Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3

THEMA:

Nachts messen und arbeiten gehen 19 Jan 2009 15:30 #27460

  • AndreaH
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 220

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2000
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Hallo ihr Lieben,

wie macht ihr das eigentlich. Aufgrund der derzeitigen Berg- und Talfahrt der BZ-Werte unseres Sohnes, mess ich auch nachts gegen 3 Uhr seinen BZ. Das bedeutet, dass ich gegen Mitternacht und eben gegen 3 Uhr messe. Bis Mitternacht schlafe ich nicht und bis 3 Uhr auch nicht wirklich viel.

Im Moment gehe ich auf dem Zahnfleisch, denn morgens um 5.30 Uhr klingelt dann der Wecker und ich muss aufstehen. Um 7.30 Uhr gehen mein Sohn und ich aus dem Haus. Ich muss um 8 Uhr im Büro sein.

Ich bin soooooo müde.

Gott sei Dank habe ich sehr nette Kolleginnen und Kollegen, die ertragen meine Müdigkeit. Wie geht es euch nach mehreren durchwachten Nächten?

Andrea

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re:Nachts messen und arbeiten gehen 19 Jan 2009 15:52 #27463

  • Margret
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 324

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1998
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Hallo Andrea,

ich fürchte uns geht es da nicht anders wie Dir...;)

Aber meistens ist es ja nur für eine kurze Zeit, und danach wird es ja auch wieder besser.
Ich versuche dann immer am WE mal Nachmittags ein wenig zu schlafen, dann klappt es wieder ein paar Tage ganz gut.

Gruß
Margret

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re:Nachts messen und arbeiten gehen 19 Jan 2009 18:14 #27467

  • annamom
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 336

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2002
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
hallo andrea,
tja.... ich/wir (mein mann und ich) machen das jetzt schon seit drei jahren so.
wir wechseln uns im zweistundentakt ab (so bekommt jeder von uns vier stunden schlaf am stueck). wir haben uns schon so daran gewoehnt. mein mann ist meistens sowieso erst um mitternacht im bett und muss um 6.00 raus und ich steh' um 4.30 auf und muss um 08.00 im buero sein. annas schule ist genau fuenf minuten zu fuss von mir entfernt. um 4.30 uebernehm ich dann die messungen. am wochenende ziehen wir dann halt dann wieder den "takt" durch. eigentlich geht's uns ganz gut dabei.
viele gruesse, barbara mit anna-maria

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

anna-mom

Re:Nachts messen und arbeiten gehen 19 Jan 2009 19:09 #27470

  • ViolaS
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 202

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2002
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Kann deinen Schlafmangel nachemfinden, bei uns sind es jedoch immer Phasen wo die Werte schwanken 1-2 Wochen und Phasen wo sie stabieler sind. durch die eine muß man durch und in der nächsten wird der Schlaf aufgehohlt.( Mein Mann ist selbstständig und so darf ich den DM alleine managen). Wir hatten seit DM Begin ( Juli 2008) bis vor 6 Wochen starke Schwankungen. Seit Dez. haben wir jetzt etwas Ruhe drin und mußten die Mahlzeitenfaktoren nicht mehr erhöhen:) :) :) Da messe ich nur noch 1x die Nacht wenn ich eh wach bin .
Drücke dir die Daumen das bald eine ruhigere Phase kommt.
Elke

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re:Nachts messen und arbeiten gehen 19 Jan 2009 19:42 #27473

  • dvagfuchs
  • Benutzer
  • Schreiber
    Schreiber
  • Beiträge: 42

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1995
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Willkommen im Club,
auch ich messe seit der Diagnose im November 2007 2-3mal in der Nacht. Zunächst zwischen 23-24 Uhr, dann gegen 3 Uhr und nach dem Aufstehen um 5:30 Uhr. Es gibt mir zum Einen ein gutes Gefühl und wenn etwas aus dem Ruder läuft, kann ich schnell handeln. Am Wochenende übernimmt mein Mann in der Regel den Nachdienst, so kann ich wieder Kraft tanken. Klar, das ist ganz schön anstregend und es braucht einige Zeit bis man sich halbwegs daran gewöhnt. Auch ich bin berufstätig und ich kenne die Phasen der absoluten Abgeschlagenheit.
Meine Tochter merkt ihre nächtlichen Hypo's oft nicht. Ihr Körper reagiert extrem auf den seit einigen Wochen betreibenden Leistungssport so stark, dass unser gewohntes Spritzenschema sie die erste Zeit rasant in Hypo's führte. Selbst Unterzuckerwerte von 19-27!!! wurden in der Nacht nicht wahrgenommen. Wenn ich sie dann jedoch weckte, war sie sehr benommen. Nun haben wir die Basalrate und die Mahlzeitenfaktoren drastisch reduziert, es geht jetzt viel besser. Aber ich bin stets auf der Hut vor zu hohen oder zu niedrigen Werten.
Ich weiß von vielen Erwachsenen und älteren Jugendlichen mit DM1, das sie sich mind. 1x in der Nacht den Wecker zur Kontrollmessung stellen.
Ich finde dies eine richtige Entscheidung.
In diesem Sinne wünsche ich Euch Allen viel Energie - Gruß Christina

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re:Nachts messen und arbeiten gehen 19 Jan 2009 22:18 #27478

  • s_eusi
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 293

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2005
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
hallo,

wir haben auch im letzten jahr eher nicht durchgschlafen... im besonderen in den letzten 2,5 monaten messen wir 2 manchmal auch 3x pro nacht. leider muss ich auch alleine da durch, da mein mann einen gesegneten schlaf hat...:unsure:
arbeiten gehe ich auch, wenn auch nur drei tage die woche...es ist hart! es gibt tage an denen ich auch sehr müde bin, aber meistens geht es irgentwie, wie auch immer.

unsere kinder bringen uns dazu durchzuhalten, weil wir sie lieben:kiss:

liebe grüße
beate & ella

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re:Nachts messen und arbeiten gehen 19 Jan 2009 23:45 #27480

  • Beiträge: 0

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht:
  • Geburtsjahr:
  • Therapieform:
Hallo,
ich denke das mit dem nächtlichen messen betrifft uns wohl alle. Ich muß ViolaS aber recht geben, das es meistens immer irgendwelche Schwankungen sind. Bei uns ist es zur Zeit die "schöne" Pupertät und natürlich immer wieder die Ferienwerte. Durch die Pupertät gibt es immer wieder mal ein paar heftigere Hormonschübe, bei denen die Werte dann vor allem nachts verrückt spielen. Aber glücklicherweise wechseln sich mittlerweile diese Phasen ab, so das man dann doch immer wieder mal in den Genuß kommt, nachts nicht nochmal auftehen zu müssen. Auch ich gehe in der Regel zwischen 0.00 Uhr und 0.30 Uhr messen und wenn Veronika nicht gerade einen etwas tiefen Wert (unter 75/80, alles andere bekommen wir mit Saft und/oder TZ immer gut über die Nacht) oder einen höheren Wert (über 200) hat, dann ist durchschlafen angesagt. Ansonsten wird dann halt zwischen 03.00 Uhr und 03.30 Uhr nochmal gemessen. Auch bei mir geht gegen 05.30 Uhr der Wecker für die Arbeit und um 06.30 Uhr sitze ich dann meistens im Büro. Aber wie von einige hier schon gesagt, versucht man dann am Wochenende etwas länger zu schlafen und das ganze dann etwas auszugleichen.

Und dem Schlußsatz von Beate, der uns alle zu diesen Leistungen treibt, ist ja wirklich nichts hinzuzufügen.

Viele Grüsse
Thorsten

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re:Nachts messen und arbeiten gehen 20 Jan 2009 08:56 #27484

  • AndreaH
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 220

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2000
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Vielen Dank für eure Antworten.
Das gibt mir Kraft, diese schlaflose Phase durchzustehen.

Liebe Grüße

Andrea

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re:Nachts messen und arbeiten gehen 28 Feb 2009 16:34 #28663

  • Laura P.
  • Benutzer
  • Junior Schreiber
    Junior Schreiber
  • Beiträge: 15

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2002
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Ich kann dem ganzen hier nur bei Pflichten mir gehts leider auch nicht anders ,
hab seit 4 jahren nicht mehr durchgechlafen(außer ich war selber Krank),
wir haben auch diese nächtlichen schwankungen ;manchmal bis zu 7 mal messen in der nacht:S
Am wochenende fahre ich dann Taxi Nachts, also was Schlafmangel bedeutet kenne ich nur zu gut.

Lg Barbara

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re:Nachts messen und arbeiten gehen 03 Mär 2009 09:10 #28751

  • jetskipow
  • Mitglied
  • Neuling
    Neuling
  • Beiträge: 4

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2003
  • Therapieform:
Ihr seit ja krass.Glaub man kann sich auch selber verrückt machen.
Wenn ich unserem Diabetes Arzt sagen würde ich Messe 5 bis 7 mal in der nacht,würde er mich fragen ob ich Total eine klatsche habe.

Sorry ist nicht gegen euch aber unser Arzt hat uns damals gesagt mach das so und so.Und siehe da es läuft.

Also unser Sohn jetzt 5 1/2 Jahre hat seit 2 1/2 Jahren Diabetes.
Gegen 17 Uhr wird er gemessen und Gespritzt(Rapid).

Je nach Wert kann er glei Essen oder muß bis zu einer halben Stunde warten.
Ziemlich genau 2 Stunden später wird er nochmal gemessen.
Wenn der Wert OK ist bekommt er nochmal 1 Be.wenn der Wert recht niedrig ist
bekommt er 1,5Be.gegen acht geht er ins Bett.

Zwischen 22 und 23 Uhr bevor wir ins Bett gehen,wird gemessen.
Wert Ok dann 1,5 einheiten Basal.
Wert zu hoch dann 1,5 Basal+etwas(je nach wert) Rapid
Wert zu niedrig dann bekommt er noch etwas(je nach wert)Banane.(Das merkt er garnicht.Wenn man ihn den nächsten Tag fragt weiß er davon nichts mehr.)

So und dann genau 5 stunden und 10 Minuten nach dem Spritzen,stellen
wir uns einen wecker und messen.

Wert Ok.Juhu weiter schlafen
Wert zu hoch Rapid
wert zu Niedrig etwas Banane

Also,ich wollte nicht meckern.War nur sehr geschockt.
So machen wir das und kommen bestens damit klar.Wir wechseln
uns Täglich mit dem nachts aufstehen ab.

Na den Tschüß

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3
Moderatoren: EgonManholdWenkemarielaurinWebAdminmibi74
Ladezeit der Seite: 0.163 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Login