Anmelden  

Werde unser Facebook Fan

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA:

Kohlenhydrate mit Basalrate abfangen ?? 01 Jul 2020 12:51 #114172

  • S123
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 206

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2018
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
  • Private Nachricht
Hallo ihr Lieben ,

Ich suche nach Erklärungen/Antworten (abseits der Arztbefugnis :laugh: ).

Also da ich nachts noch meinen Sohn stille und zwar zu recht gleichbleibenden Zeiten mit gleichbleibenden Mengen, muss ich auch nachts Essensbolusse abgeben.

Vor lauter Erschöpfung und dem Versuch im Halbschlaf mit Augen zu (FEHLER) den Bolus im Kopf zu rechnen, passiert natürlich das was passieren muss: ich schlafe ein OHNE den Bolus abgegeben zu haben.

Um das zu verhindern, könnte man doch die BR in den betreffenden stunden erhöhen, sodass ich auf die Abgabe eines Essensbolus verzichten könnte.

Grundsätzlich weiß ich natürlich, dass Essen nicht mit der BR zu verrechnen ist.

Oder gibt es da ganz schwerwiegende Einwände?

Generell frage ich mich - so rein theoretisch -, warum man nicht auch eine hohe, konstante BR haben könnte und sich angepasst an drohende Hypos mit Essen eindeckt....

Habt ihr Ideen und Anregungen?
Wie handhabt ihr das? Stellt ihr eure BR einfach ein/um,wenn ihr Ausschläge nach oben oder unten bemerkt oder sprecht ihr alles einzeln mit eurem Arzt ab? Ich hab das Problem, dass mein Arzt etwas 'schwierig' ist und mir nichts erklärt, sondern die selben Phrasen wiederholt.

Danke!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Kohlenhydrate mit Basalrate abfangen ?? 01 Jul 2020 16:00 #114174

  • Cheffchen
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 2958

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2009
  • Therapieform: CSII + CGM (Zugelassenes Closed Loop Insulinpumpensystem mit Glukosesensor)
  • Private Nachricht
Ideen und Anregungen, klar.
Die Idee hatte ich auch mal, ganz kurz aber sehr schnell wieder sein gelassen, denn das ist höchst gefährlich, ganz vorsichtig ausgedrückt.
Normale schwankungen hat ja jeder und die Basal deckt das so gut es geht ab, wenn es aber mal minimal nicht passen sollten, kann der körper etwas gegen regulieren, wenn es mal leicht zu tief sein sollte, dies funktionert natürlich nicht wenn Essen über Basal abdeckst und es kein essen gibt, weil verpennt, viel weniger gegessen ..... . Das ist ja so, als wenn einfach mal so am Tag insulin abgibst ohne auf BZ oder Essen zu achten, macht ja auch keiner.

Anpassungen am Anfang haben wir natürlich nicht gemacht, sondern am anfang geschaut, was hat der Doc wieso gemacht, als nächstes haben wir vor Doc geschaut, was würden wir ändern und geschaut ob doc das dann gemacht hat. Als das relativ schnell immer raltiv gepasst hat, haben wir das selber geändert und haben Doc drüber informiert, der so zusagen, das für die Akten übernommen hat und bestätigt hat und kleinigkeiten drann verändert hat.
Als wir dann gemerkt haben, das Doc entweder mit krampf änderungen gesucht hat oder nichts mehr zu ändert hatte, haben wir das komplett selber gemacht und der Doc sieht jetzt nur beim Check die Aktuellen Einstellungen und ändert die Akten, mehr macht er eigentlich nicht mehr.

Cheffchen
Nächstes Treffen 26.11.22 verschoben auf 03.12.2022, Berlin Marzahn/Ahrensfelde

---
Suche aus/in/um Berlin Kids bzw. Eltern für vielleicht mal auf eine Diät Cola ;O).
tslim x2 CIQ / Dexcom BYODA / xDrip / Nightscout

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Kohlenhydrate mit Basalrate abfangen ?? 01 Jul 2020 16:53 #114175

  • mibi74
  • Mitglied
  • Moderator
    Moderator
  • Beiträge: 1268

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2005
  • Therapieform: CSII + CGM (DIY Closed Loop Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
  • Private Nachricht
Hallo,
na ja, der erste Einwand wäre, was passiert, wenn du mal länger schläfst? Das ist und bleibt ja nicht gleich. Auch wenn es jetzt so sein mag, da hätte ich Bedenken.
Zu hoch ist sicher nicht so toll, aber zu niedrig ist definitiv nicht gut. Schon mit Wecker stellen versucht? Wäre eine einfache und effektive Lösung. Ich hatte den Wecker so platziert, dass ich aus dem Bett raus musste. Dann war ich wach, wenn auch nicht so lange. Einmal war ich auf dem Rückweg schon so bedröppelt, dass ich auf der falschen Seite eingestiegen bin und ich unter Schmerzen am Fußende des Bettes lag. :blink:

Es ist jetzt hart, aber durch diese Zeit musst du durch. :( So gut es irgendwie geht. Du kannst nur versuchen, die Ansprüche des Alltags herunterzuschrauben und sobald dein Kind schläft, auch zu schlafen. Alles was nicht überlebensnotwendig ist, muss warten. Du kannst dich nicht zerteilen!

Als mein Sohn Diabetes bekam, wohnten wir 3 Wochen in dem Haus. Das war vorher von einem Ehepaar bewohnt, die sich gesundheitlich nicht mehr drum kümmern konnten. Wir hatten die Küche, das Kinderzimmer und Schlafzimmer in den 3 Monaten davor renoviert. Der Garten war eine Katastrophe. Der ist alles andere als klein. Eine Halde an Zeug. Wände aus Dachplatten, Steinhaufen, Gestrüpp. Im Keller alte Weinflaschen und Getränkeflaschen aus den siebziger Jahren und in den restlichen Zimmern waren mehrere Lagen Tapeten, die alle noch runter mussten.

Meine erste Amtshandlung war, als wir aus der Klinik kamen, meinen Fitnessstudiovertrag zu kündigen. Da war ich seit 10 Jahren Mitglied und hatte jede Woche viele Stunden trainiert. Das war nicht mehr machbar. Danach erfolgte ein Gespräch mit meinen Chef, denn ich hatte meinen Sommerurlaub im Krankenhaus verbracht und danach hätte ich wieder mehr einsteigen sollen. War alles schon besprochen gewesen. Das wurde auf meiner Liste auch sofort gestrichen. War nicht mehr machbar!


Ich hatte Erschöpfungsgrade, ich kann das soooo nachvollziehen, dass ich mich tagsüber nicht mehr auf den Beinen halten konnte. Ich bin zum Schluss zwischen Legosteinen gelegen und eingeschlafen. Bis zum 3. Lebensjahr waren das düstere Zeiten, in denen ich vor Schlafmangel Haarausfall und Herzrasen bekam. Ich konnte schließlich nicht mehr schlafen, wenn ich wollte, und schlief, wenn ich nicht wollte.
Ich wollte mir allerdings auch nicht helfen lassen. Großer Fehler!

Durchhalten ist momentan die oberste Devise! Wie gesagt, vielleicht hilft nur ein simpler Wecker, wenn die Zeiten immer gleich sind. Während des Stilles einstellen und schauen, ob es hilft.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von mibi74.

Kohlenhydrate mit Basalrate abfangen ?? 02 Jul 2020 14:17 #114177

  • S123
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 206

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2018
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
  • Private Nachricht
Hallo,

Danke für eure Antworten!

Mir geht es halt darum zu verstehen, was Strategien sein können, um Ausreißer in beide Richtungen zu vermeiden oder abzufangen. Und dass, ohne einen Arzt, der mir sagt, dass Ausreißer normal sind. Das weiß ich ja selbst. Aber ich brauch Werkzeuge um die richtige Einstellung für Simon zu finden und dazu gehört natürlich zu verstehen, wie bestimmte Dinge funktionieren. Auch abseits des konventionellen Lehrbuch-Weges.

Tatsächlich hatte ich hierbei eine Steigerung der BR von 5-6Uhr morgens um 0,025 U im Sinn. Also echt wenig für nur 1 Stunde. Oder gehen bei euch auch da schon die Alarmglocken an?

Ansonsten danke für euren Einblick. Ich will es mir halt nicht mit dem Doc verscherzen. Aber er ist eben etwas schwerfällig. Und wenn er mir antwortet à la ''BR ändern? Geht halt nicht, weil is so'', krieg ich n Kamm :D

Habt einen schönen Tag!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Kohlenhydrate mit Basalrate abfangen ?? 02 Jul 2020 22:05 #114179

  • Beiträge: 0

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht:
  • Geburtsjahr:
  • Therapieform:
Hallo, als mein kleiner dia bekam, habe ich auch noch sehr lange gestillt ... da ich da ohnehin nie wusste, wie viel er tatsächlich getrunken hatte, bzw. es nahezu unmöglich ist, die bolusmenge für muttermilch genau zu bestimmen, hab ich die stillmahlzeiten gar nicht gebolt, sondern - wir hatten damals noch keine kontinuierliche glukosemessung - beim nächsten messen gegebenenfalls korrigiert. Bzgl arztabsprache: wir haben von anfang an alles selber angepasst, sowohl bolus als auch basal, sonst wär ich ja dauergast bei meiner ärztin gewesen ... die hat uns aber such von anfang an freie hand gelassen. Basalrate würde ich auch nicht so einstellen, dass nahrungsaufnahme zwingend erforderlich ist, schon gar nicht nachts, und auch 0,025 sind bei den ganz kleinen eine ganze menge ... genau diese menge hat bei uns speziell nachts den unterschied gemacht, ob auf der anzeige 70 oder 300 steht ... also vorsicht auch bei scheinbar minimalen erhöhungen. Liebe grüße

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Kohlenhydrate mit Basalrate abfangen ?? 06 Jul 2020 17:33 #114194

  • Kosima
  • Mitglied
  • Senior Schreiber
    Senior Schreiber
  • Beiträge: 90

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2007
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
  • Private Nachricht
Hallo,

wir haben einen Pen, das ist natürlich anders als mit Pumpe. Allerdings haben wir von Anfang an mit hohem Basalinsulin gearbeitet. Ich reguliere damit eigentlich mehr als mit den Faktoren. Im Moment ist es so, dass sich tatsächlich 1-2 Nasch-BEs nachts und auch tagsüber damit abfangen lassen. Gegen Morgen (ca. 6 Uhr) geht mein Sohn allerdings oft in Richtung Hypo, da steht er einfach auf und isst etwas. Ich muss aber dazu sagen, dass mein Sohn schon relativ groß ist und eine Hypo bemerkt und entsprechend handeln kann, dass ist beim Baby/Kleinkind natürlich anders. Außerdem verlassen wir uns da auch auf die Alarmfunktion beim Libre 2, sonst wäre es manchmal vielleicht auch zu heikel. Generell bin ich aber der Meinung, dass über das Basalinsulin bzw. die Basalrate auch relativ viel geregelt werden kann. Unser erster Diadoc war auch nicht der Ansicht, er meinte der Verlauf müsse kurvig sein...da sind wir, medizinisch gesehen, denke ich schon ein Stückchen weiter. Ich würde ruhig ein bisschen was ausprobieren, aber immer mit Vorsicht und Maß.
Viele Grüße

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Kohlenhydrate mit Basalrate abfangen ?? 06 Jul 2020 21:30 #114195

  • S123
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 206

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2018
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
  • Private Nachricht
Vielen lieben Dank für deine Einschätzung. Ich denke auch, dass man da auch ein klein wenig Spielraum hat. Natürlich immer mit Vorsicht. Das versteht sich ja von selbst. Ich denke auch, dass sich eben das Mü, dass ich vllt beim Stillen zu wenig abgegeben habe mit der BR einfangen lässt. Es sind ja teilweise so wenige Kohlenhydrate, dass ich die eh kaum berechnet bekomme. Ich hab auch schon in absprache mit dem arzt ein paar Sachen geändert und seither ist es nicht mehr allzusehr eine EKG-Kurve :silly:

Danke dir, das hilft mir :)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Moderatoren: WebAdminEgonManholdmibi74Wenkemarielaurin
Ladezeit der Seite: 0.318 Sekunden

Der Inhalt von Diabetes-Kids.de ist ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt. Die Informationen auf dieser Seite stellen in keiner Weise Ersatz für professionelle Beratungen oder Behandlungen durch ausgebildete und anerkannte Ärzte dar.

Diabetes-Kids.de übernimmt keinerlei Haftung für die Korrektheit und/oder Vollständigkeit der hier dargestellten Informationen. Da es sich bei diesen Seiten um interaktive Datenbanken handelt, distanzieren wir uns ausdrücklich von den Links dieser Seite zu anderen Seiten und stellen klar, dass wir uns den Inhalt der verlinkten Seiten nicht zueigen machen möchten!

Sollten wir aufgrund eines Eintrags gegen geltendes Copyright verstossen, bitten wir um einen Hinweis, damit wir den entsprechenden Inhalt entfernen können. Alle Logos und Warenzeichen sind Eigentum Ihrer jeweiligen Besitzer.

Die Kommentare wie Beiträge fremder Autoren stehen im Verantwortungsbereich ihrer jeweiligen Poster.

Copyright © 2022 (soweit nicht anders angegeben) Diabetes-Kids.de