Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Abonniert den täglichen Diabetes-Kids Forenupdate.
Dies ist ein Newsletter, der Euch täglich um ca. 17:00 Uhr über alle neuen Forenbeiträge hier im Forum informiert.
Wenn Ihr diesen Newsletter empfangen möchtet, dann könnt ihr Euch ganz einfach unter diesem Link dafür anmelden.
Mehr lesen...
  • Seite:
  • 1

THEMA: Ü18 - Zuzahlung für Hilfsmittel

Ü18 - Zuzahlung für Hilfsmittel 04 Aug 2017 17:33 #105991

  • marielaurin
  • Mitglied
  • Moderator
    Moderator
  • Beiträge: 921

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1999
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Ich bin verwirrt.

Eine Infoseite der Krankenkassen schreibt:

Zuzahlung von zehn Prozent für jedes Hilfsmittel (zum Beispiel Hörgerät, Rollstuhl), jedoch mindestens fünf Euro und maximal zehn Euro. In jedem Fall nicht mehr als die Kosten des Mittels. Ausnahmen bilden Hilfsmittel, die zum Verbrauch bestimmt sind (zum Beispiel Inkontinenzhilfen): Zuzahlung von zehn Prozent je Verbrauchseinheit, aber maximal zehn Euro pro Monat.


Die Krankenkassensachbearbeiterin sagt: "Pro Rezept 10 Euro Zuzahlung!"
Die Dame bei der Abbott Hotline sagt:"Pro Libre 10 Euro Zuzahlung, weil der Libre ja ein Verbrauchsmittel ist!"

Ich habe nun diverse Fragen :S

Die Abbott-Dame hat offenbar andere Informationen als Abbott uns in Rechnung stellt. Nämlich 10 Euro für das Rezept für die Jahresversorgung für Sinas Libre. Gut. Das deckt sich mit der Aussage der Dame bei der Krankenkasse.

Ich habe verstanden: Pro Rezept 10 Euro Zuzahlung. Pro was denn? Pro Monat? Heißt: Je mehr Rezepte ich habe, je mehr zahle ich. Gibt es da eine Obergrenze? Je nach Einkommen vielleicht?

Was gilt denn nun als Verbrauchsmittel? Sind Pennadeln nicht genauso wie Inkontinenzeinlagen Verbrauchsmittel? Ist ein Libre das nicht auch irgendwo?

Falls es 10 Euro Zuzahlung pro Rezept ist, ist es dann nicht sinnvoll, sich Jahresverordnungen geben zu lassen und nicht alle 6 Wochen ein neues Rezept für 2 x 100 Pennadeln zu holen? Dazu gehört dann auch Pumpenmaterial wie Katheder und so? Oder falls es 10 Euro om Monat sind, wäre ich ja blöd, wenn ich Verbrauchsmaterial in unterschiedlichen Monaten rezeptieren lasse, d.h. ich würde versuchen möglichst viel zusammen zu bekommen um nur einmal die 10 Euro zahlen zu müssen?

Wie macht ihr das bei euren ü18jährigen?


Oder, andere Idee: Ist die Zuzahlung von 10 Euro pro Monat zumutbar, das hieße, ich komme jährlich maximal auf 120 Euro zusätzlich, dann wäre es ja egal, wann ich welches Rezept bekomme, weil sich eh alles bis maximal 120 Euro summiert. Wenn die 120 Euro erreicht, rufe ich bei meiner KK an und sage: Mach mal Schluss, auch wenn erst Juni ist? Das wäre jetzt halbwegs logisch ...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Sina *1999, DM seit 12/2010, ICT mit Levemir und Novorapid
Letzte Änderung: von marielaurin.

Ü18 - Zuzahlung für Hilfsmittel 04 Aug 2017 17:50 #105992

  • mibi74
  • Mitglied
  • Moderator
    Moderator
  • Beiträge: 753

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2005
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Man darf nicht alles auf ein Rezept schreiben.
Es gibt Rezepte für Hilfsmittel müsste Pumpenzubehör Pennadeln sein.

Rezepte zur Diagnostik, Da müsste doch auch der Libre dazugehören. Das ist doch zur Diagnostik oder? (Da bin ich mir nicht sicher.)

Und Medikamente

Die müssen also immer separat auf ein Rezept.

Kliniken dürfen größere Mengen aufschreiben. Die genaue Menge weiß ich leider nicht. Das wird wahrscheinlich auch von Kasse zu Kasse unterschiedlich sein.

Mehr weiß ich leider nicht.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von mibi74.

Ü18 - Zuzahlung für Hilfsmittel 06 Aug 2017 14:07 #106002

  • annkatrin
  • Mitglied
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 102

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1998
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Fragt mich doch mal in einem Jahr ;) . Wir sind nämlich auch gerade dabei, das auszutüfteln. Die Krankenkasse hat mit unserem Diabetesversand im Nachbarort einen Vertrag und somit gleich mal für ein Halbjahr eine monatliche Zuzahlung von je 10 Euro einkassiert. Das betrifft das Pumpenzubehör (Katheter, Reservoire). Die Apotheke bekommt jedes Mal, also pro Rezept 10 Euro fürs Insulin. Wir sammeln jetzt alle Belege und schauen mal am Ende des Jahres, wo wir landen. Ann-Katrin hat zwar kein eigenes Einkommen (ab Oktober Studentin), aber da sie bei mir familienversichert ist, werden wir wohl nicht von der Zuzahlung befreit werden. Ich vermute, da wird mein Einkommen zählen und nicht das ihre.
Wünsche euch noch einen schönen Sonntag
Martina

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Martina mit Ann-Katrin (*11/1998, DM seit 07/2001, derzeit MiniMed 640G)

Ü18 - Zuzahlung für Hilfsmittel 06 Aug 2017 14:18 #106004

  • marielaurin
  • Mitglied
  • Moderator
    Moderator
  • Beiträge: 921

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1999
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Also bei uns ist es gerade schief gelaufen, ich finde aber den Fehler nicht.

Uns wurden von Abbott 10 Euro in Rechnung gestellt für 7 Sensoren. Diese 7 Sensoren reichen bis Ende November mit dem, was wir noch zu Hause haben. Sina wird am 01.12. 18. Dann muss sie doch erst ab 01.12. zuzahlen oder? Also sind die 10 Euro, die mir nun abgezwackt wurden, falsch.

Ich werde das nächste Woche klären. Ich weiß nur nicht mit wem, denn die Hotline bei Abbott scheint da nicht so kompetent zu sein :S Ich fang mal bei der Krankenkasse an ...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Sina *1999, DM seit 12/2010, ICT mit Levemir und Novorapid

Ü18 - Zuzahlung für Hilfsmittel 06 Aug 2017 14:48 #106006

  • mibi74
  • Mitglied
  • Moderator
    Moderator
  • Beiträge: 753

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2005
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Mir ist noch etwas zu dem Thema eingefallen.

Man hat doch auch die Möglichkeit, sich von den Rezeptgebühren befreien lassen?


www.betanet.de/betanet/soziales_recht/Zu...isch-Kranke-820.html

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ü18 - Zuzahlung für Hilfsmittel 06 Aug 2017 18:26 #106007

  • dan98
  • Mitglied
  • Senior Schreiber
    Senior Schreiber
  • Beiträge: 51

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 1998
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo,
Daniel macht ein duales Studium, hat also selbst Einkommen. Er hat im voraus 1% seines Einkommens für das ganze Jahr bezahlt und daraufhin eine Befreiungskarte von der KK bekommen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ü18 - Zuzahlung für Hilfsmittel 07 Aug 2017 23:26 #106043

  • Cheffchen
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1325

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2009
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Ich glaube beim Thema Libre und "Zuzahlung für Hilfsmittel" ist das Problem das der zwar ein Zulassung hat aber nicht im Katalog steht und damit treffen die Regeln nicht zu, da dies ein eigenanteil ist und jeder Kasse da ihre eigene regeln hat von 0€ oder 10€ Pro quatall oder 10€ pro Monat oder noch mehr.

Cheffchen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nächstes Treffen 1.7.17 Berlin Marzahn/Ahrensfelde

---
Suche aus/in Ost-Berlin Kids bzw. Eltern für vielleicht mal auf eine Diät Cola ;O).
Paradigm Veo 554 / CONTOUR NEXT LINK / Freestyle Libre / CareLinkPro 4.0C

Ü18 - Zuzahlung für Hilfsmittel 08 Aug 2017 14:57 #106054

  • Juli
  • Mitglied
  • Moderator
    Moderator
  • Beiträge: 991

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1998
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Ich weiß nicht, wie es bei anderen Diabetes-Fachgeschäften ist. Wir beziehen die Hilfsmittel bei Dia-Expert und zahlen dafür NICHTS zu. Pro Insulin-Rezept werden 10,-- € fällig - das ist aber in der Regel ein Rezept pro Quartal und unsere Tochter ist dann mit 40,-- € im Jahr durch.

Beinhaltet die 1-%-Regel bei chronisch Kranken dann alles? Dann macht das ab dem Zeitpunkt, wo sie selbst Geld verdient, ja durchaus Sinn. Wir brauchen auch noch Schilddrüsenhormone und krank ist man ja auch mal ...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ü18 - Zuzahlung für Hilfsmittel 08 Aug 2017 19:33 #106057

  • dan98
  • Mitglied
  • Senior Schreiber
    Senior Schreiber
  • Beiträge: 51

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 1998
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Ja, soweit uns gesagt wurde, ist diese 1% Regel die Belastungsgrenze , darüberhinaus wird man für das gesamte Jahr von allen Zuzahlungen befreit ; wie es mit dem Libre gehandhabt wird, kann ich nichts sagen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ü18 - Zuzahlung für Hilfsmittel 09 Aug 2017 09:47 #106060

  • SandrineBlue
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 182

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1988
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Jap, das bezieht sich auf alle Zuzahlungen. Ich habe das im Studium auch genutzt. Seit ich allerdings alles über DiaExpert beziehe, komme ich nicht mehr an diese Grenze, da bleiben nur die 40€ für Insulin + 40€ für die Libresensoren.
Folgende Benutzer bedankten sich: Juli

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Moderatoren: EgonManholdWenkemarielaurinWebAdminJulimibi74
Ladezeit der Seite: 0.179 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Login