Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Abonniert den täglichen Diabetes-Kids Forenupdate.
Dies ist ein Newsletter, der Euch täglich um ca. 17:00 Uhr über alle neuen Forenbeiträge hier im Forum informiert.
Wenn Ihr diesen Newsletter empfangen möchtet, dann könnt ihr Euch ganz einfach unter diesem Link dafür anmelden.
Mehr lesen...
  • Seite:
  • 1

THEMA: Kindergartenkind allein zu einer Freundin

Kindergartenkind allein zu einer Freundin 08 Aug 2007 12:16 #18480

  • petra100
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 224

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2004
  • Therapieform:
Hallo,
wüßte gern wie Ihr das handhabt.
Meine Tochter ist seit einer Woche im Kiga, alles läuft bestens und sie fängt an, erste Kontakte zu knüpfen. Bei meiner Großen ( bald 6) ist es, seit sie in den Kiga geht ganz normal, dass sie Freundinnen besucht und ich sie nach einem ersten gemeinsamen Besuch nur bringe und wieder abhole. Die Kleinere (3J. ,DM seit April) kennt das von der großen Schwester und möchte das gleiche tun.
Ich möchte ihr das natürlich auch ermöglichen, bin mir aber unsicher, wieviel man der anderen Mutter für ein paar Stunden Betreuung am Nachmittag bezüglich DM zumuten muss oder sollte? Lasst ihr sie das Kind messen oder lasst ihr sie so über den Daumen gepeilt essen mit wenigen Tips, was man besser nicht zu essen / trinken geben sollte? Wenn die Kids rumtoben und die Hypo droht?

Man will sie ja auch nicht abschrecken, nach dem Motto,"Das ist ja sooo kompliziert, da spielen wir lieber mit jemand anderem!" Aber für den Notfall muss man sie ja schon informieren.
Seit dieser DM da ist, fällt es mir zugegeben viel schwerer Franziska alleine bei jemandem zu lassen, weil doch immer irgendwie die Angst da ist,ob das mal alles gut klappt.Wie sind Eure Erfahrungen?
Petra

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re:Kindergartenkind allein zu einer Freundin 08 Aug 2007 13:39 #18481

  • Spatzi
  • Mitglied
  • Senior Schreiber
    Senior Schreiber
  • Beiträge: 71

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2005
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
huhu petra (ja ich bin schon wieder :lol: )

also noch is bei uns das thema freunde im kiga ja nicht aktuell (danke das du immer alles zwei monate im voraus testest für uns)

ich habe viele kontakte durch ein anderes forum geknüpft und mittlerweile sind wir ein kleines grüppchen in einem kleinen forum die miteinander quatschen. Als bei lena das mit DM losging haben sich die mädels total interessiert. Eine von ihnen wohnt auch nur zwei ortschaften weiter und wir treffen uns auch regelmäßig. das kam allerdings auch erst nachdem wir ausm kh wieder da waren (hat sich alles irgendwie überschnitten). Zumindest habe ich die erfahrung machen dürfen das eigentlich alle sehr interessiert waren. Und die anka hat sich auch vieles erklären lassen. Sie kann lena messen und spritzen. Kam auch mal über ein mittagessen zu uns und hat quasi lena versorgt.
Da ist es für mich natürlich kein thema die kleine mal für ein paar stunden hinzugeben. Is aber für uns auch ganz gut so gewesen, denn wir haben sonst niemanden hier bei uns der lena mal im fall der fälle versorgen kann. meine familie ist zu weit weg (400 km) und die angeheiratete ... naja, egal. *grins*

tja, also was ich eigentlich sagen wollte. Ich denke man muß schon die eltern informieren und vielleicht einfach direkt fragen wie sie es handhaben möchten. Es wäre halt notwendig das kind zu messen zwischendrin, einfach um zu verhindern das sie vielleicht durch toben und spielen in eine hypo rutscht. Und dann würde ich halt ein paar lebensmittel nennen die sie ohne probleme essen dürfen. Unsere anka z.b. weiß das ein fruchtzwerg 1 BE ist und das ein kleiner kinderriegel 1/2 BE ist. Außerdem hat sie immer salatgurke oder wienerle im haus wenn lena kommt. :laugh: Ich denke damit kann man ohne probleme die paar stunden abdecken. (lena ist meistens über eine zwischenmahlzeit bei ihr und da gibts halt fruchtzwerg)

so, ich glaub ich hör ma auf sonst schreib ich noch nen roman. *winke*

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re:Kindergartenkind allein zu einer Freundin 08 Aug 2007 15:08 #18484

  • Lili
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1177

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2003
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Petra,

ich würde das so machen wie bei einem Kindergeburtstag. Vorher messen und ZM essen und dann zur Freundin bis zum Abendessen und der nächsten Spritze. Essen darf meine Kleine (knapp 4J, seit 2J DM), was sie mag. Korrigiert wird, wenn nötig bei der nächsten Spritze. Damit sind wir gut gefahren.

LG Lili

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re:Kindergartenkind allein zu einer Freundin 08 Aug 2007 15:46 #18489

  • ClaudiaR
  • Mitglied
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 168

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2003
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Petra,

ich kann das gut nachvollziehen. Hannah ist ja schon seit letztem Jahr im KIGA und ich bin ehrlich gesagt froh, das sie bisher noch nicht das Verlangen danach hatte, alleine irgendwo anders hinzugehen. Bisher war ich immer mit dabei.
Vielleicht kannst Du es ja auch so machen, das Du beim ersten Mal mitgehst, der Mutter ein bischen was erklärst und auch selber schaust, ob Du ihr vertraust, denn das ist glaube ich ausschlaggebend.
Ich würde auch kurz erklären, auf was sie achten muss, vielleicht was zu essen mitgeben oder abstimmen, was und wieviel die Kleine dort essen darf und zwischendurch auch mal messen lassen. Und wie Lili auch schon sagte, dann halt mal lieber einen Überzucker riskieren und abends wieder runterspritzen.
Und die ersten Male würde ich dann auch in der Nähe bleiben, damit man im Notfall schnell da ist.
Das gewisse Ängste bleiben ist sicher auch klar, aber auch wir müssen ja mal loslassen können, oder?
Sage ich einfach so, wo ich es ja selber noch nicht gemacht habe.
Halt uns mal auf dem Laufenden!
Alles Gute!
Claudia

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re:Kindergartenkind allein zu einer Freundin 08 Aug 2007 19:38 #18490

  • Beiträge: 0

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht:
  • Geburtsjahr:
  • Therapieform:
Hi,

Becky sollte gerade in den Kiga kommen als DM festgestellt wurde...

Nachdem sie dann wieder zu Hause war und Kiga losging haben wir es so gehandhabt das ich Becky vorher zu Hause gemessen habe...

Der Mutter des anderen Kindes habe ich kurz erklärt wie das BZ messen geht....das ist ja nun wirklich nicht schwer... und die Mutter hat mich dann angerufen ... mir den Wert durchgegeben und ich hab ihr dann gesagt was Becky essen oder trinken darf... hat hier bei uns super geklappt und keine andere Ma hatte ein Problem damit ...

Die Werte wie ich Becky dann abends abholte waren auch ok...

Wenn du dir aber unsicher sein solltest, dann besteht ja noch die Möglichkeit ihr vorher die BE zu geben oder sie halt essen zu lassen... korrigieren kann man ja hinterher noch... klar sollte die Kleine dann nicht zuschlagen beim Süssen ohne Ende ...

wird schon klappen
glg Rita ;)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Moderatoren: EgonManholdWenkemarielaurinWebAdminJulimibi74
Ladezeit der Seite: 0.157 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Login