesen Newsletter empfangen möchtet, dann könnt ihr Euch ganz einfach unter diesem Link dafür anmelden.
Mehr lesen...
  • Seite:
  • 1

THEMA: Krankheit: gehen vorher die Werte hoch?

Krankheit: gehen vorher die Werte hoch? 04 Apr 2010 15:04 #37079

  • Beiträge: 0

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht:
  • Geburtsjahr:
  • Therapieform:
Hallo,

mich würde interessieren, wie hier die Erfahrungen zu Diabetes und Krankheit sind?

Ich meine mich zu erinnern, das die Werte oft höher liegen, wenn die Kinder krank werden?


Meine Tochter hat seit gestern Nachmittag Werte über 200 - für sie nicht wirklich gewöhnlich, eigentlich liegt sie immer ganz gut und wenn dann hat sie mal einen hohen Wert und der BZ bleibt nicht oben.

Heute in der Früh dachte ich noch, dass sie doch mehr Schokolade beim Suchen genascht hat, als ich bemerkt habe, aber der Wert geht und geht nicht runter.

Frühstück und erste Zwischenmahlzeit liefen ganz normal, bei der zweiten ZM hab ich gemessen, weil ich gern wissen wollte, wie es sich entwickelt hat - da hatte sie 211, obwohl zu der Zeit 2 BE Essen dran gewesen wären (die ich sie dann nicht gegessen hat) - jetzt zum Mittag hat sie 269, ich kann mir keinen Reim drauf machen.

Das Einzige wäre, dass ich heute schon mit der kleinen Schwester beim Arzt war wegen starkem Halsweh und man dort Scharlach festgestellt hat - die Ärztin meinte, dass wenn die zwei aus dem gleichen Becher getrunken haben, es gut sein kann, dass sie sich angesteckt hat (und die Beiden trinken ständig aus der gleichen Flasche etc.)

Halsweh hat sie noch nicht, aber die Inkubationszeit beträgt 2-4 Tage... kann der Zucker schon im Voraus hochgehen?

Ich hab ihr gesagt, dass sie ruhig sagen kann, wenn die Versuchung zu groß war und sie vom Süßkram genascht hat, aber das war sie sehr verletzt und hat geschworen, dass sie nichts nebenher gegessen hätte.

Ich hab lauter Fragezeichen im Kopf.


Wenn jemand eine Idee dazu hat...

Ach: und natürlich schöne Ostern, hohe Werte hin oder her :)

LG

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Krankheit: gehen vorher die Werte hoch? 04 Apr 2010 15:50 #37081

  • EgonManhold
  • Mitglied
  • Experte
    Experte
  • Beiträge: 2838

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr:
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo,

ja, die BZ-Werte können bereits vor dem äußerlich erkennbaren Ausbruch einer akuten Erkrankung deutlich durcheinander geraten.
Manchmal sind die erhöhten BZ-Werte auch der erste Hinweis auf eine kommende Erkrankung. Aber sicher kann man sich da natürlich nicht sein. Es kann natürlich auch an nicht berechneten oder falsch eingeschätzten KH-Mengen liegen. Und auch an nicht einkalkulierten Eiweiß- und Fettmengen (Stichwort: FPE).

Gruß, Egon

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Achtung: Mein Beitrag / meine Antwort ist meist nur eine Kurzfassung und kann daher i.d.R. nicht alle möglichen Aspekte zu dem jeweiligen Thema berücksichtigen.
Häufig geben meine Beiträge nicht meine persönliche Meinung wieder, sondern beruhen auf Tatsachen bzw. fachlich anerkannte...

Aw: Krankheit: gehen vorher die Werte hoch? 04 Apr 2010 18:58 #37085

  • AstridK
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 338

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2008
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo,

bei uns gehen die Werte auch oft unerklärlich hoch, manchmal über 2-3 Tage. Dann gehen die Werte wieder runter und erst danach erkennt man den Infekt. Während eines INfektes ist es oft sogar so, dass Pia leichter in den Unterzucker kommt.

Nach dem Infekt gehen dann die Werte wieder auf Normal zurück.

Aber es gibt auch viele andere Gründe für hohen Zucker bei uns:
1. Katheter liegt nicht optimal
2. veränderter Tagesablauf, d.h. Morgens länger schlafen
3. Wachstum
4. Infekt
5. falsch berechnete KE
6. usw. usw. usw.

Irgendwie gibt es immer eine Begründung für die hohen Werte. Am beliebtesten bei unserem Diabetesberater, wenn er auch keine Erklärung findet: Das ist wohl wieder ein Wachstumsschub gewesen.

LG Astrid

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Krankheit: gehen vorher die Werte hoch? 04 Apr 2010 20:00 #37088

  • Beiträge: 0

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht:
  • Geburtsjahr:
  • Therapieform:
Hallo,

erst mal danke für die Antworten.

Zum Abend sind ihre Werte noch höher geworden und ich hab im KH das uns betreut angerufen, um mir Rat zu holen. Ich hatte auch Glück, dass eine Schwester dort war, die uns kennt - das ist zum Telefonieren und nachfragen einfach netter.

Wie ihr schon sagtet, kann man nicht ohne weiteres sagen woran es liegt. Sie sagte, es könnte auch sein, dass ihre Remmi-Phase nachlästt.

Wir haben besprochen, wieviel wir jetzt mehr spritzen und ich soll mich noch mal melden, wenn irgendwas nicht passt (Werte hoch bleiten, Keton im Urin wäre etc.).

... mit Diabetes wird's nie langweilig.

LG

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Krankheit: gehen vorher die Werte hoch? 06 Apr 2010 09:04 #37125

  • Andrea Sch
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 874

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 1998
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo,
vielleicht lagen die hohen Werte jetzt zu Ostern auch nur an der Aufregung?
LG
Andrea

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Valentin (08/1998, D seit 04/2006, Accu Check Combo seit 2009, Novorapid)

Aw: Krankheit: gehen vorher die Werte hoch? 06 Apr 2010 10:42 #37129

  • Beiträge: 0

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht:
  • Geburtsjahr:
  • Therapieform:
Danke für's Feedback :)

Also krank ist sie bisher nicht und ich hoffe mal, dass bleibt auch so ;)

Gestern ist mit ganz normal 120 aufgestanden, ich hab sie zur ersten Zwischenmahlzeit aber messen lassen, weil ich wissen wollte, wie es sich entwickelt hat. Da hatte sie einen BZ von knapp 500, der durch nichts zu erklären war, außer, dass ich einen Tag zuvor die Ampulle gewechselt habe und die "neue" ca. 3 Wochen im Badezimmerschrank lag, weil sie da mal ihren Pen in der Schule vergessen hat und in ihren zweiten Pen das Essensinsulin gegeben hatte.

Ich hab vorsichtig Korrektur gespritzt mit dem neuen Insulin (vorsichtig, weil ja eigentlich noch 4 BE Zwischenmahlzeit anstanden, die sie dann übrigens komplett weggelassen hat - immer viel messen zwischendurch und gucken was sich tut).

Zum Mittag war sie dann immerhin bei irgendwas 190 angekommen.

Ich hab ihr, wie am Abend zuvor abgesprochen, eine halbe Einheit mehr gespritzt und dann wieder zur nächsten Zwischenmahlzeit gemessen, da hatte sie dann einen BZ von 54 - zum Abendbrot war der Wert vollkommen normal.

Ich denke also, es hat am Insulin gelegen - ich muss mir mal besser notieren wann ich die Ampullen öffne. Wir kommen endlos mit dem Insulin hin und das war jetzt wohl einfach zu lang.


LG

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Krankheit: gehen vorher die Werte hoch? 06 Apr 2010 13:15 #37139

  • Charly54
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 630

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2008
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Pusteblume,

uns wurde gesagt das eine angebrochene Insulinampulle unter Tragebedingungen (also ungekühlt) nach 4 Wochen weggeschmissen werden soll. Daher wechseln wir immer am 15. des Monats die Ampullen aus.

viele Grüße, Katrin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Moderatoren: EgonManholdWenkemarielaurinWebAdminJulimibi74
Ladezeit der Seite: 0.165 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Login