Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Verdünntes Insulin

Verdünntes Insulin 10 Nov 2016 20:16 #103059

  • August26
  • Mitglied
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 114

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2015
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Hallo Ihr,
das Thema gabs wahrscheinlich schon.
Hat jemand Erfahrung mit dem verdünnten Insulun Humalog der Firma Lilly.
Das haben wir seid gestern.

LG Meike

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Verdünntes Insulin 10 Nov 2016 22:03 #103066

  • Taina
  • Mitglied
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 148

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2014
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Hallo
Interessant zu lesen...Dass es Das gibt!
Ich habe nächste Woche wieder Termin in der Dia Ambulanz.....
Gibt es das auch für Pens? Oder nur als Ampullen für Pumpen?

Gruß Tina

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Verdünntes Insulin 11 Nov 2016 07:09 #103067

  • mibi74
  • Mitglied
  • Moderator
    Moderator
  • Beiträge: 1039

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2005
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Ja. Hatten wir.

Es ist etwas aufwendiger. Muss extra bestellt werden und kommt aus den USA. Wird in der Apotheke im Reinraum verdünnt. Das kann nicht jede Apotheke machen. Danach ist es nicht mehr solange haltbar.
Da es so lange her ist, kann ich es nicht mehr genau sagen. Waren es 18 Tage?

Der Vorteil ist, der Katheter, also die Nadel verstopft nicht mehr so schnell und man kann winzigkleine Mengen damit abgeben.

Nachteil ist, ein längerer Urlaub war ausgeschlossen. Keine andere Apotheke macht das, weil wenn der Kühlkreis unterbrochen ist, dürfen sie das Insulin und die Verdünnungslösung nicht annehmen und verarbeiten.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von mibi74.

Verdünntes Insulin 11 Nov 2016 12:25 #103070

  • August26
  • Mitglied
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 114

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2015
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Hallo Mibi,

uns wurde eine Apotheke in Esslingen genannt, ist aber wohl nicht der kürzeste Weg.
Soll ich einfach mal in Welzheim fragen?
Wir sind übrigens auch mit Winnenden sehr zufrieden, obwohl unser Aufthalt etwas schwierig war, weil Söhnchen Erkältung mit 40 Grad Fieber bekommen hat.

LG Meike

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Verdünntes Insulin 11 Nov 2016 13:56 #103071

  • Taina
  • Mitglied
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 148

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2014
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Für mich ist das Thema des verdünnten Insulins auch interessant....Denn unsere 2,5 jährige Tochter reagiert mit einem BZ-Abfall von bis zu 200/250 auf 0,5 iE
Daher bin ich vorsichtig mit Korrekturen!
Manchmal ist der Wert einfach zu hoch,um keine Korrektur zu geben.....Aber zu niedrig,um sie zu korrigieren!

Bin gespannt was ich nächste Woche erfahre. Es ist aber super hier zu erfahren welche Möglichkeiten es gibt.....Und dem Dia Team etwas "anzustupsen "!

Liebe Grüße

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Verdünntes Insulin 11 Nov 2016 14:14 #103073

  • mibi74
  • Mitglied
  • Moderator
    Moderator
  • Beiträge: 1039

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2005
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Meike

Ich habe in der Apotheke angerufen. Die haben das Gerät noch und würden mich heute zurückrufen, ob sie das machen können.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Verdünntes Insulin 11 Nov 2016 14:30 #103074

  • Wenke
  • Mitglied
  • Moderator
    Moderator
  • Beiträge: 3854

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2004
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)

Taina schrieb: Für mich ist das Thema des verdünnten Insulins auch interessant....Denn unsere 2,5 jährige Tochter reagiert mit einem BZ-Abfall von bis zu 200/250 auf 0,5 iE
Daher bin ich vorsichtig mit Korrekturen!


Habt ihr da schon mal über eine Pumpe nachgedacht? Die kann viiiieeeel feiner abgeben. Dosierung in 0,5er-Schritten gingen selbst bei unserem 12-Jährigen nicht (also jedenfalls nicht ohne vermehrte Über- und Unterzuckerungen). Bis vor kurzem kamen wir kaum mit den 0,025er-Schritten der Pumpe zurecht, weil selbst das zu grob war. Mit 11!!

Zusätzlich zur Pumpe verdünntes Insulin wurde uns verwehrt, als ich mal danach gefragt habe. Allerdings muss ich sagen, dass ich auch nur ein einziges mal danach gefragt habe, weil ich mehr als einmal gelesen habe, dass die Verdünnung mit den genannten Komplikationen verbunden ist.

Es gibt auch Leute, die verdünnen selber. Das würde ich mich aber weder trauen noch es anderen empfehlen, auch wenn der ein oder andere behauptet, es wäre ganz leicht und würde in der Apotheke (vom Reinraum, den man zu Hause natürlich nicht hat) genauso gemacht.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Heike mit Lars (*9/2004, DM seit 11/2010, Minimed 640G, Humalog)

Verdünntes Insulin 11 Nov 2016 15:11 #103075

  • mibi74
  • Mitglied
  • Moderator
    Moderator
  • Beiträge: 1039

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2005
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Meike

Die Apotheke in Rudersberg würde es machen. Wäre kein Problem! Was sie brauchen sind die leeren Fläschchen von der Firma Llilly und das muss die Ärztin aufschreiben und in die Wege leiten. Du könntest sie gerne anrufen.
Es ist die Wieslauf-Apotheke. Das große blaue Haus.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Verdünntes Insulin 11 Nov 2016 17:10 #103076

  • Taina
  • Mitglied
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 148

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2014
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Ich hätte in unserer Nähe auch eine Apotheke,die dies machen würde!

Zur Frage mit der Pumpe..... Ich würde sagen,dass wir recht gut mit Pen klar kommen und auch eine Insulingabe gut durchführbar ist!
Es sind wirklich nur die Korrekturen.....Da sind 0,5 iE zu viel...gar nichts zu wenig!!

Es gibt Momente,da weiß ich,dass es für uns mit Pumpe einfacher wäre.....Man könnte schon während dem Essen mal "eine Ladung" abgeben und muss nicht bis zum Ende warten.....Könnte Spitzen damit vermeiden......Trotzdem finde ich es für mein Kind aktuell ohne "das immer bekommen sich haben müssen der Pumpe" gut......Der Diabetes ist nach der Spritze wieder zu den Akten gelegt und vergessen......

Aber wenn sie größer und älter ist wird das Thema für uns sicher aktuell werden!!!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Verdünntes Insulin 11 Nov 2016 18:43 #103077

  • August26
  • Mitglied
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 114

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2015
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Bei uns war es eher das Verstellen der Basalrate und verstopfte Katheder.
Ich kann mir vorstellen das Spritzen auch Vorteile hat, unser kleiner verträgt das ganze Pflasterzeug nicht wirklich.
Außerdem ist der ganze Popo zugekleistert und ich wurde schon gefragt, warum er schon ein Handy hat.
Andererseits hat man durch das CMG etwas mehr Sicherheit was gerade ansteht.
Mit einem Jahr ist der Wortschatz ja noch sehr begrenzt.
LG

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Moderatoren: EgonManholdWenkemarielaurinWebAdminmibi74
Ladezeit der Seite: 0.168 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Login