Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA:

abends ständig Hypos 16 Nov 2007 10:56 #19900

  • Beiträge: 0

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht:
  • Geburtsjahr:
  • Therapieform:
hallöchen

unser Sohnemann hat seit einiger Zeit ständig Hypos um die Abendbrotzeit. Wenn er zum Abendbrot messen soll liegt er fast täglich mittlerweile bei 23-28. :ohmy:

Gestern hat er nach dem Essen vergessen zu spritzen (18.30 Uhr) weil er unter 60 war. Hat irgendwie keiner dran gedacht, erst als er um 21 Uhr sein Lantus spritzen mußte da fiel es uns wie Schuppen von den Haaren.

Wir waren auf seinen Wert total gespannt, er hatte 180!!!!!!!!! 4,5 BE gefuttert ohne Insulin und ein so "niedriger" Wert?

Er hat dann seine 2 BE um 21 Uhr zu sich genommen, die in den Einheiten um 18.30 Uhr enthalten gewesen wären und heute morgen kam er mit 70 aus der Nacht.

Bin total verwirrt, ist das diese Honeymoon-Phase? :(

lg

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re:abends ständig Hypos 16 Nov 2007 12:40 #19902

  • Marianne
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1236

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1999
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Triomama schrieb:

hallöchen

unser Sohnemann hat seit einiger Zeit ständig Hypos um die Abendbrotzeit. Wenn er zum Abendbrot messen soll liegt er fast täglich mittlerweile bei 23-28. :ohmy:

Gestern hat er nach dem Essen vergessen zu spritzen (18.30 Uhr) weil er unter 60 war. Hat irgendwie keiner dran gedacht, erst als er um 21 Uhr sein Lantus spritzen mußte da fiel es uns wie Schuppen von den Haaren.

Wir waren auf seinen Wert total gespannt, er hatte 180!!!!!!!!! 4,5 BE gefuttert ohne Insulin und ein so "niedriger" Wert?

Er hat dann seine 2 BE um 21 Uhr zu sich genommen, die in den Einheiten um 18.30 Uhr enthalten gewesen wären und heute morgen kam er mit 70 aus der Nacht.

Bin total verwirrt, ist das diese Honeymoon-Phase? :(

lg


Möglich - bei ständig so extrem niedrigen Werten um die gleiche Zeit würde ich mit dem Doc zusammen die Dosierung anpassen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re:abends ständig Hypos 16 Nov 2007 16:13 #19905

  • AllgaeuPeter
  • Benutzer
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 135

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 1997
  • Therapieform:
Hallo Triomama, wenn er ständig zum Abendbrot so niedrig ist, würde ich vorher intensiv zur Kontrolle zwischenmessen. Z.B. eine Stunde vor dem Essen, da ist er dann vielleicht bei 50, oder schon eher, dann den weiteren drastischen Abfall " ausbremsen", z.B. mit einer Banane. ( als mittelschnelle BE ). Täglich eine Hypo um einen 20/ 30 Wert würde ich nicht zulassen, das kann nicht gut sein. Er läuft unter Anderem auch Gefahr die Sensibilität des Hypospürens zu verlieren, weil sich der Stoffwechsel daran gewöhnt. Außerdem muß der Körper ständig auf diesen Alarm reagieren, mit Adrenalinausschüttungen z. B.
Kann es sein das er noch in der Remmisionsphase ist und eigenes Insulin dazu produziert? Dann müssen die Faktoren der Insulinabgabe vorsichtig angepasst werden.
Wünsch euch das ihr das in den Griff bekommt.
lg Peter;)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Peter mit Sohn Maxi, DM seit 12 / 04
Es ist keine Schande am Boden zu liegen, aber Du mußt immer wieder aufstehen!
  • Seite:
  • 1
Moderatoren: EgonManholdWenkemarielaurinWebAdminmibi74
Ladezeit der Seite: 0.135 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Login