Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Neu hier und noch ziehmlich geschockt

Neu hier und noch ziehmlich geschockt 14 Jul 2016 20:57 #101752

  • Chrissy73
  • Mitglied
  • Neuling
    Neuling
  • Beiträge: 2

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2001
  • Therapieform: CT (Konventionelle Therapie 2-4 Spritzen am Tag)
Hallo am 19. Juni wurde bei mein Sohn Diabetes Typ 1 festgestellt nach 3 Tagen kam die Ärtztin auf uns zu und sagte das der verdacht auf Zöliakie vorliegt. Die Blutwerte sind sehr erhöht es wurde während unseren Klinikaufenhalt noch eine Biopsie gemacht. Heute haben wir das Ergebnis bekommen Stufe 3. Für uns ist das alles zur Zeit zu viel. Wie macht ihr das wenn ihr eine Soße kocht welches Mehl nehmt ihr, denn mein Sohn liebt Soßen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Neu hier und noch ziehmlich geschockt 14 Jul 2016 23:57 #101757

  • Cheffchen
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1828

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2009
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Hallo und Willkommen hier im Forum,

haben das zwar selber nicht, nur ab und zu erhöhte werte aber was ich so von bekannten höre ist Maisstärke und Kartoffelstärke der ersatz.

Warte mal ......... normaler Soßenbinder ist doch heutzutage auch glutenfrei, also wenn es nicht gerade Mehl sein muss, was ich ja als kerl favorisiere.

Und zu viel Soße verfälscht bloss den geschmack vom 500g Steak ;O) .
War jetzt nicht so ganz ernst gemeint aber auch wenn man einiges Online bestellen muss, verziechten müsst ihr nicht viel, nur umdenken.

Cheffchen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nächstes Treffen 17.08.19 Pizza Berlin Marzahn/Ahrensfelde

---
Suche aus/in Ost-Berlin Kids bzw. Eltern für vielleicht mal auf eine Diät Cola ;O).
Paradigm Veo 554 / CONTOUR NEXT LINK / Freestyle Libre / CareLinkPro 4.0C

Neu hier und noch ziehmlich geschockt 15 Jul 2016 09:30 #101758

  • marielaurin
  • Mitglied
  • Moderator
    Moderator
  • Beiträge: 936

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1999
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Hallo Chrissy,

herzlich willkommen erstmal!

Wir waren alle völlig überfordert am Anfang, es hat sich plötzlich so viel geändert und wir verbrachten gefühlt den ganzen Tag mit diesem Diabetes, mit Ausrechnen, Tagebüchern schreiben, freie Lebensmittel für zwischendurch zu Hause haben etc. Nun habt ihr noch Zöliakie obendrauf. Aber glaub mir, es wird von Woche zu Woche einfacher, weil ihr sowohl den Diabetes besser kennenlernt als auch bald genau wisst, was ihr wie glutenfrei ersetzen könnt.

Am einfachsten fänd ich es, ihr würdet direkt mitmachen, schadet ja nicht, ist nur eine Umstellung. Aber wenn, kann die ganze Familie direkt umstellen, dann muss man nicht noch drauf achten, dass glutenhaltig und glutenfrei so superstrikt getrennt wird. Wenn ihr euer Brot dennoch behalten möchtet, tuns ja auch zwei Brotkästen und penible Hygiene.

Nun zu deinen Fragen:

Als (Weizen-) Mehlersatz kannst du alle glutenfreien Getreide nutzen: Teff, Hirse, Buchweizen, Reis, Mais zum Beispiel, aber auch Mandel und Kokos. Zum Binden von Soßen kannst du alle glutenfreien Getreidemehle nutzen.

Uns ist aufgefallen, dass auf den kaufbaren Mais- und Reismehlen immer "Kann Gluten enthalten" draufsteht und dass in Maismehl oft noch Maltrodextrin versteckt ist, damit fällt sowas ja komplett raus. Ersteres liegt vermutlich an den Mühlen, die auch glutenhaltige Getreide mahlen und dann vor dem Mais nur flott durchgepustet werden wenn überhaupt. Ich habe angefangen, Mais und Reis selbst zu mahlen und nur in der Menge, in der ich es brauche.

Du hast zwei Möglichkeiten: Entweder du nimmst eine Getreidemühle, hier müsstest du aber vorab fragen, ob die auch Reis mahlen kann, wenn du Reismehl nutzen möchtest. Reis ist härter als Mais, aber gute Getreidemühlen schaffen das. Oder du hast einen Thermomix, da geht das Mahlen innerhalb weniger Sekunden.

Teffmehl kannst du im Bioladen kaufen, ebenso Buchweizenmehl, wobei es das in gut sortierten Supermärkten auch gibt.

Backpulver ist so ne Sache. Achte drauf, das da keine Weizenstärke drin ist. Weinsteinbackpulver vom dm zum Beispiel nutzen wir, aber auch das Dr. Oetker Backin ist glutenfrei, das vom Edeka auch, heißt das gut und günstig? sowas in der Art.

Rezepte bekommst du hier: www.dzg-online.de/glutenfreie-rezepte.33.0.html
Auch Paleo ist super: www.paleo360.de/
Von voll-deutscher Küche auf Paleo ist schon echt ein Megasprung, alles schmeckt anders, alles wird anders zubereitet, da nutzt man Lebensmittel, von denen man noch nie gehört hat. Aber wenn man mutig ist und hin und wieder was davon ausprobiert, wird man sehen, dass sich auch der Geschmack verändert, wir sind nicht mehr so auf süß gepolt und unsere Kinder, mein Sohn ist so alt wie deiner, meine Tochter etwas älter, machten das problemlos mit, zwar mit leichtem Naserümpfen, aber mittlerweile sind sie weg von Bäckereien und Co.

Bei uns gibt es morgens zum Beispiel nur am Wochenende Brot, da mache ich eins mit Buchweizen- und Teffmehl, das ist auch leicht gewöhnungsbedürftig, weil die Kruste härter ist als das Brot, das wir sonst aßen. Aber: Es macht total satt und nach ein, zwei Tagen hat man sich auch an den leicht veränderten Geschmack gewöhnt.
Zum Frühstück gibt es hier verschiedene Joghurts, wir mögen ganz gerne den griechischen mit ordentlich Fettgehalt und Obst rein, Heidelbeeren, Äpfel, ne Zeitlang Erdbeeren, Himbeeren, alles was uns übern Weg läuft.

Für die Schule/meine Arbeit haben wir jetzt im Sommer ein Marmeladenglas geschichtet mit: Joghurt, Mangomus und in Milch eingelegten Lein- oder Chiasamen. Hört sich komisch an, ist aber saulecker ;) Zwischen Joghurt und Mangomus haben wir noch Haferflocken, das ist bei euch eventuell etwas schwierig, wobei es ganz vorsichtig gesagt bereits glutenfreien bzw. nicht durch glutenhaltige Getreide verunreinigten Hafer geben soll, siehe www.dzg-online.de/files/2016_05_stellungnahme_hafer_dzg.pdf .
Vielleicht kann ja jemand hier, Mama von Anni zum Beispiel, was dazu sagen.

Pizzaboden machen wir nach Paleo mit Blumenkohl, ist wirklich lecker, findest du auf der Paleoseite unter Suchbegriff Pizza.

Ich hoffe, ich konnte euch etwas weiter helfen.

Viele Grüße,
Tanja

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Sina *1999, DM seit 12/2010, ICT mit Levemir und Novorapid
Letzte Änderung: von marielaurin.

Neu hier und noch ziehmlich geschockt 15 Jul 2016 11:33 #101759

  • mibi74
  • Mitglied
  • Moderator
    Moderator
  • Beiträge: 1001

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2005
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Herzliche Willkommen!

Dein Kind liebt Soßen und muss auch nicht darauf verzichten. :P

Du hast die Möglichkeit, sie entweder mit zu berechnen oder gar kein Mehl mit in die Soße geben und dann ist das Problem schon einmal vom Tisch.

Da ich schon immer auf Ernährung und Inhaltsstoffe geachtet habe, muss ich gestehen, dass ich von Bindemittel oder Mehl in Soßen nicht besonders angetan bin. Wir ersetzen das durch herkömmliche Zutaten, wie Zwiebeln, Paprika, Tomatenmark und Co. Das heißt aber nicht, dass ich dir das jetzt auch ans Herz legen will, nur, dass das eben auch sehr gut ohne das ganze Zeug funktioniert.

Beim Auswärtsessen berechne ich 0,5 KE für Soßen. (Gluten frei wird allerdings problematisch werden)

Aber ... es gibt im Reformhaus Bindobin und das ist pflanzlich und bindet ab. Das habe ich benutzt wenn ich z. B rote Grütze gemacht habe.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von mibi74.

Neu hier und noch ziehmlich geschockt 15 Jul 2016 20:42 #101761

  • Anni+Sammy
  • Mitglied
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 132

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2003
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo,
Kopf hoch!!! Der Anfang ist erstmal schwer und das mit beiden Diagnosen auf einen Schlag.Aber man muss sich trösten,dein Sohn kann trotzdem sein Leben genießen trotz dieser Einschränkungen. Versucht ihm die Leichtigkeit dazu zu übermitteln,wie es irgendwie geht,vielleicht nach dem Motto: Schlimmer geht immer.Das gelingt durch eure Unterstützung.
Wie hier schon vorgeschlagen wurde,essen wir auch glutenfrei mit,das geht,weil Anni keine Geschwister hat.
Wir würzen das Fleisch oder Gemüse selber gut und dicken mit RUF Sossenbinder hell oder dunkel. Steht auch in der Liste der DZG.
Von Seitz gibt es eine gewürzte dunkle Bratensoße ,auch lecker.
Es empfiehlt sich dort Mitglied zu werden,alle drei Monate bekommt man ein Heft mit Neuigkeiten, Urlaubsvorschlägen oder Freizeittips usw.
Außerdem bekommt man jedes Jahr die Liste aller glutenfreien Lebensmittel usw.
Bofrost hat einen Free Katalog mit tollen glutenfreien Produkten,da bestellen wir den Pizzaboden und belegen selbst.
Schär sind unseren persönlichen Lieblngsprodukte.
Man muss viel probieren und leider auch viel Geld bezahlen.
Glutenfreie Haferflocken gibt es von Bauckhof, die haben auch tolle Produkte,besonders die Browniebackmischung.Gibts im Alnatura oder glutenfreie Internetsupermärkte.
Essen gehen ist am Schwierigsten,aber da kann man auf glutenfreeroads gehen und nach Postleitzahl Restaurants, Supermärkte usw suchen.
Es dauert bis man seine Lieblngsprodukte gefunden hat,dann wirds einfacher.
Aber bei jeder Geburtstagsparty muss man Kuchen backen oder Essen kochen und mitgeben, zu Urlaub und Klassenfahrten muss man einen Extrakoffer mit Essen mitnehmen,das ist unterwegs einfach immer mit großem Aufwand verbunden.
Das versuchen wir so einfach und lecker wie möglich zu machen,damit alles halb so schlimm ist fürs Kind.
Nudeln sind von La Veneziane bei Querfood sehr lecker oder auch von Barilla gibt's im Edeka.
LG Mary

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Neu hier und noch ziehmlich geschockt 19 Jul 2016 14:27 #101791

  • Chrissy73
  • Mitglied
  • Neuling
    Neuling
  • Beiträge: 2

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2001
  • Therapieform: CT (Konventionelle Therapie 2-4 Spritzen am Tag)
Vielen Lieben Dank für eure Antworten das hat mir sehr gut getan.
Die ersten Brotsorten haben wir getestet bis auf eins haben ihn alle geschmeckt. Bei uns in der Drogerie habe ich sogar gultenfreien Soßenbinder gefunden. Ich glaube mann muss jetzt sein Blick öffnen und dann werden wir auch fündig werden.

Liebe Grüße Chrissy73

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Moderatoren: EgonManholdWenkemarielaurinWebAdminmibi74
Ladezeit der Seite: 0.159 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Login