Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Diabetikerwarnhund

Aw: Diabetikerwarnhund 29 Jan 2012 18:14 #64623

  • Lena DM 08
  • Mitglied
  • Senior Schreiber
    Senior Schreiber
  • Beiträge: 66

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1999
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Hallo Annabell
War gut zu lesen.kannst du uns nähere informationen geben?Dein beitrag hatt uns sehr nachdenklich gemacht.Denn das wäre ja eine große :evil: von denen in Osnabrück.
LG
Günther und Elisabeth

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Diabetikerwarnhund 29 Jan 2012 18:17 #64624

  • Belly
  • Mitglied
  • Senior Schreiber
    Senior Schreiber
  • Beiträge: 73

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1998
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
hallo,

ja, kommt doch in den chat, dann könnt ihr mich alles fragen ;)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Diabetikerwarnhund 29 Jan 2012 19:12 #64625

  • Belly
  • Mitglied
  • Senior Schreiber
    Senior Schreiber
  • Beiträge: 73

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1998
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
sorry, kann nicht mehr in Chat.

Falls ihr noch Fragen habt, könnt ihr mir ja Private Nachrichten schreiben.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Belly.

Aw: Diabetikerwarnhund 30 Jan 2012 06:10 #64633

  • WebAdmin
  • Mitglied
  • Administrator
    Administrator
  • Beiträge: 5648

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1998
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hi Belly,

weshalb kannst du nicht mehr in den Chat? Gibt es ein technisches Problem, oder hast du einfach keine Zeit?

Grüße

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Michael Bertsch
webmaster@Diabetes-Kids.de
www.diabetes-kids.de

Aw: Diabetikerwarnhund 30 Jan 2012 09:46 #64644

  • DianaT
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 492

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2008
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Meine persönliche Meinung (als Mutter eines Diab-Kindes UND als bis vor kurzem Hundebesitzerin und bald wieder Welpenbesitzerin):

egal, ob DiabHund oder "normaler" Familienhund - ICH würde dem Hund niemals zumuten, 2 Wochen von seinen Hauptbezugspersonen getrennt zu sein. (Und falls jetzt jemand argumentiert, mir könne ja auch mal was passieren: ja, kann es und das ist eine ganz andere Situation als ein Urlaub ;) ).

Weiter finde ich es befremdlich zu glauben, dass jemand einem einen solch wertvollen Hund kostenlos zur Verfügung stellt. Warum sollte das jemand tun? Man sollte sich die Kosten auch mal bewusst machen: wir sprechen dann hier von etwa 1.000 - 1.500 Euro allein für den Welpen, die Kosten der Ausbildung kommen noch hinzu - und werden die Kosten für den Welpen mit Sicherheit übersteigen.

Was man sicher überlegen kann ist, dass man sich einen (in erster Linie) Familienhund zulegt, einfach weil man gern einen hätte und sich auch der Verantwortung für das Tier bewusst ist und DANN versucht, diesen auf Hypos zu trainieren - mit einem erfahrenen Hundetrainer sollte das möglich und machbar sein. Bei der Wahl des Hundes kann man sich auch beraten lassen.

Wie gesagt, das ist meine persönliche Meinung. Wir werden eventuell versuchen, diesen Weg zu gehen. Klappt es und der Hund kann es, ist es gut und toll. Klappt es nicht, haben wir ein treues Familienmitglied und meine Tochter einen einzigartigen Freund dazugewonnen - auch wenn er es eben nicht kann...

Was auch oft falsch dargestellt wird:
der Hund hat eben KEIN Recht überall mit hinzugehen weil er eben KEIN anerkannter Therapiehund ist. Wäre er das, würde er nämlich auch von der KK bezahlt werden. Darf er dennoch überall mit hin, dann ist das ein Entgegenkommen und guter Wille der jeweiligen Einrichtungen - jedoch nichts, was man erstreiten kann.

Just my 2 pence ;)
Folgende Benutzer bedankten sich: dianak, rotes Schaf

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Liebe Grüße,
Diana

mit Greta (*06/2008, D seit 09/2011, CSII seit 10/2012 - AccuChek Spirit Combo mit Humalog)

Aw: Diabetikerwarnhund 30 Jan 2012 10:56 #64646

  • Leon0303
  • Mitglied
  • Schreiber
    Schreiber
  • Beiträge: 45

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2006
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Tja Diana, wie du bereits richtig geschrieben hast, jeder hat seine persönliche Meinung. Also meine Schwiegereltern haben auch einen Hund und fliegen JEDES Jahr für 2 Wochen in Urlaub und geben den Hund dann zu einer ganz lieben Frau, die sich super um den Hund kümmert. Und dem Hund geht es nach den 2 Wochen nicht schlechter als vorher. Im Gegenteil, er freut sich wenn die beiden wiederkommen. Denke, das ist immer davon abhängig wo man den Hund in dieser Zeit unterbringt. Aber wir sind halt eine Familie, die gerne Urlaub macht, bzw. fliegt. Zumindest alle zwei Jahre.

Nun zum Thema Kosten für einen DWH. Natürlich ist die Ausbildung eines solchen Hundes teuer und ich habe ja nur das wiedergegeben, was auf deren eigener Internetseite steht.

Dort heißt es:

"Die Diabetikerwarnhunde werden kostenlos an denjenigen Diabetiker abgegeben. Die Ausbildung der Diabetikerwarnhunde finanziert sich ausschliesslich über Spenden und Mitgliedsbeiträge. So möchten wir, dass jeder Diabetiker, dem ein Diabetikerwarnhund helfen kann, einen erhalten kann, unabhängig von seinen finanziellen Möglichkeiten".

Und das steht auf deren Seite zum Thema, sie dürfen überall hin mitgenommen werden:

12. Haben Diabetikerwarnhunde mehr Rechte als "normale" Hunde? Dürfen Diabetikerwarnhunde in alle Geschäfte mitgenommen werden?

Durch die bestandene Prüfung am Ende der Ausbildung erhält der Hund eine Weste, sowie einen Ausweis, womit Ihr Hund dann offiziell international als Assistenzhund anerkannt ist und somit auch die Rechte desjenigen erhält. Das heisst z.B. dass Ihr Diabetikerwarnhund dann bei einer Flugreise mit in der Passagierkabine vor Ihrem Sitz fliegen darf und Zugang zu öffentlichen Orten hat, wo andere Hunde nicht gestattet sind.
Obwohl alle Diabetikerwarnhunde gemeinsame Rechte teilen, sind weitere Rechte von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich. Diabetikerwarnhunde sind vor dem Gesetz Assistenzhunde. In Berlin und NRW sind Diabetikerwarnhunde leinenbefreit. In Schleswig-Holstein dürfen Diabetikerwarnhunde mit in die Schule, zum Arzt, ins Krankenhaus, ins Freibad usw. genommen werden und sind leinenbefreit.
In den meisten Fällen sind Diabetikerwarnhunde von der Hundesteuer befreit.

Also dann entsprechen diese Aussagen des Vereins alle nicht der Wahrheit deiner Meinung nach? Also das mit den Kosten, da hat mir und einigen anderen Interessierten gestern Abend im Chat, ein ebenfalls hier registriertes Mitglied schon etwas zugesagt.

Naja wir werden jetzt abwarten wer sich bei uns meldet. Wir haben uns bei beiden Vereinen beworben.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Diabetikerwarnhund 30 Jan 2012 15:12 #64649

  • DianaT
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 492

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2008
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)

Leon0303 schrieb:
Also dann entsprechen diese Aussagen des Vereins alle nicht der Wahrheit deiner Meinung nach? Also das mit den Kosten, da hat mir und einigen anderen Interessierten gestern Abend im Chat, ein ebenfalls hier registriertes Mitglied schon etwas zugesagt.


Ich sage nicht, dass sie lügen. Ich sage nur, dass ICH es nicht glaube.

Wir haben selbst mit dem Gedanken an einen "offiziellen" Diabetikerwarnhund gespielt. In diesem Zusammenhang habe ich mich durch gefühlte 1.000 Internetseiten, Foren, Rechtsberatungen und ähnliches gelesen und das Fazit aller seriösen Quellen war, dass generell alle Assistenzhunde eben keine besonderen Rechte haben - wohlgemerkt, ich spreche von RECHTEN. Was bestimmte Länder, Institutionen und öffentliche Einrichtungen aus gesundem Menschenverstand heraus zulassen, ist eine andere Sache. Fakt ist aber, du hast keine gesetzliche Grundlage für irgendein besonderes Recht - heißt: im Zweifel kannst du es nicht "einklagen"...

In den einschlägigen Gesetzen steht auch nichts genaues dazu...

Aus eben den Gründen (also, dass man aus meiner Sicht keine rechtlich fundierten Vorteile hat) und aus dem Gedanken heraus, dass man mit professioneller Unterstützung einiges auch selbst dem Hund beibringen kann, haben WIR uns eben gegen einen offiziellen Diabetikerwarnhund und FÜR einen normalen Familienhund entschieden. Die Rasse haben wir allerdings so ausgesucht, dass es schon eher wahrscheinlich ist, dass eine Ausbildung auch "klappt" - und wenn nicht, wird er viele andere tolle Dinge können :silly:

Nochmal zum Urlaub:
Ich hab echt keine Lust, mich über sowas zu "streiten" und wenn ein Satz schon mit "Tja Diana, ..." anfängt, fühl ich mich irgendwie gleich in die Defensive gedrängt.
Wir fahren übrigens auch gern in Urlaub - falls das irgendwie so rüberkam als würden wir unseres Hundes wegen daheim bleiben... Aber FÜR UNS ist der Hund eben ein (fast) gleichwertiges Familienmitglied und ich wüsste nicht, warum ich ihn von meinem Urlaub ausschließen sollte. Aber - wie ich jetzt schon mehrfach geschrieben habe - das muss jeder selbst wissen. ICH würde derzeit auch keinen Urlaub ohne meine Tochter machen - machen andere auch und ich verurteile es nicht ;)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Liebe Grüße,
Diana

mit Greta (*06/2008, D seit 09/2011, CSII seit 10/2012 - AccuChek Spirit Combo mit Humalog)
Letzte Änderung: von DianaT.

Aw: Diabetikerwarnhund 30 Jan 2012 16:23 #64650

  • Leon0303
  • Mitglied
  • Schreiber
    Schreiber
  • Beiträge: 45

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2006
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Das "tja" sollte in keinster Weise negativ gemeint sein und ich wollte mich bestimmt auch nicht "streiten" sondern gesund diskutieren, wofür dieses Forum ja nun mal da ist. Solltest du dich in irgeneiner Form persönlich angegriffen gefühlt haben dann tut es mir leid. So sollte es nicht rüberkommen. Wollte damit wirklich nur ausdrücken, dass jeder seine eigene Meinung hat. Denke damit ist alles gesagt.

Gruß Martina

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Diabetikerwarnhund 30 Jan 2012 17:32 #64658

  • pascalK
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 668

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2004
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
hallo da bin mal gespannt was da raus kommt ? Weil das habe ich auch gelesen mit dem KOSTENLOS ich meine wenn das nicht wäre dürften sie ja das nicht reinschreiben.Es ist ja auch wie wenn man ein Vertag aschließt im Internet muss gelich am Anfang stehen was für Kosten auf einen zukommen...und nicht erst das man ganz runterscrollen muss bis zum Anschlag wo es dann im Kleingedruckten steht,......lg manu

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Pascal seit 21.7.2011 Accu check Combo/spirit
Letzte Änderung: von WebAdmin. Begründung: Unnötiges Full Quote entfernt

Aw: Diabetikerwarnhund 30 Jan 2012 19:00 #64667

  • Belly
  • Mitglied
  • Senior Schreiber
    Senior Schreiber
  • Beiträge: 73

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1998
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Mein Chat hat technisch nicht funktioniert...Aber jetzt gehts wieder.
Also ich bin wieder im Chat und beantworte gerne Fragen ;)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: EgonManholdWenkemarielaurinWebAdminmibi74
Ladezeit der Seite: 0.176 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Login