Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA:

langer Flug mit diabetischem Kind - wie verkraftet 02 Mai 2013 08:08 #81737

  • Beiträge: 0

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht:
  • Geburtsjahr:
  • Therapieform:
Hallo ihr Lieben,

wir wollen dieses Jahr im Sommer meine Schwägerin und meinen Schwager in Kanada besuchen. Hat jemand von euch Erfahrungen damit und wie haben eure Zwerge das verkraftet, auch wertetechnisch? Die Schulung haben wir schon weg und ich denke auch, dass es nicht so kompliziert werden wird. Da wir noch mit Pen spritzen, würde mich noch interessieren, ob es da im Flugzeug zu irgendwelchen Problemen kam.

Hm, es ist unser erster Flug und dann noch so weit. Bin wirklich gespannt, wie das wird. Die mögliche medizinische Versorgung in Kanada wird von unseren Kanadiern gecheckt, so dass hier nichts schief gehen sollte.

Danke schon mal und euch allen einen tollen Tag.

LG

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

langer Flug mit diabetischem Kind - wie verkraftet 02 Mai 2013 22:03 #81779

  • Tonja
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 386

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2004
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo,
Wir waren letztes Jahr in den USA. Spritzen im Flugzeug war kein Problem und die Zeitumstellung war mit Pen gut zu bewerkstelligen. Nach Ca. 3 Tagen stimmten die BZ Werte auch wieder mit der Ortszeit überein.
Liebe Grüße

Tonja

mit Theodor, Jg.2004, DM seit 4/2011, omnipod, Humalog
Folgende Benutzer bedankten sich: Anna030604

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Moderatoren: EgonManholdWenkemarielaurinWebAdminmibi74
Ladezeit der Seite: 0.144 Sekunden

Login