Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA:

Schreck am Mittag 30 Okt 2007 18:50 #19743

  • laujulka
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 250

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1999
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Es ist im Moment echt der Wurm drin.
Manchmal kommt Laura morgens prima an um die 130-150, aber ab und an hat sie mal Werte unter 100, sogar unter 70!!

Heute mittag kam sie aus der SChule und sagte sie fühlt sich schlapp, hätte zuviel getobt, wir gemessen: 35!!!!!!!

Das hatten wir ja noch nie, und ich weiß ncoh cnithmal warum(denke sie hat zuviel getobt oder so)

zurzeit achtet Laura auch weniger auf sich selbst und ihren körper, aber ich kann ja cniht in sie hineinschauen.

Habt ihr acuh schonmal solche werte gehbat?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Katharina mit Laura(1999) und Julian (2002)

Re:Schreck am Mittag 30 Okt 2007 23:59 #19747

  • Beiträge: 0

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht:
  • Geburtsjahr:
  • Therapieform:
Hallo,
wir hatten auch schon mal so Werte gehabt in den letzten Jahren.
Kann verschiedene Ursachen haben, vielleicht war deine Tochter morgens schon gut rausgekommen.
In der schule getobt vielleicht, oder morgens 1 Einheit zu viel gespritzt. Oder die Faktoren ändern sich in nächsten Tagen und sie braucht dann morgens etwas weniger. Weiß jetzt nicht wie sie sonst mittags heimkommt, aber wenn es vom viel toben kommt, gib ihr vielleicht dann paar gummibärchen mit wenn sie morgens auch schon wie du schreibst mit 70 bis 100 rauskommt.
lg Inge

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re:Schreck am Mittag 31 Okt 2007 08:55 #19750

  • nataschak
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 252

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1998
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
hallo ,soetwas änliches hatten wir vorgestern abend ,da höre ich nur von nina so um 22:30 uhr ein komisches geräusch und sie möchte dann auf toilette ,war aber total orientierungslos und wollte woanders hin,da dachte ich nur messen und habe gleich einen saft mitgenommen und da siehe 42 ,one jeden grund von 21:00 uhr 130 bestens und dann total runter keine ahnung warum.tja so ist das mit den lieben "kleinen".aber nina hat auch nicht das gefühlte werte da sind ,es war schonmal viel besser ,gerade bei hohen werten .ich würde es erst mal beobachten ,vielleicht ist es morgen schon wieder besser und immer tz in der hosentasche haben und anhalten "achte auf dich" , ob irgenwas komisch ist ,sofort einen tz ,zur not kann man sie ja wieder mittags korrigieren .lieber einen tz zuviel als zu spät.
lg natascha

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re:Schreck am Mittag 31 Okt 2007 09:22 #19753

  • Beiträge: 0

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht:
  • Geburtsjahr:
  • Therapieform:
hallo

wir haben auch so Schwankungen und Werte unter 40 hat er 1-2 mal täglich.

Er hat es schon auf 35 gebracht. Dann ist er im Gegenzug dazu wieder hoch auf über 200 und sogar über 300.

Komischerweise fühlt er sich bei unter 40 oft garnicht so schlecht und manchmal bei unter 60 kann er sich kaum noch rühren und ist klatschnass.

Wie das zustande kommt da hab ich noch keinen Zusammenhang erkennen können bis jetzt.

lg

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re:Schreck am Mittag 31 Okt 2007 09:50 #19755

  • annamom
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 336

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2002
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
hallo, also mit anna haben wir in dieser richtung auch so unsere probleme. sie laueft und huepft noch in der gegend herum und dann beim messen hatten wir sie schon auf 24! sie zeigt auch keine auesserlichen anzeichen, die auf eine unterzuckerung hindeuten koennten. dass ist dann auch immer ein richtiger schock fur uns wenn wir dann solche zahlen sehen....... barbara mit anna

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

anna-mom

Re:Schreck am Mittag 31 Okt 2007 14:58 #19763

  • Manudel
  • Benutzer
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 123

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 1995
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo!

So ein Schockerlebnis hatte ich erst vor Kurzem!
Ich war den halben Tag nicht zu Hause, und als ich abends in das BZ-Tagebuch schaute, sah ich, dass Thomas am Nachmittag einmal BZ 23 eingetragen hatte!!!!!
Er hatte mit einem Freund gespielt und den Unterzucker einfach nicht früher gemerkt.
Wenn ich mir überlege, wie leicht das ins Auge hätte gehen können!
Gott sei Dank sind starke Unterzuckerungen mit der Pumpe sehr selten geworden.
Vor der Pumpe hatte Thomas öfter mal BZ-Werte unter 40 und es war selten nachvollziehbar, warum!

LG Manuela

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re:Schreck am Mittag 31 Okt 2007 20:00 #19766

  • laujulka
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 250

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1999
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Heute war wieder alles okay.
Wahrscheinlich zuviel getobt oder so

HAbe ihr ncohjmal gesagt, dass sie besser auf sich achten sollte wiweder, denn zurzeit findet sie alles scheiße was mit Diabetes zu tun hat.

Und andererseits ist in der Jungschar das gegenteil: Sie und acuh die Mitarbeiter wissen wenn es was zu essen gibt: messsen und dann essen und mcih anrufen.

Dann kommt sie immer mit 500er Werten an.

Glaube da bracuht sie ein Schild: bitte nicht füttern;)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Katharina mit Laura(1999) und Julian (2002)

Re:Schreck am Mittag 02 Nov 2007 13:44 #19777

  • Marianne
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1236

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1999
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Am tiefsten war Meryem mal bei 28, da war sie mit ihrem Bruder auf dem Sportplatz. "Mama, meine Schwester hat einen Wert von 28, die isst jetzt ihren Traubenzucker und dann JOGGEN wir nach Hause! :unsure:
Na ja - gejoggt sind die dann nimmer, ich hab sie abgeholt. ;)

@triomama: Oft liegt es auch daran, wie schnell der Blutzucker absinkt.

Wir versuchen zwar auch, die Hypos in erträglichen Grenzen zu halten. Aber ich vertraue dann doch noch ein bissel auf die Gegenregulation und unseren Diadoc, der immer sagt: "An einer Unterzuckerung alleine stirbt man nicht!"

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Moderatoren: EgonManholdWenkemarielaurinWebAdminmibi74
Ladezeit der Seite: 0.154 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Login