Skip to main content

Werde unser Facebook Fan

Bitte kurz melden, dringend

Betty 1
Mitglied


Schreiber
Schreiber

Beiträge: 38

Daten zum Kind:
Geschlecht: Junge
Geburtsjahr: 2005
Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Private Nachricht
21 Juli 2013 09:37 #83816 von Betty 1
Bitte kurz melden, dringend wurde erstellt von Betty 1
L hat gestern mehrmals erbrochen, BZ gestern spät wunderbar, heute morgen Bauchschmerzen,Ketone 3+++,BZ 200. Was tun? Sind das Hungerketone_ also etwas essen u Bolus geben,nur korrigieren....
LG S

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Noam
Mitglied


Platinum Schreiber
Platinum Schreiber

Beiträge: 280

Daten zum Kind:
Geschlecht: Junge
Geburtsjahr: 2009
Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Private Nachricht
21 Juli 2013 10:02 #83817 von Noam
Noam antwortete auf Bitte kurz melden, dringend
liebe Betty
ich kann Dir nur raten, ruf die Kinderklinik an!
bei 3+++ würde ich in die Klinik gehen.
Oder mich von den Ärzten wenigstens telefonisch instruieren lassen.

Bei Magendarmgrippe kanns trotz normalen Zuckerwerten Hungerketone geben.
Hatten wir auch schon, obwohl: nur 1+ nach einem halben Tag.

liebe Grüsse

Rahel
Folgende Benutzer bedankten sich: Betty 1

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Joa
Benutzer


Diamant Schreiber
Diamant Schreiber

Beiträge: 1111

Daten zum Kind:
Geschlecht:
Geburtsjahr:
Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Private Nachricht
21 Juli 2013 10:22 #83818 von Joa
Joa antwortete auf Bitte kurz melden, dringend
Hallo Betty 1,
.
.

Betty 1 schrieb: .
... heute morgen Bauchschmerzen,Ketone 3+++,BZ 200. Was tun? Sind das Hungerketone_ also etwas essen u Bolus geben,nur korrigieren...

Ich stimme Rahel 100% zu!

Bei 3-fach positiven Ketonen und einem 200 ist grundsätzlich davon auszugehen, dass es sich um eine handfeste Ketoazidose (DKA) (Übersäuerung des Stoffwechsels durch freie Fettsäuren und Ketone) handelt.

Ebenfalls sind Bauchschmerzen ein Symptom für eine DKA. Wenn Ihr kein Korrekturschema für die Azidose bekommen habt, solltest Du unbedingt ein/euer Krankenhaus kontaktieren.

Als Komplikation kommt hinzu, dass Du nicht wissen kannst, ob das Kind nicht vlt. wieder erbricht, so dass bei erhöhten Insulinkorrekturen, die in der DKA erforderlich sind, ein möglicher Abfall des BZ schlecht stabilisierbar ist.

Keine Panik, das wird schon werden. ;)
Mist ist natürlich der Aufwand ... und das bei dem derzeitig herrlichen Sommerwetter. :sick:
Guten Erfolg und

Gruß
Joa
Folgende Benutzer bedankten sich: Betty 1

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.





Beiträge: 0

Daten zum Kind:
Geschlecht:
Geburtsjahr:
Therapieform:
21 Juli 2013 14:39 #83820 von
und, passt es wieder?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Betty 1
Mitglied


Schreiber
Schreiber

Beiträge: 38

Daten zum Kind:
Geschlecht: Junge
Geburtsjahr: 2005
Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Private Nachricht
21 Juli 2013 16:44 #83825 von Betty 1
Betty 1 antwortete auf Bitte kurz melden, dringend
So, Entwarnung... Nachdem wir Zucker mittels gelutschten Gummibärchen (TZ hat Brechreiz ebenso wie gezuckerter Tee hervorgerufen) in das Kind "gebeamt" haben, die BZ- Werte zwar jetzt nicht optimal (um die 180, dafür aber die Ketone weg sind, können wir nun hoffentlich einem entspannten Abend entgegen sehen. Diese Aktion sagt mir aber, dass ich bei der nächsten ähnlichen Situation mit Erbrechen oder Durchfall deutlich eher auch bei guten BZ-Werten die Ketone messe.. naja, hinterher ist man immer schlauer. Danke nochmal für die Rückmeldungen!
Folgende Benutzer bedankten sich: Joa

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Joa
Benutzer


Diamant Schreiber
Diamant Schreiber

Beiträge: 1111

Daten zum Kind:
Geschlecht:
Geburtsjahr:
Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Private Nachricht
21 Juli 2013 22:27 #83832 von Joa
Joa antwortete auf Bitte kurz melden, dringend

Betty 1 schrieb: .
So, Entwarnung...

Prima!
.

Nachdem wir Zucker mittels gelutschten Gummibärchen (TZ hat Brechreiz ebenso wie gezuckerter Tee hervorgerufen) in das Kind "gebeamt" haben ...

Wieviele KE/BE waren das in Etwa an Gummitierchen? Wie insuliniert?
Hat das Kind auch Flüssigkeiten zu sich nehmen können (außer gesüßten Tee)?
.

die BZ- Werte zwar jetzt nicht optimal (um die 180, dafür aber die Ketone weg sind, können wir nun hoffentlich einem entspannten Abend entgegen sehen.

Eine Rückmeldung zum weiteren Verlauf fände ich gut.
Ich drücke die Daumen, dass der Damm jetzt hält.

Gruß
Joa

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Betty 1
Mitglied


Schreiber
Schreiber

Beiträge: 38

Daten zum Kind:
Geschlecht: Junge
Geburtsjahr: 2005
Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Private Nachricht
22 Juli 2013 14:58 #83856 von Betty 1
Betty 1 antwortete auf Bitte kurz melden, dringend
Im Zeitraum von 11-15 Uhr hat Luis ca. 20g KH in Form von Weingummi gelutscht; um 12 und 14 Uhr hat er jeweils einen Bolus von 0,5 iE abgegeben, die BZ-Werte waren vor der Bolusgabe jeweils um die 190.
Ketone gegen 11 Uhr +++, gegen 14 Uhr ++, um 17 Uhr ohne Ketone. BZ zu diesem Zeitpunkt 230- wie üblich korrigiert, ab da alles weiter gut.
Getrunken hat er löffelweise Wasser und gesüßten Tee (ca. 100 ml in der Zeit von 11 bis 14 Uhr, danach weiter ca 300 ml Wasser "normal" über den Zeitraum von 1 Std. getrunken.
Die Nacht über und bis jetzt super BZ-Werte und er war sogar in Wuppertal im Bayer Kinderlabor. Es ging also genau so schnell wie es kam...
Hoffe ich habe alles einigermaßen verständlich zusammengekriegt ;)
Gruß Sabine
Folgende Benutzer bedankten sich: Joa

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.





Beiträge: 0

Daten zum Kind:
Geschlecht:
Geburtsjahr:
Therapieform:
16 Aug. 2013 20:49 #84390 von
GUT:)
des nächste mal den artzt rufen!
lg evelin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: WebAdminEgonManholdmibi74Wenkemarielaurin
Ladezeit der Seite: 0.447 Sekunden