Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Krankenkostzulage bei Zöliakie

Krankenkostzulage bei Zöliakie 19 Nov 2014 22:31 #94568

  • cociw
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1734

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 1999
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo zusammen,

Zöliakie ist eigentlich nicht mein Thema, da nicht betroffen.
Bin aber auf der Suche nach etwas anderem gerade hierüber gestolpert:

www.betanet.de/betanet/soziales_recht/Kr...nkostzulage-239.html

Darin steht, dass man bei Zöliakie einen Zuschuss ("Krankenkostzulage) in Höhe von 78,20 € geltend machen kann.

Dachte mir, dass das evtl. für euch interessant sein könnte, falls ihr das nicht sowieso schon wisst. :blush:

LG, Cordula
Folgende Benutzer bedankten sich: besorgteEltern

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Cordula mit Justus (*08/1999, DM seit 12/2009, CSII seit 05/2010)

Krankenkostzulage bei Zöliakie 21 Nov 2014 09:08 #94597

  • besorgteEltern
  • Mitglied
  • Junior Schreiber
    Junior Schreiber
  • Beiträge: 8

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2006
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Hallo

wir haben gerade Deinen Beitrag gefunden.

In dem Text steht aber nur etwas davon, dass Harz4- und Sozialhilfe-Empfänger diesen Mehrbedarf beantragen können.

Wir konnten bisher und in unseren Recherchen, nichts dazu finden, wie Betroffene, die Arbeiten und nicht auf Hilfe des Staates angewiesen sind, so etwas bekommen oder den Mehrbedarf absetzen könnten.

Ich erlese doch immer wieder, dass diesen Betroffenen nichts anderes übrig bleibt, als einen gewissen,kleinsten Anteil über den Jahresausgleich wieder zu bekommen.
Und das ist wahrlich kein Vergleich zu dem, was man wirklich unter dem Jahr für die Spezialkost ausgibt.

Ich finde und vielleicht kann mich hier auch jemand eines Besseren belehren, dass die Betroffenen dahingehend auch mehr unterstützt werden sollten.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Krankenkostzulage bei Zöliakie 13 Dez 2014 10:48 #94841

  • Pusteblume
  • Mitglied
  • Senior Schreiber
    Senior Schreiber
  • Beiträge: 92

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2002
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)

besorgterVater schrieb: Ich erlese doch immer wieder, dass diesen Betroffenen nichts anderes übrig bleibt, als einen gewissen,kleinsten Anteil über den Jahresausgleich wieder zu bekommen.
Und das ist wahrlich kein Vergleich zu dem, was man wirklich unter dem Jahr für die Spezialkost ausgibt.


Hallo

die Zusatzkosten für Ernährung können nicht steuerlich abgesetzt werden. Der Artikel ist zwar von 2007, das gilt aber leider nach wie vor.

www.faz.net/aktuell/wirtschaft/recht-ste...steuern-1463922.html

LG

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Krankenkostzulage bei Zöliakie 15 Dez 2014 09:05 #94867

  • besorgteEltern
  • Mitglied
  • Junior Schreiber
    Junior Schreiber
  • Beiträge: 8

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2006
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Hallo Pusteblume,

danke für diese Information und den Link.

Dann habe ich, diesebzüglich, wohl etwas dazugelernt.DANKE

Allerdings muss ich gestehen, wurde mir auch etwas anderes dazu erzählt.
Was einem natürlich im ersten Moment Sinnvoll erscheint.

Ich bin noch sehr unerfahren und Laie.Informiere mich hier und bin für solche Hilfen sehr dankbar.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Krankenkostzulage bei Zöliakie 20 Dez 2014 14:13 #94906

  • Pusteblume
  • Mitglied
  • Senior Schreiber
    Senior Schreiber
  • Beiträge: 92

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2002
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)

besorgterVater schrieb:
Allerdings muss ich gestehen, wurde mir auch etwas anderes dazu erzählt.
Was einem natürlich im ersten Moment Sinnvoll erscheint.


Nach dem zweiten und dritten Blick auf das Thema ist es leider noch immer absolut sinnvoll, dass man wenigstens einen steuerlichen Vorteil wg. der Diät ziehen kann ... für mich ist das eine der vielen kompletten Fehlgriffe, die es im Steuerrecht so gibt.

Klar kann man vieles einfach so GF essen, aber ich finde besonders die Weihnachtszeit wird teuer, weil mein Mädel natürlich auch Lust hat auf Dominosteine, Lebkuchen, Baumkuchen und Co (und auch wenn ich das alles schon selber gebacken habe, ist es doch auch mal schön einfach nur in den Schrank zu greifen).


Ändern wird sich das aber wohl eher nicht.


LG

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Moderatoren: EgonManholdWenkemarielaurinWebAdminmibi74
Ladezeit der Seite: 0.158 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Login