Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA:

Wie kann man die Kontrolle der Insulinangabe verbessern? 22 Nov 2021 23:31 #117022

  • volha
  • Neuling
    Neuling
  • Beiträge: 2

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2018
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Kann jemand, bitte, Bücher/Artikel über die Kontrolle der Insulinangabe mit Pumpe empfehlen? Unsere kleine Tochter hat Minimed 640G. Wir befolgen die Anweisungen, die uns in der Klinik gegeben werden. Aber in Wirklichkeit ist es sehr schwer, ein glattes Diagramm zu haben. Blutzucker bleibt nie im Zielbereich. Es geht entweder zu hoch oder zu viel runter. Manchmal ändert es sich ohne einen erklärbaren Grund.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wie kann man die Kontrolle der Insulinangabe verbessern? 23 Nov 2021 18:47 #117031

  • Cheffchen
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 2538

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2009
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Hallo @volha,
"ein glattes Diagramm" gibt es so oder so nicht und in dem alter so wie so nicht ohne entsprechende Technische unterstütsung wie Sensoren mit Loop.
Im Nachgang sollte aber großteils der verlauf erklärbar sein, was aber nicht bedeutet, das einem das immer für die zukunft richtig weiter hilft.

Cheffchen
Nächstes Treffen 20.11.21, Berlin Marzahn/Ahrensfelde

---
Suche aus/in/um Berlin Kids bzw. Eltern für vielleicht mal auf eine Diät Cola ;O).
Paradigm Veo 554 / CONTOUR NEXT LINK / Freestyle Libre2 / Bubble / xDrip / Nightscout
Folgende Benutzer bedankten sich: volha

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wie kann man die Kontrolle der Insulinangabe verbessern? 28 Nov 2021 09:58 #117062

  • S123
  • Benutzer
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 143

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1983
  • Therapieform: Andere
Hallo,
Heißt das ihr seid erst frisch auf Pumpe umgestiegen? 
Wie alt ist denn dein Kind? 
Mein Sohn ist 3 und die richtige Basalrate ist sehr entscheidend, damit es nicht immer nur auf oder ab geht, sondern auch relativ stabile Phasen dazwischen entstehen. 
Meine Erfahrung ist, dass eine circadiane Basalratenverteilung gut ist. Dabei fahren wir mit ca 27-30% der Tagesgesamtdosis für das Basalinsulin sehr gut. Der Rest ist dann Bolusinsulin. 
Bei uns hat zusätzlich noch eine weitere Autoimmunerkrankung (Zöliakie) übel mit rein gespielt und die Nährstoffaufnahme durcheinander gebracht. Also im Zweifel auch da noch mal drauf schauen. 

Liebe Grüße 
 

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Moderatoren: WebAdminEgonManholdmibi74Wenkemarielaurin
Ladezeit der Seite: 0.340 Sekunden

Login