Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA:

Schriftverkehr der Krankenkasse - DMP-Programm 18 Jul 2010 17:11 #39689

  • Juli
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1050

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1998
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Irgendwann mal, sind wird diesem DMP-Programm der KKs beigetreten. Das gab´ im ersten Jahr noch eine Erstattung, die wurde aber zwischenzeitlich für Kinder gestrichen, weil die ja faktisch auch keine Rezeptgebühren zahlen. Ist für mich auch okay.

Was mich derzeit tierisch ärgert, sind die (Standard)Briefe, die mir meine KK schreibt. Mich nervts schon, dass ich jedes Quartal ein Erinnerungsschreiben bekomme, dass ich doch an das Vereinbaren eines Arzttermines denken soll, blablabla ...! Hallo ... schade ums Papier und die Druckerschwärze, die die verschwenden. Der Termin wird ja immer gleich für´s nächste Mal ausgemacht!

Aber jetzt schicken die mir ganz frech einen ebenfalls standardisierten Brief, dass unser Dia-Doc wohl vermerkt hätte, dass der HbA1c gesenkt werden müsste mit einem Infoschreiben, wie man das macht und wozu eine gute Stoffwechseleinstellung nötig ist. Da stehen dann so nette und hilfreiche Dinge, wie regelmäßige BZ-Kontrollen, etc. drauf. :angry:

Ich hätte gute Lust, denen echt mal zurück zu schreiben, ob sie eigentlich eine Ahnung von dem haben, was sie da so von sich geben! Ganz davon abgesehen, dass die letzten beiden HbA1c-Werte recht ordentlich waren (7,6 und 7,5) und sich das Schreiben eigentlich höchstens auf den Wert vom Januar beziehen kann ...!

Bin ich empfindlich? Bekommt ihr solche Post auch? Nervt euch das oder schmeißt ihr´s einfach weg und gut ist?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Schriftverkehr der Krankenkasse - DMP-Programm 18 Jul 2010 17:45 #39691

  • EgonManhold
  • Mitglied
  • Experte
    Experte
  • Beiträge: 2939

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr:
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Juli,

ich glaube, du hättest bei der Anmeldung zum Programm, ein Häkchen in dem Feld machen können, von der KK keine Erinnerungen zu bekommen.
Wahrscheinlich kannst du das auch noch nachträglich so regeln.
Bei meiner KK geht das auf jeden Fall.

Gruß, Egon

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Achtung: Mein Beitrag / meine Antwort ist meist nur eine Kurzfassung und kann daher i.d.R. nicht alle möglichen Aspekte zu dem jeweiligen Thema berücksichtigen.
Häufig geben meine Beiträge nicht meine persönliche Meinung wieder, sondern beruhen auf Tatsachen bzw. fachlich anerkannte...

Aw: Schriftverkehr der Krankenkasse - DMP-Programm 18 Jul 2010 21:25 #39715

  • UlrikeD.
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 336

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2000
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Ja diese lieben Erinnerungsbriefe flattern uns auch quartalsmäßig ins Haus.Auch ich hab jedesmal gedacht--" was soll das,wir gehen doch regelmäßig zum Doc " - und hab mich in Sicherheit gewogen.

Vor gut 6 Wochen bekam Marcel dann eine neue Krankenkassenkarte zugeschickt,mit nem Standartschreiben,die üblich sind bei neuen Karten.
War zwar etwas verwundert,da seine alte Karte noch gültig war,hab mir aber wieder nix dabei gedacht.
Dann 3 Wochen später --der Hammerbrief von der KK !

" Hiermit teilen wir Ihnen mit,das Ihr Sohn nicht mehr am DMP-Programm teilnimmt,da seit 1,5 Jahren die dazugehörigen Dokumentationen fehlen .Laut Gesetzgeber sind wir verpflichtet,Ihren Sohn aus dem Programm auszuschliessen. :huh:

Ich mich ans Telefon geschwungen um der KK richtig Dampf zu machen.Wir waren regelmäßig beim Dia-Doc,Augenarzt und auch Schulungen hatte Marcel mitgemacht.Wo war jetzt die Begründung für einen Rausschmiss???
Und wieso hat sich die KK sich nie gemeldet,das angeblich Dokumentationen fehlen ( seit 1,5 Jahren !!)
Daraufhin die nette Dame von der KK. " Sie bekommen doch regelmäßig Post von uns,worin steht,das sie einen Termin bei Ihrem Doc machen müssen.Das soll für Sie eine Information sein,das Dokumentationen fehlen.
Allerdings räumte sie auch ein,das diese Dokumentationen auch in der Zentralstelle verloren gegangen seien können.Was aber nicht nachgeforscht würde. :angry:

Mein nächster Schritt war dann zum Dia-Doc.Der belegte mir schwarz auf weiß,das alle Dokumentationen an die Zentralstelle weitergeleitet wurden.Nur leider ist "wohl" nie etwas bei der KK angekommen.

Mein Tipp an Euch,wiegt Euch nie in Sicherheit,sondern fragt nach bei der KK.Sonst wird es Euch eventuell auch so ergehen,wie uns.
Alles richtig gemacht--und dann doch rausgeschmissen---ohne vorherige Info!! Halt immer nur der Standartbrief:
Wir erinnern daran,das bald wieder ein Besuch bei Ihren Dia.Arzt ansteht

Gruß Ulrike

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Schriftverkehr der Krankenkasse - DMP-Programm 19 Jul 2010 01:00 #39728

  • Beiträge: 0

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht:
  • Geburtsjahr:
  • Therapieform:
Hallo,
jetzt versteh' ich mehr. Unsere Tochter wurde auch gerade aus dem DMP-Programm geschmissen. Wegen fehlender Dokumentationen. Aber bei ihr sind es nur zwei.
Wofür ihre Teilnahme gut sein soll hat sich mir sowieso nicht erschlossen. Wir haben das nur unterschrieben, weil unser DiaDoc meinte, dass die KK das möchte.
Jasmin hat gute Werte, geht alle drei Monate zu ihrem DiaDoc und regelmäßig zum Zahn- und Augenarzt. Also wofür DMP -als Jugendliche hat sie da nichts von. Außer überflüssige Briefe von der KK.

lg Martina

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Schriftverkehr der Krankenkasse - DMP-Programm 19 Jul 2010 09:02 #39730

  • Meike
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 523

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2007
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Also wenn ich das so lese würde ich ja fast versucht sein, ein Programm hinter den Rausschmissen zu vermuten :huh: . Meinem Mann ging es ganz genauso. Immer alle Arzttermine wargenommen Standartbriefe erhalten und schwups ausgeschlossen. Ich frage mich wie oft bei dem Verfahren kein wiederspruch erhoben wird.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Liebe Grüße von Meike mit Luis (*2007,DM Typ1 seit 4/2010)

Aw: Schriftverkehr der Krankenkasse - DMP-Programm 19 Jul 2010 09:57 #39731

  • Lili
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1178

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2003
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo,

das DMP unserer KK ist eigentlich auf Typ-2-Diabetiker zugeschnitten (abnehmen, richtige Ernährung, Sport etc.). Wir sind trotzdem mit drin, weil uns unser Dia-Doc angemeldet hat.

Ab und an bekommen wir auch so Info-Schreiben, dass man doch auf das Gewicht achten sollte, damit die BZ-Einstellung stimmt etc.

Diese Schreiben kommen bei mir meistens gleich in den Müll, da meine Kleine sich eher in Richtung Untergewicht bewegt und eigentlich mehr essen müsste. Aber dafür gibt es keine Tipps.


LG Lili

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Lili.

Aw: Schriftverkehr der Krankenkasse - DMP-Programm 19 Jul 2010 16:40 #39745

  • EgonManhold
  • Mitglied
  • Experte
    Experte
  • Beiträge: 2939

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr:
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo,

normalerweise bekommen die KK aus dem Ausgleichstopf Geld für Patienten im DMP - und die Doktors bekommen auch etwas mehr für im Programm angemeldete Patienten.

Warum die KK jetzt Pat. aus dem Programm raus werfen kann ich auch nicht nachvollziehen.
Es kursieren aber Gerüchte, dass in Rahmen der wiedereinmal "neuen Gesundheitsreform" auch die DMPs abgespeckt oder ganz eingestellt werden sollen. Vielleicht gibt es da einen Zusammenhang?
Wenn das tatsächlich so kommt, werden z.B. die Schulungskosten in den Kliniken/Praxen nicht mehr bezahlt, d.h. sie finden nicht mehr statt!

Gruß, Egon

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Achtung: Mein Beitrag / meine Antwort ist meist nur eine Kurzfassung und kann daher i.d.R. nicht alle möglichen Aspekte zu dem jeweiligen Thema berücksichtigen.
Häufig geben meine Beiträge nicht meine persönliche Meinung wieder, sondern beruhen auf Tatsachen bzw. fachlich anerkannte...
  • Seite:
  • 1
Moderatoren: EgonManholdWenkemarielaurinWebAdminmibi74
Ladezeit der Seite: 0.165 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Login