Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Achtung!!! An alle Pumpenträger der Minimed 640G

Achtung!!! An alle Pumpenträger der Minimed 640G 17 Jun 2018 09:12 #108847

  • Jaegerin1
  • Mitglied
  • Senior Schreiber
    Senior Schreiber
  • Beiträge: 90

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2008
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
An alle Pumpenträger der Medtronic Minimed 640G !
Diese Woche war der Alptraum meines Lebens.
Mein Sohn ( 10 Jahre alt) rief mich aus der Schule an und sagte er habe einen BZ-Wert von 54 und die Pumpe hätte selbstständig 10,00 Insulineinheiten abgegeben.
Wir haben noch niemals mehr als etwa 4,5 Insulineinheiten für einen Bolus+ Korrektur auf einmal abgegeben.
Ich bin ins Auto ( hätte an diesem Tag zufällig frei) und in die Schule gerast ( mit der Lehrerin nebenbei gesprochen um Maßnahmen zu treffen)
Wir haben durch die Gabe von extrem vielen Kohlenhydraten eine Bewusstlosigkeit vermeiden können.
Nun zu Medtronic....
Ich habe zu Hause mit meinem Sohn angekommen sofort mit Medtronic telefoniert um eine neue Pumpe anzufordern. Anstatt, dass ich sofort die Zusage für eine neue Pumpe erhalten habe, sollte ich erstmal die Pumpe über den Computer auslesen lassen, sonst würde ich keine neue Pumpe erhalten. Die Dame am Telefon sagte zu mir : „ unsere Pumpen geben nicht selbstständig Insulin ab“. Ich fand es eine Unverschämtheit von Medtronic!! Sowas ist lebensgefährlich !!!
Letztendlich war es doch ein Pumpenfehler. Wir werden nun zu Roche wechseln!
Medtronic verharmlost alles und die neue Pumpe kam erst sieben Stunden später an.
Für meinen Sohn und mich war es ein Schock.
Bei Einstellungen der Pumpe war der Max.Bolus auf 10, 00 Insulineinheiten eingestellt. Wir haben diesen sofort auf unter die Hälfte reduziert nach diesem Erlebnis.
Achtet darauf, dass Ihr keinen zu hohen Max. Bolus eingestellt habt, den die Pumpe kann bei einem Hardwarefehler eigenständig Insulin abgeben!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Achtung!!! An alle Pumpenträger der Minimed 640G 17 Jun 2018 10:15 #108848

  • mibi74
  • Mitglied
  • Moderator
    Moderator
  • Beiträge: 949

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2005
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Guten Morgen!

Ich versteh, dass du aufgebracht bist. Mit ging es auch so. Ist schon viele Jahre her und mit einem anderen Pumpenmodel. Die Maximale Bolusgrenze hatte ihn auch gerettet. Der Fehler war nicht aufzuhalt. Meine Schwiegmutter hatte in ihrer Panik den Schlauch durchgeschnitten, weil die Kopplung unter Windeln gut verpackt war. Die Pumpe war mit nichts aufzuhalten gewesen, die Abgabe ließ sich nicht stoppen und das hätte laut Progammierung gar nicht sein dürfen.

Trotzdem haben wir das gleiche Modell noch jahrelang genutzt und NIE wieder so einen Vorfall gehabt!

Sieben Stunden ist eine super Zeit! Da muss Medtronic geflogen sein. Garantiert sind innerhalb 24 Stunden, eine Ersatzpumpe zu bekommen.
Wenn es um Kinder geht, schicken sie auch noch mitten in der Nacht Fahrer raus und gehen auch noch auf Details wie Pumpefarbe ein.

Nach so einem Erlebnis ist man erst einmal platt. Kann ich verstehen. Und wenn man dann der Pumpe nicht mehr vertraut, ist auch nachvollziehbar.
Ich hatte mich, wie geschrieben, für das gleiche Modell entschieden und es noch jahrelang genutzt. Jetzt die 640 und so etwas ist, bis jetzt auch nie wieder vorgekommen. Mein Sohn trägt seit 12 Jahren Pumpen von Medtronic. Aber ich hatte und habe in jeder Pumpe sämtliche max. Grenzen eingestellt.
Ich vertraue auf die Technik, aber meine Hand würde ich nicht dafür ins Feuer legen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Achtung!!! An alle Pumpenträger der Minimed 640G 17 Jun 2018 10:28 #108849

  • Jaegerin1
  • Mitglied
  • Senior Schreiber
    Senior Schreiber
  • Beiträge: 90

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2008
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Dann hattest Du genauso wie wir Glück gehabt.
Die Minimed 640G haltevich für eine „tickende Zeitbombe „.
Man erinnere sich an die defekten Infusionsets vom letzten Jahr ( die Ampulle hätte sich komplett entleeren können) und wer garantiert, dass diese Fehler alle behoben sind. Genauso, wie dass beim Start im Flugzeug durch den Druck die Tasten der Pumpe nicht mehr reagieren können, usw.
Für mich gehört dieses Modell vom Markt genommen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Achtung!!! An alle Pumpenträger der Minimed 640G 17 Jun 2018 11:47 #108850

  • mibi74
  • Mitglied
  • Moderator
    Moderator
  • Beiträge: 949

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2005
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Ich will das Thema nicht kleinreden, doch es gibt nun mal keine 100 % Sicherheit.
Ich weiß nie, ob ich aus einem Auto lebend aussteige, mit einem Flugzeug sicher lande, oder einen Weihnachsmarkt heil verlasse.
Es ist ein Fehler, der Technik so zu vertrauen, mit der gleichen Sicherheit, wie wir uns darauf verlassen, dass morgen wieder die Sonne aufgeht.
(Das Leben ist unberechenbar, aber dass was das Leben hervorbringt, noch unberechenbarer.)

Mir sind, was Diabetes-Kids betrifft, keine weiteren Fälle bekannt und das würde doch, mit Hilfe der sozialen Netzwerke, sofort durch die Decke gehen, wenn es mehr Leute betreffen würde.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von mibi74.

Achtung!!! An alle Pumpenträger der Minimed 640G 17 Jun 2018 12:46 #108851

  • Leloo
  • Mitglied
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 116

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2014
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Jaegerin1,
ja das ist ein riesen Schreck! Ich bekomme schon einen Schreck, wenn ich über die Fernbedienung mal wieder eine Einheit mehr als geplant abdrücke...
Dennoch möchte auch ich keine andere Pumpe als die 640G für meinen Sohn. Zumindest momentan nicht. Fehler passieren - auch wenn sie nicht passieren sollen! Das ist das Restrisiko das bleibt, wenn wir unser Leben in die Hände der Technik legen. Und doch möchte ich die Technik in der Diabetesbehandlung meines Kindes nicht mehr missen müssen. Sollten gravierende Mängel vorliegen, dann kämen diese Dinge nicht auf den Markt oder würden zurückgerufen werden - so wie es auch mit den Infusionssets geschehen ist.
Ich wünsche euch, dass dieser Fehler nicht mehr passiert - und auch kein anderer!! Viel Erfolg mit Roche!
Viele Grüße
Folgende Benutzer bedankten sich: Jaegerin1

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Achtung!!! An alle Pumpenträger der Minimed 640G 17 Jun 2018 14:08 #108852

  • MunichTom
  • Neuling
    Neuling
  • Beiträge: 3

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht:
  • Geburtsjahr:
  • Therapieform:
Ich versuche jetzt Mal die neue DanaRS zusammen mit dem Dexcom G5.
Ich denke die integrierten Systeme der amerikanischen Hersteller sind viel zu unflexibel.

Da ich viel mit dem Auto unterwegs bin wäre eine solche Situation eine totale Katastrophe.

Ich hoffe dass ich mit den alternativen Android Apps bessere und vielfältigere Einstellungen vornehmen kann. Die neue Pumpe ersetzt eine Medtronic und sollte diese Woche kommen... Danke für die Infos hier.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Achtung!!! An alle Pumpenträger der Minimed 640G 17 Jun 2018 15:43 #108854

  • Jaegerin1
  • Mitglied
  • Senior Schreiber
    Senior Schreiber
  • Beiträge: 90

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2008
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Die Dana RS werde ich mir auch einmal ansehen. Könnte ja auch noch eine Alternative werden für uns.
Danke für den Tipp.

Ich möchte mir gar nicht vorstellen, wenn die Pumpe nachts 10,00 Insulineinheiten abgegeben hätte .

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Achtung!!! An alle Pumpenträger der Minimed 640G 18 Jun 2018 13:31 #108860

  • Cheffchen
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1663

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2009
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Wenn das so stimmt wäre das natürlich nicht nur doof, die frage ist natürlich wieso,
nur Tastensperre genutzt?
Mit Sensor und xDrip?
Oder ein generelles Software Problem, da ist aber auch die frage wie so gerade jetzt und nicht gestern oder morgen.

Egal was hoffen wir mal das es eine einmalge Sache war und die Extra BEs haben wenigstens geschmeckt.

Cheffchen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nächstes Treffen 24.11.18 Berlin Marzahn/Ahrensfelde mit Marshmallow verkostung ;o)

---
Suche aus/in Ost-Berlin Kids bzw. Eltern für vielleicht mal auf eine Diät Cola ;O).
Paradigm Veo 554 / CONTOUR NEXT LINK / Freestyle Libre / CareLinkPro 4.0C

Achtung!!! An alle Pumpenträger der Minimed 640G 18 Jun 2018 15:15 #108864

  • Jaegerin1
  • Mitglied
  • Senior Schreiber
    Senior Schreiber
  • Beiträge: 90

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2008
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Nein, keine Tastensperre.
Wir haben mit der Technikabteilung sofort telefoniert.
Es war ein Hardwarefehler. Wir werden die Pumpe unabhängig von Medtronic untersuchen lassen.
Wir haben den Sensor, aber nutzen ihn nicht, da mein Sohn eine Pflasterallergie hat.
Mein Sohn hat sich am Donnerstag unterzuckert gefühlt , war bei BZ:54 und sah, dass die Pumpe eigenständig 10,00 Insulineinheiten abgegeben hat.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Achtung!!! An alle Pumpenträger der Minimed 640G 18 Jun 2018 18:04 #108865

  • WebAdmin
  • Mitglied
  • Administrator
    Administrator
  • Beiträge: 5379

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1998
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo zusammen,

ich habe in dieser Angelegenheit Medtronic angeschrieben und wurde gebeten, daß folgende offizielle Statement der Firma zu veröffentlichen:

Wir können Ihren Schock in der Situation vollkommen nachvollziehen. Wenn wir den Anschein erweckt haben sollten, unsensibel reagiert zu haben, möchte ich mich hiermit bei Ihnen entschuldigen.

Wir sind von unserem Standard-Prozess abgewichen und haben schnellstmöglich eine Ersatzpumpe versendet, obwohl uns noch keine Daten vorlagen.

Nach Überprüfung der Daten haben wir festgestellt, dass der Bolus manuell abgegeben wurde, daran besteht kein Zweifel.

Nichts desto trotz können wir natürlich Ihre Ängste verstehen und hoffen sehr, dass Sie unserem Produkt doch wieder vertrauen können.

Es ist sehr gut, dass Sie den Maximalbolus niedriger eingestellt haben. Wenn Ihr Sohn keinen Bolus abgeben muss, können Sie auch die Funktionssperre nutzen.

Eine Erklärung dazu finden Sie in der Bedienungsanleitung ( www.medtronic-community.de > Downloads > Pumpe).

Sie können sich auch jederzeit bei uns telefonisch melden, wenn Sie Rückfragen zu Ihrem Vorfall haben. Wir wünschen Ihnen und Ihrem Sohn alles Gute.


Viele Grüße

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Michael Bertsch
webmaster@Diabetes-Kids.de
www.diabetes-kids.de
  • Seite:
  • 1
  • 2
Moderatoren: EgonManholdWenkemarielaurinWebAdminJulimibi74
Ladezeit der Seite: 0.165 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Login