Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA:

Niedrige Werte nach Kieferorthopäde!? 12 Sep 2010 17:07 #41211

  • Louisas Mum
  • Mitglied
  • Senior Schreiber
    Senior Schreiber
  • Beiträge: 79

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2000
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Leute,

letzte Woche war ich mit meiner Tochter beim Kieferorthopäden, sie hat eine feste Spange bekommen. BZ am Morgen gut bei 92, am Vormittag von der Aufregung bei über 200, auch verständlich, also ZMZ ausgelassen. Dann ab diesem Mittag über die ganze letzte Zeit immer im Unterzucker. Die Werte so zwischen 56 und 112! Ich hab das auf die Kostumstellung geschoben, da sie wegen Schmerzen nur breiige Kost, also Kartoffelbrei, Griessbrei oder Obsmus und Joghurt gegessen hat. Wir haben jetzt die BE/KE Faktoren schon etwas gesenkt, aber sie ist immer noch eher unten oder im Normalbereich, was ja schön ist. Nun wollte ich nur mal wissen, ob Ihr auch schon mal solche Erfahrungen gemacht habt und wisst warum die Werte jetzt so niedrig sind? Mittlerweile isst sie auch schon wieder ganz normal(feste Mahlzeiten), aber die Werte sind immer noch tief. Seltsam oder?
Bin mal gespannt was Ihr so wisst, schönen Sonntag noch!

Sonnige Grüsse Heike

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Liebe Grüße Heike (mit Louisa *03/2000 DM seit 09/2009, Seit 17.11.10 Minimed Paradigm Veo mit Novorapid!)Stahlkatheter!

Aw: Niedrige Werte nach Kieferorthopäde!? 12 Sep 2010 17:51 #41213

  • farhadsun
  • Mitglied
  • Schreiber
    Schreiber
  • Beiträge: 42

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2004
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo,

ich denke dass ihre Resereven einfach leer sind und sich nun langsam wieder aufbauen werden. Vielleicht ißt sie eben zu wenig Proteine und Fette, so dass nichtnnur bolusfaktoren sondern auch die Basiseinstellung angepasst werden müsste.

Liebe Grüsse

Farhad

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Niedrige Werte nach Kieferorthopäde!? 12 Sep 2010 21:15 #41219

  • Louisas Mum
  • Mitglied
  • Senior Schreiber
    Senior Schreiber
  • Beiträge: 79

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2000
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Farhad, danke für deine Antwort. Louisa spritzt sich nur Actrapid früh, mittag und abend und Protaphane für die Nacht. Eigentlich hat sie somit kein Basisinsulin über den Tag. Mal sehen wie es sich weiter entwickelt.
Danke

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Liebe Grüße Heike (mit Louisa *03/2000 DM seit 09/2009, Seit 17.11.10 Minimed Paradigm Veo mit Novorapid!)Stahlkatheter!

Aw: Niedrige Werte nach Kieferorthopäde!? 13 Sep 2010 20:28 #41271

  • farhadsun
  • Mitglied
  • Schreiber
    Schreiber
  • Beiträge: 42

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2004
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Heike,

ich bin von zwar Pupme ausgegangen aber auch mit ICT kann die Protophane länger wirken und die Wirkung von Actrapid hält auch schon länger an, so dass bei Mahlzeiten ohne Proteine und Fette die Wirkung noch da ist aber keine Nahrungsresereve mehr vorhanden ist. Wir haben eine ganze Weile auch diese Kombination gehabt. Dann haben wir Novorapid dazugenommen, um schneller und genauer reagieren zu können. Irgendwann haben wir Actrapid dann ganz weggelassen, weil die Steuerung schwieriger ist und die Wirkung je nach Injektionsstelle doch mit erheblicher Verzögerung einsetzen kann und genau dann da ist, wenn ich diese nicht brauchen kann. Eventuell hat Luisa auch noch etwas Eigenproduktion, was die Einstelung ja dann komplizierter machen würde. Auf jeden Fall wird sich die Lage normalisieren, wenn längere Zeit normal gegessen wird und die Resereven voll sind. So eine kieferorthopädische Behandlung bringt einige Probleme mit sich. Ich bin Zahnarzt und sehe öfters die Auswirkungen der KFO-Behandlung. Wir haben z.B. die Erfahrung gemacht, dass die Einstelungen im Krankenhaus nie hinhauen, weil Kinder dort ganz anders essen. Daniel hat immer nach der Entlassung sehr hohe Werte zu Hause und wir müssen die Einstellung komplett verändern. Ärzte gehen immer vom statistischen Mittelwert aus, die Feinheiten der Einstellung beim eigenen Kind kann man nur selber wissen.
Alles Gute
Liebe Grüsse
Farhad

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Niedrige Werte nach Kieferorthopäde!? 16 Sep 2010 09:56 #41381

  • Louisas Mum
  • Mitglied
  • Senior Schreiber
    Senior Schreiber
  • Beiträge: 79

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2000
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Farhad,

danke für deine Antwort, sie war sehr aufschlussreich. Mittlerweile haben sich die starken Schwankungen von hoch zu tief gebessert, aber der niedrige Gesamtbedarf ist immer noch. Auch damit hast du Recht, Louisa ist noch in der Remissionsphase.

Liebe Grüsse
Heike

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Liebe Grüße Heike (mit Louisa *03/2000 DM seit 09/2009, Seit 17.11.10 Minimed Paradigm Veo mit Novorapid!)Stahlkatheter!

Aw: Niedrige Werte nach Kieferorthopäde!? 19 Sep 2010 16:51 #41493

  • anki
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 225

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2000
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Hallo,
jan-Ole hat gerade eine herausnehmbare Spange bekommen bis der zahnwechsel um ist.Danach soll er auch eine feste Spange bekommen,diese Breckets.Da mache ich mir auch schon Sorgen und hoffe, dass es mit Zahnfleischproblemen, Schmerzen und Essen mit dem DM1 nicht so schlimm wird.
LG Anki

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Niedrige Werte nach Kieferorthopäde!? 19 Sep 2010 19:11 #41499

  • farhadsun
  • Mitglied
  • Schreiber
    Schreiber
  • Beiträge: 42

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2004
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo,
lästig ist es allemal. Wichtig ist, dass wirklich nach jedem Essen gepuzt wird, weil die Brackets einen wunderbaren Platz für Essensreste bieten. Man muss auf jeden Fall bis zum Zahnfleischrand putzen, weil sonst Zahnfleischentzündungen entstehen können und der Zahnhalsbereich Karies bekommen kann. Bei Hypo-Korrektur nach oben muss man dementsprechend zusehen, dass keine Reste an den Brackets hängenbleiben.

Grüsse
Farhad

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Niedrige Werte nach Kieferorthopäde!? 19 Sep 2010 21:23 #41505

  • anki
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 225

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2000
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Vielen Dank Farhad!
Es ist wirklich schon beruhigend, dass man hier alles erfragen und erfahren kann. :cheer:
LG Anki

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Niedrige Werte nach Kieferorthopäde!? 21 Sep 2010 09:47 #41553

  • Louisas Mum
  • Mitglied
  • Senior Schreiber
    Senior Schreiber
  • Beiträge: 79

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2000
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Anki,

also erstmal will ich dir zustimmen und auch noch mal hervorheben wie toll es ist, dass man hier wirklich so viele Menschen trifft, die durch Erfahrung oder Beruf ihr Wissen weiter geben und man auf alle Fragen Antworten findet. Das ist wirklich super!
Nun möchte ich dir noch mitteilen wie es bei uns mit der festen Spange funktioniert hat.
Als erstes haben wir den Kieferorthopäden gebeten den dünnsten Draht für den Anfang zu verwenden, somit waren die Schmerzen nicht ganz so stark. Troztdem musste Louisa für ca 3 Tage leicht zu kauende Kost zu sich nehmen. Sprich wir haben zu Mittag Kartoffelbrei oder Grießbrei gekocht und die ZMZ war ein Joghurt oder Obstmus. Wir haben auch viel von dem mitbekommenen Wachs verwendet, das auf die Spange gegeben werden kann, dass sie nicht so an der Backe scheuert. Bei wunden Stellen haben wir dann mit Dentinox Gel behandelt (ist eigentlich gegen das Zahnen bei Babys). Somit ging es dann ganz gut.
Zu ihrem Insulinbedarf, so hat er sich jetzt nach 2 Wochen fast wieder auf die alten Mengen eingependelt.

Wünsche euch viel Kraft, daß alles klappt mit der Spange.
LG Heike

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Liebe Grüße Heike (mit Louisa *03/2000 DM seit 09/2009, Seit 17.11.10 Minimed Paradigm Veo mit Novorapid!)Stahlkatheter!

Aw: Niedrige Werte nach Kieferorthopäde!? 21 Sep 2010 19:31 #41570

  • anki
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 225

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2000
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Oh lieben Dank Heike!
Jan-Ole mag weder Kartoffelbrei noch Gries. Das ist ihm alles zu matschig. Na das kann ja ein Spaß werden.Hoffentlich geht alles gut.
Ihr habt es ja zum Glück soweit überstanden.Jan-Ole hatte in letzter Zeit schon mit seinem Zahnfleisch zu tun. Er hatte eine Afte die ihm schon ganz schön geschmerzt hat.
Aber irgendwann haben wir dann auch das überstanden. :S :lol:
Danke ;)
Anki

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Moderatoren: EgonManholdWenkemarielaurinWebAdminmibi74
Ladezeit der Seite: 0.159 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Login