Skip to main content

Werde unser Facebook Fan

Große Abweichung Dexcom - anstehender Pumpenwechsel

MomosMum
Mitglied


Schreiber
Schreiber

Beiträge: 23

Daten zum Kind:
Geschlecht: Junge
Geburtsjahr: 2018
Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Private Nachricht
02 Sep. 2023 22:43 #122502 von MomosMum
Hallo zusammen, 

wir sind absolut ratlos und verunsichert. Vielleicht finde ich hier etwas Klarheit und Rat. 

Mein Sohn ist 5 und ist seit 4 Jahren im Club. Jetzt steht der langersehnte Pumpenwechsel an und wir können uns nicht entscheiden. Momentan haben wir die Medtronic 640g und liebäugeln mit der Ypso in Kombi mit DexcomG6 im Loop. Da mein Kleiner eine Pflasterallergie hat, habe ich uns überall Muster zur Probe besorgt und jetzt probieren wir uns gerade durch.

Gestern war eine Dame von Dexcom bei uns, hat mich geschult und mit mir einen Sensor gesetzt. Lief alles gut soweit. Aber dann haben wir eine massive Abweichung von Sensor zu blutig bemerkt. Über mehrere Stunden hat der Sensor 100 mg/dl MEHR angezeigt, als der blutige Wert tatsächlich war (also Sensor 309 mg/dl, blutig 207 mg/dl). Wir waren völlig verunsichert und ich habe so oft blutig gemessen, wie zur Anfangszeit. Mein Sohnemann war total genervt und wollte seine alte Muschel (den Medtronic-Sensor) wieder.
Heute lief der Sensor etwas stabiler, aber im Schnitt immer noch 40 mg/dl MEHR als blutig.
Ist das denn beim Dexcom "normal" am Anfang? Haben wir nur Pech? Aber wie kann da der Loop funktionieren, wenn es so eine große Abweichung gibt!? Die Dame von Dexcom meinte, dass der erste Tag "etwas ungenau" sein kann und ich die ersten 48 Stunden nicht kalibrieren soll. Aber so eine große Abweichung kommt mir trotzdem komisch vor.

Das schreckt mich momentan sehr von diesem System ab. Aber eine wirkliche Alternative gibt es mit 5 Jahren nicht. Und ich sehne mich nach mehr Stabilität, besseren Werte und ruhigere Nächte.

Wie sind Eure Erfahrungen mit dem Dexcom an den ersten Tagen was die Messgenauigkeit betrifft?

Ich habe auf ausreichende Trinkmenge geachtet, dass kein Druck auf den Sensor ausgeübt wird usw. 

Im Moment bin ich wirklich ratlos! Hoffentlich kann von Euch jemand berichten, dass uns helfen wird, uns endlich für ein System zu entscheiden. 

Vielen Dank schon mal! :-) 

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Cheffchen
Mitglied


Diamant Schreiber
Diamant Schreiber

Beiträge: 3674

Daten zum Kind:
Geschlecht: Mädchen
Geburtsjahr: 2009
Therapieform: CSII + CGM (Zugelassenes Closed Loop Insulinpumpensystem mit Glukosesensor)
Private Nachricht
02 Sep. 2023 23:02 #122503 von Cheffchen
Hallo @MomosMum,

so große Abweichungen sind echt komisch und das dann noch zu hoch misst auch noch, nicht das dies ein Allergie Problem ist.
Also normal ist das auf keinen fall, da scheinst echt mal richtig pech gehabt zu haben.


Cheffchen

Nächstes Treffen 29.06.2024, Berlin Marzahn/Ahrensfelde

---
Suche aus/in/um Berlin Kids bzw. Eltern für vielleicht mal auf eine Diät Cola ;O).
tslim x2 CIQ / Dexcom BYODA / xDrip / Nightscout

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Zuckerbarby
Mitglied


Gold Schreiber
Gold Schreiber

Beiträge: 141

Daten zum Kind:
Geschlecht: Mädchen
Geburtsjahr: 2014
Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Private Nachricht
03 Sep. 2023 08:49 - 03 Sep. 2023 08:50 #122505 von Zuckerbarby
Hallo,
das der erste Tag der Sensor rumspinnt kommt leider mal vor. Bei meiner Tochter (9) eher weniger, bei mir selbst eigentlich fast immer. 
Aber dann reden wir von 40-50 zu hoch/tief und das beruhigt sich dann auch bzw warte ich da höchstens 12 Stunden und kalibrieren dann doch mal und schubse ihm bei gerader Kurve in die richtige Richtung. 

Meine Tochter trägt die t:slim und wenn der Sensor zu viel rumspinnt schalte ich gerade in der ersten Nacht auch Mal control- IQ aus. Leider
​​
Letzte Änderung: 03 Sep. 2023 08:50 von Zuckerbarby.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

MomosMum
Mitglied


Schreiber
Schreiber

Beiträge: 23

Daten zum Kind:
Geschlecht: Junge
Geburtsjahr: 2018
Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Private Nachricht
03 Sep. 2023 10:26 #122507 von MomosMum
Hallo.

Vielen Dank Ihr Beide für Eure Antwort!

Ich hab heute Morgen, bei gerader Kurve einfach mal kalibriert. Mal schauen was der Tag bringt. Vielleicht habe ich die Stechhilfe nicht stark genug aufgedrückt oder der Faden ist geknickt. 🤷‍♀️ Zumindest juckt laut Knirps nichts und der Sensor tut auch nicht weh, das ist schon mal etwas.

Danke Euch!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Sie1986
Mitglied


Platinum Schreiber
Platinum Schreiber

Beiträge: 245

Daten zum Kind:
Geschlecht: Junge
Geburtsjahr: 2019
Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Private Nachricht
10 Okt. 2023 09:39 #122793 von Sie1986
Wir haben jetzt seit einem Jahr die Ypso mit Dexcom und vorher die 640g mit Guardian. Bei uns laufen die Dexcom deutlich zuverlässiger als die Guardian. Kleinere Abweichungen (bei uns mmol) sind ja normal. Bis jetzt mussten wir 3 Sensoren kalibrieren. Einer ist dann komplett abgeschmiert und die anderen haben sich gefangen. Die ersten 24 Std sind meist ungenauer, aber das war auch bei den Guardian und bei uns halt viel schlimmer. Ich möchte die Dexcom nicht mehr missen. 

War er stabil oder am Sinken oder Fallen den Tag? Da sind die Abweichungen ja logischerweise normal.

Bei uns war die Umstellung, dass man nicht kalibrieren soll und vor allem das Vertrauen zu den Sensoren aufbauen (Guardian mehrere Totalausfälle und absolut falsche Werte) anfangs echt schwierig. Wir messen jetzt am 1. Setztag 2-3 Mal zur Kontrolle und danach fühlen wir uns so sicher, dass wir nur bei starken Abfällen oder zu hohen Werten kontrollieren. Uns ist aber aufgefallen, dass bei zu hohen Werten die Dexcom regelmäßig zu hoch anzeigen. Da haben wir uns aber drauf eingestellt und messen bei Werten über 16 nach, bevor wir Korrekturen abgeben. 

Pflasterallergien zeigen sich ja meist erst nach mehrmaligen oder dauerhaften Kontakt. Ich drücke die Daumen, dass der Dexcom vertragen wird. 

Wir nutzen tolle Überpflaster aus den USA, die werben mit besonders hautfreundlichen Klebstoffen und die Pflaster selber fühlen sich auch ganz anders und weicher an. Die haben schöne Motive für Pflaster und Sticker (Paw Patrol, Spiderman u.a.), da geben wir gerne ein paar Euro für aus. 

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Sie1986
Mitglied


Platinum Schreiber
Platinum Schreiber

Beiträge: 245

Daten zum Kind:
Geschlecht: Junge
Geburtsjahr: 2019
Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Private Nachricht
10 Okt. 2023 09:40 #122794 von Sie1986
Achso, wenn man den neuen Sensor schon einen Tag eher setzt, sind die Werte stabiler. Gilt auch für alle anderen Sensoren. Also die Transmitter dann erst einen Tag später aufklipsen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wolfi1111
Mitglied


Junior Schreiber
Junior Schreiber

Beiträge: 6

Daten zum Kind:
Geschlecht: Junge
Geburtsjahr: 2010
Therapieform: CSII + CGM (Zugelassenes Closed Loop Insulinpumpensystem mit Glukosesensor)
Private Nachricht
10 Okt. 2023 11:17 #122795 von Wolfi1111
Wir hatten genau das gleiche Problem mit dem Dexcom 6, sogar 3 Tage lang Abweichungen von bis zu 100, vor allem bei höheren BZ Werten. Da wir davor den Libre 3 hatten und der immer recht genau war hat uns unsere Diabetolgin geraten wieder auf den Libre 3 zu wechseln. Sie meinte, dass man in so einem Fall nicht lange "rum machen" sollte, es gibt Menschen bei denen misst der eine oder andere Sensor nicht gut, auch wenn man nicht weiß warum dem so ist. Deshalb nutzt mein Sohn nun wieder den libre 3, inzwischen auch im loop mit der Ypsopump und CamApps. Wir sind sehr zufrieden und haben seitdem stabile Nächte.
 

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

MomosMum
Mitglied


Schreiber
Schreiber

Beiträge: 23

Daten zum Kind:
Geschlecht: Junge
Geburtsjahr: 2018
Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Private Nachricht
15 Okt. 2023 16:14 #122841 von MomosMum
Vielen Dank für Eure Antworten!
Mittlerweile hat sich das Thema Dexcom und Ypsopump für uns leider erledigt. Mein Sohn kommt mit den Kathetern von der Ypso leider überhaupt nicht klar. Die beiden verschiedenen Teflon hinterlassen eine sehr große "Wunde", die über 14 Tage zum abheilen braucht und der Stahl schmerzt am Oberschenkel zu stark. 
Somit bleiben wir leider erst mal bei Altbekanntem.
Aber DANKE für Eure Antworten! 😊

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: WebAdminEgonManholdmibi74Wenke
Ladezeit der Seite: 0.428 Sekunden