Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA:

Nachts Hypo ohne Basal + ohne aktives Insulin 09 Mai 2022 09:17 #118134

  • Diabeli
  • Mitglied
  • Neuling
    Neuling
  • Beiträge: 2

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2016
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Wir sind ziemliche Frischlinge was den Diabetes unseres Sohnes angeht und haben Momentan einige Schwierigkeiten.
Von Tag zu Tag sinkt sein Insulinbedarf, sodass wir zwar die Einstellungen der Pumpe auch täglich ändern aber zusätzlich auch immer wieder die Basalrate ausstellen oder nur 1/2 Bolus abgeben.
In den Nächten kommt es seit einer Woche regelmäßig zu leichteren Hypos, Werte zwischen 60 und 70. Problematisch dabei ist, dass der Elias neuerdings ABSOLUT unzugänglich ist. Also weder bei Dingen wie Katheterwechsel, noch das nächtliche Essen.
Anstatt kurz etwas schnelles zu essen, schreit er sich in Rage sodass alle wach sind und die Panik meiner Frau immer größer wird - diese Schreianfälle dauern nunmal auch fast eine Stunde.

So und jetzt zum eigentlichen Punkt:
Heute Nacht gegen 2-3 Uhr hatten wir wieder das selbe Problem. Allerdings haben wir gestern Abend um 19 Uhr die Pumpe völlig ausgeschaltet, weil er bei ca. 120 war und unsere Erfahrung der letzten Nächte gezeigt hat, dass selbst diese Mikrobasalraten die er nachts aktuell bekommt zu viel sein können.
Nun ging es aber ohne aktives Insulin und ohne Basalrate immer weiter runter. Geweckt und wieder die Nerven aller beteiligten bis zum zerreißen strapaziert. Dabei kam mir der Gedanke, dass er bei einer gewöhnlichen Abendmahlzeit, keine abendlichen Sportaktivitäten etc. doch niemals in der Nacht unterzuckern dürfte? Meiner Meinung nach hätte ich Werte um die 70 nicht mal korrigieren müssen, weil diese ja vom Körper selbstständig so eingestellt wurden? Muss ich nachts überhaupt messen bzw. den Sensor auslesen wenn er kein Insulin bekommt?

Sorry, viel Text, wollte euch nur mal die Hintergründe beleuchten um gleich vorwegzunehmen, dass doch ein kleiner Keks in der Nacht eben doch ein RIESEN Problem ist.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nachts Hypo ohne Basal + ohne aktives Insulin 09 Mai 2022 21:51 #118141

  • Cheffchen
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 2751

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2009
  • Therapieform: CSII + CGM (DIY Closed Loop Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Hallo @Diabeli,

dann muss klar mehr reduziert werden, "nächtliche Essen" war jetzt nur eine Formulierung, Saft trinken mit Strohhalm geht auch im Halbschlaf, wer möchte schon in der Nacht was Essen.
Oh lese gerade am ende "kleiner Keks", ich würde den dir auch lieber in die Nase stecken, wenn mich aus Traum reist um Keks zu Essen.

Wenn Abendbrot extern Insulin bekommt, kann er in eine Hypo rutschen, selbst wenn Basal aus machst, das ist halt das doofe an Remi.
Da hilft halt nur alles runter regeln.
70 mg ist schon echt tief, klar versucht der Körper da gegen zu steuern aber wie lange willst da warten, bis 60, 50, 40 mg? So Tiefe, ist nun mal nicht gut, gerade in der Entwicklung, zumindest auf Dauer, deswegen klar bei 70 mg eher extra KE.

Kein Insulin, ist ja relativ, die letzte Stunde oder Stunden, wenn sagst 10h kein Externes Insulin, hast wohl recht, alles andere, wäre ich etwas vorsichtig.

Cheffchen
Nächstes Treffen 11.06.22, Berlin Marzahn/Ahrensfelde

---
Suche aus/in/um Berlin Kids bzw. Eltern für vielleicht mal auf eine Diät Cola ;O).
tslim x2 CIQ / Dexcom BYODA / xDrip / Nightscout
Folgende Benutzer bedankten sich: Diabeli

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nachts Hypo ohne Basal + ohne aktives Insulin 09 Mai 2022 22:25 #118143

  • Diabeli
  • Mitglied
  • Neuling
    Neuling
  • Beiträge: 2

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2016
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
So wurde es uns beigebracht. Kurze und lange KE, deshalb Saft + Keks oder Milch oder ähnliches. Wäre aber auch schon ok wenn er nur den Saft trinken würde - den nimmt er ja auch nicht. Einfach nur panisches Geschrei und der Mund bleibt zu.
Das Insulin (Humalog) ist ja nur maximal 3 Stunden aktiv, dementsprechend dürfte es 5h später ja nicht mehr wirken.
Selbes Phänomen hatten wir heute morgen: Letzter Bolus gestern Abend, ganze Nacht Basalrate auf 0, gegen 2-3 Uhr KE gegeben, BZ steigt auf 165, weitergeschlafen, heute morgen gegen 7 Uhr wieder bei 74. Absolut ohne externes Insulin.
Meine Annahme ist deshalb, dass er vermutlich langsam in die Remissionsphase kommt und sein Körper selbstständig auf diese niedrigen Werte herunterreguliert? Kann es sein, dass diese 70er Werte für ihn einfach ok und vom Körper gewollt sind?
Anders kann ich mir das nicht mehr erklären.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nachts Hypo ohne Basal + ohne aktives Insulin 10 Mai 2022 07:19 #118145

  • PijA
  • Mitglied
  • Junior Schreiber
    Junior Schreiber
  • Beiträge: 6

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2016
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Uns hat die Dia-Beratung letzte Woche noch gesagt, dass bei einem Mensch ohne Diabetes 70er Werte in der Nacht ganz normal sind. Wenn er dabei relativ stabil bleibt, falle ich bei meinem Sohn zumindestens nicht in Panik.

Wir haben auch beigebracht bekommen, dass bei einer Hypo noch was "gehaltvolleres" gegeben werden soll. Nachts geben wir aber nur Saft. Habe dann meistens einen Zombie im Bett sitzen, der es so gerade schafft einen Becher im Halbschlaf zu trinken. Alles was gekaut werden muss klappt nicht, dabei schläft er ein. Wenn deiner aber auf das Wecken mit absoluter Panik reagiert ist das natürlich schwierig.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nachts Hypo ohne Basal + ohne aktives Insulin 14 Mai 2022 21:43 #118177

  • S123
  • Benutzer
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 176

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1983
  • Therapieform: Andere
Hallo,
wenn die Erstdiagnose noch nicht allzulang her ist und je nachdem wie schwer die Entgleisung war, wäre es „normal“, wenn die Insulinmenge am Anfang sinkt. Der Körper erholt sich von der Stoffwechselentgleisung und die noch arbeitenden Zellen überwinden ihr „Burnout“ von der Entgleisung. 
Ob es sich um die Remissionsphase handelt, könnt ihr mit folgender Faustregel erkennen. Das Gewicht vom Kind geteilt durch den Tagesbedarf Insulin. Ist die herauskommende Zahl unter 0,8, dann ist davon auszugehen, das es noch aktive Zellen gibt, ihr also in der Remissionsphase seid. 

Mein kleiner Sohn hat seit 2 Jahren Diabetes und hat noch eine eigene Insulinproduktion von 40-50%. Nachts braucht er minimales BasalInsulin. Nächtliche Snäcks verstoffwechselt er eigenständig. 

Für den Nachtsnäck nutzen wir süße Vanille- oder Erdbeermilch aus einer Trinkflasche mit Kinder-Nuckel-Flaschen-Aufsatz. Und dann haben wir noch Bananenstücken in der Box mit je 10g am Bett stehen.
Vorteile: Banane hat viele KHs, hat keine Säure (Zahnschutz), muss nicht laut/aufwendig gekaut werden. 
Unser Knirps wird dabei kaum wach. 

Ihr könntet auch probieren zum Abendbrot mehr fetthaltiges (Sahniges, Rahmjoghurt etc) zu essen, sodass die KHs länger vorhalten. Also langsamer verstoffwechselt werden und ggf den BZ über Nacht stabil halten. 

Alles Gute!
 

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von S123.

Nachts Hypo ohne Basal + ohne aktives Insulin 15 Mai 2022 00:24 #118181

  • Cheffchen
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 2751

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2009
  • Therapieform: CSII + CGM (DIY Closed Loop Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Bis 0,66 IE je kg spricht man von Remission, drüber nicht mehr.
Nächstes Treffen 11.06.22, Berlin Marzahn/Ahrensfelde

---
Suche aus/in/um Berlin Kids bzw. Eltern für vielleicht mal auf eine Diät Cola ;O).
tslim x2 CIQ / Dexcom BYODA / xDrip / Nightscout

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nachts Hypo ohne Basal + ohne aktives Insulin 15 Mai 2022 08:59 #118186

  • S123
  • Benutzer
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 176

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1983
  • Therapieform: Andere
Danke fürs Korrigieren.
0,66 ist die Zahl.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nachts Hypo ohne Basal + ohne aktives Insulin 16 Mai 2022 20:52 #118211

  • Thongsala
  • Mitglied
  • Schreiber
    Schreiber
  • Beiträge: 31

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2017
  • Therapieform: CSII + CGM (DIY Closed Loop Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Hi,

meiner Meinung nach braucht man abends einen klaren Plan. Es ist wichtig, nicht später als 18 Uhr zu Abend zu essen, sodass das Insulin genug Zeit zum Abbauen hat. Und keine Experimente abends machen. Einfache Kost. wenig KH, was ihr mit wenig Insulin bolen könnt. An Deiner Stelle würde ich auch eher mit 4,5 bis 5 Stunden Wirkdauer kalkulieren. Das erklärt vieles. Des Weiteren würde ich mal probieren, die Pumpe die ganze Nacht auszuschalten. Was habt Ihr Minimed 640G? Die macht das unserer Erfahrung nach ohne Verstopfen mit. Du kannst auch 24:00 und 04:00 0,025 Einheiten abgeben, wenn Du Angst vorm Verstopfen hast. 

Ich würde Eure Situation nicht als Problem sehen, sondern als Geschenk. Seit froh, dass Euer Kind in der Remission ist. Bei uns ist das auch so und wir tun alles, damit das noch lange so bleibt. Wir schlafen fast jede Nacht durch. Wir haben vielleicht einmal im Monat einen Alarm Nachts und dann ist es das Liegen auf dem Sensor. 

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Moderatoren: WebAdminEgonManholdmibi74Wenkemarielaurin
Ladezeit der Seite: 0.371 Sekunden

Login