Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Abonniert den täglichen Diabetes-Kids Forenupdate.
Dies ist ein Newsletter, der Euch täglich um ca. 17:00 Uhr über alle neuen Forenbeiträge hier im Forum informiert.
Wenn Ihr diesen Newsletter empfangen möchtet, dann könnt ihr Euch ganz einfach unter diesem Link dafür anmelden.
Mehr lesen...
  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3

THEMA: Juchu, Nightscout läuft!!!

Juchu, Nightscout läuft!!! 03 Jun 2016 23:37 #101184

  • diabeti500
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 244

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2015
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Hallo zusammen,
wir berichten oft über Sorgen, Nöte und Probleme. Aber heute hab ich auch mal zur Abwechslung eine positive Nachricht zum Thema Diabetes!
Nightscout läuft!!!
:)
6 Stunden Arbeit (Pausen zum Fluchen nicht mitgerechnet :laugh: ) und die Erkenntnis, dass Log-In für die Datenbank nicht der Username ist, das die "><" Zeichen nicht in die Datenbank gehören und final dass das HTC Desire Handy trotz passender Android Version inkompatibel ist.
Jetzt aber läuft es! Zwar noch mit dem falschen Handy, aber das ändern wir die Tage noch.
Vorteil:
- Wenn der Bub schläft, muss keiner ins Zimmer rüber und des Nachts die Pumpe auspacken! Wir bekommen den BZ- Wert des CGM auf unser Handy, Tablet oder den Laptop angezeigt!
- Geht der Bub später in den Kindergarten (vsl. ab Ende August) können wir jederzeit seinen Wert auf dem Handy sehen.

Ich weiß, dass der Dexcom- Sensor das vom Haus aus kann. Mit dieser Steuereinheit. Aber wir haben (weil es wir es seinerzeit nicht mitbestimmen konnten), die Medtronic 640G mit dem Enlite Guardian.
Da gibt es kein Anzeigegerät, da musst du immer auf die Pumpe schauen und sie umständlich auspacken.
Jetzt haben wir eine geräteunabhängige Fernanzeige plus die Vorteile der 640g mit der Auto- Off Funktion bei Unterzucker.
Das freut mich total, das wollte ich unbedingt mal mit euch teilen. Ich sitze hier, tippe und im Hintergrund läuft in einem kleinen Fenster der BZ- Wert meines Jungen.
Schaut selbst:
Anhang:
Folgende Benutzer bedankten sich: Quo, Wenke, IngaMarie, Olivia1972, JürgenS

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Juchu, Nightscout läuft!!! 04 Jun 2016 00:09 #101185

  • Sheila
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 358

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2009
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo,

das ist super! Gratulation!

Hast Du das alles selbst zusammengebaut? Funktioniert das nur mit dem Enlite Sensor bzw. Dexcom? Mit dem Libre klappt das noch nicht, oder?

Habt ihr den Enlite jetzt final bewilligt bekommen oder hast Du noch einmal nachgefragt, wegen Dexcom und Libre?

Alles Gute und es geht doch voran, zumindest technisch. ;)
LG Kirsten
Folgende Benutzer bedankten sich: diabeti500

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Juchu, Nightscout läuft!!! 04 Jun 2016 00:23 #101186

  • diabeti500
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 244

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2015
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Selbst zusammengebaut musste da gar nichts werden! Es gibt seit vielleicht 2 Wochen eine neue App, die mit einigen (nicht mit dem HTC wie ich selbst lernen musste, wohl aber z.B. mit meinem Huawei) wenigen Android- Handys kompatibel ist. An dieses Handy wird über ein OTG- Kabel ein Contour Next Link 2.4 (CNL) gestöpselt. Dieser CNL muss zusammen mit dem Handy nun in der Nähe der Pumpe sein. Aktuell liegt beides auf dem Nachttisch neben dem Kinderbettchen. Der CGM sendet nun an die Pumpe. Die Pumpe verbindet sich alle 5 min mit dem CNL und das CNL gibt über das Kabel die Daten an die App im Handy. Die App spielt die Daten dann ins Internet auf den zuvor konfigurierten Server. Dieses umständliche Gebastel mit der Dose, löten usw, was davor die Lösung war, das muss nicht mehr sein! So einfach, ich hätte es nicht gedacht. Das Konfigurieren der 3 Software- Programme/Datenbank, das war noch die meiste Mühe. Und halt die Fehlersuche, dass es mit dem HTC nicht klappt. Aber ansonsten absolut stabil. Derzeit läuft die App über unser WLAN. Das wird auch zuhause reichen. Später muss in das Handy natürlich eine Daten- Sim- Karte, damit es auch unterwegs, bzw. im KiGa funktioniert.
Zu den Sensoren: Also ich wollte ja den Dexcom. Aber das Gutachten war geschrieben und unsere Ärzte waren der Ansicht, dass ein Systemwechsel eher negativ ausgelegt wird. Weil eben ihre Argumentation auf dem "halben" closed- Loop des Enlite Guardian und der minimed 640g aufgebaut war. Da konnten die jetzt auch schlecht wieder von runter.
Den Libre hatten wir bislang ausschließlich selbst bezahlt. Da hat die Kasse nichts dazu getan. Bezüglich des Enlite bekommen wir von der Kasse was dazu, aber nur befristet. Man wartet eben gespannt auf die finale Entscheidung des GBA, die in diesen Tagen und Wochen erwartet wird. Wir können alle nur beten, dass der GBA in unserem Sinn entscheidet. Denn falls nicht, wird auch unser temporärer Kostenzuschuss wieder außer Kraft gesetzt. Dann müssten wir überlegen, ob wir den Sensor doch wieder selbst bezahlen.
Nightscout soll mit dem Dexcom sogar besser laufen, als mit dem Enlite. Theoretisch klappt es auch mit dem Libre. Da der Libre aber nur passiv funktioniert (weil die Daten ja abgerufen werden müssen und nicht gesendet werden), ist der Aufwand ungleich höher. Es klappt über die GLIMP- App. Die habe ich auch auf dem Handy. Damit die Glimp- App aber Daten an Nightscout senden kann, muss das Handy praktisch auf den Libre geklebt werden! Die NFC- Kommunikation ist wirklich NEAR Field. Da reicht es leider nicht, das Handy z.B. in der Nähe des Libre zu tragen. Theoretisch müsste der Libre z.B. auf den Po und das Handy dann dauerhaft in die Popotasche direkt über den Sensor. Die Toleranz beträgt hierbei nur wenige cm!!! Ist das Handy zu weit weg, gibt es auch keine Daten vom Libre mehr. Das kann ich dir aus meiner Erfahrung mit dem Libre und der Glimp- App dazu sagen. Theoretisch mag es laufen, praktisch bzw. praktikabel ist es aber nicht wirklich.
Mit den "sendenden" Sensoren ist es wirklich besser. Wie gesagt liegt das Handy mit dem CNL auf dem Nachttisch und muss nicht zusammen mit dem Kind bewegt werden. Es genügt die normale Funkreichweite, die z.B. auch für den Fernbolus über das CNL genügt.
Die Info- Seite kennst du über Nightscout?
nightscout.gitbooks.io/user_guide/conten...voraussetzungen.html
Folgende Benutzer bedankten sich: Quo, Tolval

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Juchu, Nightscout läuft!!! 04 Jun 2016 00:26 #101187

  • Cheffchen
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1401

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2009
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Hallo,

also bist bei CGM geblieben.
sieht schick aus und hast damit aktuell nun die beste Kombi die es frei gibt in Deutschland, find es schick.

Cheffchen
Folgende Benutzer bedankten sich: diabeti500

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nächstes Treffen 13.1.18 Berlin Marzahn/Ahrensfelde

---
Suche aus/in Ost-Berlin Kids bzw. Eltern für vielleicht mal auf eine Diät Cola ;O).
Paradigm Veo 554 / CONTOUR NEXT LINK / Freestyle Libre / CareLinkPro 4.0C

Juchu, Nightscout läuft!!! 04 Jun 2016 00:29 #101188

  • diabeti500
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 244

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2015
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Ach, kleiner Nachtrag. Das Handy befindet sich übrigens im Flugmodus. Ausnahme eben WLAN, manuell zugelassen. Man soll ja ein Handy nicht so nah an den Kopf legen, lieber 1m Abstand halten. Aber mit Ausnahme der WLAN- Funkwellen sendet das Handy nun nichts über das Mobilfunknetz! Das war uns auch wichtig. Das klappt zwar später nicht mehr im Kindergarten, aber in der Nacht hat er wenigstens keine Mobilfunkwellen neben dem Kopf...
Folgende Benutzer bedankten sich: IngaMarie

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Juchu, Nightscout läuft!!! 07 Jun 2016 20:48 #101215

  • diabeti500
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 244

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2015
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
So, noch ein Nachtrag!
Nightscout lief zwar hervorragend auf meinem Huawei P7, aber das ist ja mein Handy! Zumal es auch recht groß ist und eigentlich zur Mitnahme durch ein Kleinkind nicht geeignet ist.
Ich habe also die Liste der Handys durchgeschaut, die angeblich mit Nightscout funktionieren. Nach Studium der Liste habe ich das kleinste und günstigste Handy rausgesucht.
Bei eblöd habe ich ein gebrauchtes Sony Xperia Go für 45 Euro (mit Versand) als refurbished vom Händler mit kleiner Garantie gekauft. Das Xperia Go ist spritzwassergeschützt, hat einen Gummiüberzug (sieht somit sehr robust aus) und ist klein und noch relativ leicht. Im Vergleich zum BZ- Messgerät sieht man m.E. gut, wie die Größenverhältnisse sind.
Das Xperia hat zwar nur einen 4 bzw. 8 GB Arbeitsspeicher, aber auf diesem Handy soll weder Facebook, noch Whatsapp, eine Navigationssoftware oder Spiele laufen. OS und Nightscout reicht völlig.
Das Handy dient nun zum Auslesen ohne an die 640g Minimed Pumpe zu müssen und es überträgt natürlich die Werte in unsere Cloud, sodass wir die Werte an jedem Ort der Welt aufrufen können.
Ich kann es nur allen empfehlen, die eine Minimed 640g mit dem Enlite bzw. Guardian Link CGM nutzen.
Sollte sich jemand dafür interessieren, ich helfe gerne bei der Einrichtung so gut ich kann. Ist zugegeben nicht ganz leicht, aber die Mühe lohnt sich.
Finanziell ist das sehr überschaubar:
- Handy knapp 45 € einmalig
- OTG- USB Kabel: 3,50 € einmalig
- Datenvertrag fürs Handy (Aldi Talk Internet Flatrate S wird reichen) 3,99 € / Monat.

Anhang:
Folgende Benutzer bedankten sich: Quo, EgonManhold, AlexMo, Mama von Sophia, Sheila und 1 andere Leute haben sich zudem bedankt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Juchu, Nightscout läuft!!! 07 Jun 2016 21:05 #101217

  • milka
  • Mitglied
  • Senior Schreiber
    Senior Schreiber
  • Beiträge: 68

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2009
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Find ich echt super!!!! Und danke dass du immer so fleißig alles teilst. Ist echt interessant!

Wirklich witzig ist aber, dass dein Sohn mit knapp einem Jahr jetzt stolzer Handybesitzer ist :silly:
Folgende Benutzer bedankten sich: diabeti500

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Juchu, Nightscout läuft!!! 07 Jun 2016 23:20 #101220

  • morph84
  • Mitglied
  • Junior Schreiber
    Junior Schreiber
  • Beiträge: 8

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2011
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Für den Libre gibt es seit ein paar Wochen auch die Möglichkeit die Daten alle 5 Minuten vom Sensor via NFC auszulesen und per Bluetooth an ein Android-Smartphone in der Nähe zu übertragen. Vom Smartphone können die Werte dann mit der App xDrip auch zu Nightscout hochgeladen werden und sind damit dann auf Wunsch an allen internetfähigen Endgeräten verfügbar :).
Allerdings ist hierfür schon einiges an Elektronik-Bastelei notwendig um den LimiTTer (so heißt das kleine Gerät) aufzubauen und man darf dann auch nicht exakt die Libre-Werte auf dem Smartphone erwarten, also ähnlich den beiden Apps Glimpp und Liapp. Dies liegt daran, dass das Original-Lesegerät des Libre und auch die LibreLink-App (die in Deutschland offiziell wohl ab 29.06. für Android erhältlich sein wird) die Werte des Sensor mit noch nicht bekannten Algorithmen vearbeitet. Die Software des LimiTTers wird aber natürlich weiterentwickelt, sodass hier damit zu rechnen ist, dass sich die Werte denen des Libres annähern werden. Und in aller Regel liegen sie auch nicht so weit auseiander. Wir messen halt immer mit dem Libre nach, bevor wir dann Korrigieren. Und wenn uns auch der Libre-Wert komisch vorkommt, dann wird natürlich auch mal blutig nachgemessen, wobei das nur noch selten vorkommt und dabei nahezu nie große Abweichungen zum Libre herauskommen (bzw. diese mit dem Zeitverzug der Glukose-Messung erklärbar sind).
Weitere Informationen, zum LimiTTer findet man hier .

Wir nutzen das System für unseren Sohn bisher nur nachts, da er zum Hochladen der Daten natürlich ein Smartphone in Reichweite des Bluetooth-Signals benötigt (etwa 10m).
Aktuell nutzen wir hierfür ein Samsung Galaxy Young 2, welche ähnlich dem Sony Xperia Go auch sehr klein ist, leider aber nicht spritzwassergeschüzt. Noch kleiner ist das Melrose S9, was aber auf dem deutschen Handymarkt praktisch nicht erhältlich ist. Wir haben daher mal eines letzte Woche über Aliexpress bestellt und sind gespannt wann es kommt und ob es die Anforderungen des LimiTTers erfüllt und problemlos läuft. Dann wäre denkbar, dass unser Sohn es auch gelegentlich tagsüber mit sich in einer zweiten Bauchtasche trägt. Mit dem Galaxy Young 2 geht das natürlich auch schon, aber es könnte ruhig noch kleiner sein, da er ja auch schon die Veo-Pumpe in einer Bauchtasche dabei hat.
Eine passende kostenlose (werbefinanzierte) SIM-Karte von netzclub steckt auch schon in seinem Smartphone. Diese hat monatlich 100MB Datenvolumen, was für das Hochladen der Daten über xDrip reicht. Und zuhause wird eh das heimische WLAN genutzt :).
Folgende Benutzer bedankten sich: AlexMo, milka, diabeti500

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Juchu, Nightscout läuft!!! 08 Jun 2016 00:10 #101222

  • diabeti500
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 244

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2015
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Bluetooth Morph?
Ich war der Meinung, dass der Libre und eben dann auch die Apps dazu über das NFC die Daten abholen. Also Near Field Communication. Ich hab das probiert mit dem Libre und NFC. Ehrlich gesagt war die Entfernung, die das Sendegerät zum Libre- Sensor haben muss, weniger als 1cm. Das halte ich für sehr unpraktisch. Oder klebst du auf den Libre eine Art Mini- Dauersender drauf? Und wie ist die Verbindung?
Und mit Netzclub hatte ich gesehen, aber vor der damit zusammenhängenden Zwangswerbung eher zurückgeschreckt. Wie ist das bei euch? Überschaubar?
Ja und zuhause natürlich über WLAN. Steht bei euch auch neben dem Fernseher ein Tablet, wo die Daten drauf angezeigt werden und man nur einmal den Blick kurz zur Seite richten muss? ;) :lol:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re:Juchu, Nightscout läuft!!! 09 Jun 2016 01:01 #101228

  • morph84
  • Mitglied
  • Junior Schreiber
    Junior Schreiber
  • Beiträge: 8

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2011
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Ja, korrekt - der Sensor des Libre wird per NFC vom LimiTTer ausgelesen und dieser sendet dann die Daten per Bluetooth ans Smartphone. Der LimiTTer bzw. dessen NFC-Antenne muss hierzu nahezu direkt auf dem Sensor aufliegen, sonst kann er die Daten nicht auslesen. Ich kann morgen mal ein Foto posten, wo man den LimiTTer auf dem Sensor sieht.
Bisher ist die Werbung bei netzclub erträglich, alle paar Tage kommt mal eine SMS oder E-Mail reingeflattert, welche man ja aber ignorieren oder löschen kann.
Ein Tablet steht noch nicht irgendwo rum, um die Daten ständig im Blick zu haben, aber darüber nachgedacht habe ich auch schon. Ich habe halt auf meinem Telefon die App (xDrip+) immer im sog. Follower-Modus laufen und habe die Werte somit immer dabei. Und bei Erreichen best. Schwellwerte werde ich alarmiert. So auch wenn z.B. eine Hypo absehbar ist. Auch ein Sprachausgabe der Werte ist auf Wunsch möglich, aber dies klappt bisher nur an dem Telefon, welches die Werte direkt vom LimiTTer empfängt und nicht an dem/den anderen Geräten die nur im Follower-Modus die Daten übertragen bekommen.
Alles in allem ist das Ganze eine echt tolle Sache und lässt uns nachts in Blutzucker stabilen Phasen wieder durchschlafen :). Sonst haben wir häufig mind. einmal nachts gescannt, jetzt nur noch, wenn sie Werte aus dem Ruder laufen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von morph84.
  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3
Moderatoren: mibi74
Ladezeit der Seite: 0.289 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Login