Skip to main content

Werde unser Facebook Fan

Hilfe bei Hitze!!

julene
Mitglied


Gold Schreiber
Gold Schreiber

Beiträge: 184

Daten zum Kind:
Geschlecht: Mädchen
Geburtsjahr: 2010
Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Private Nachricht
19 Apr. 2013 17:08 #81329 von julene
Hilfe bei Hitze!! wurde erstellt von julene
Hallo an Alle,

habe ein probleme, es ist schon der zweite Tag so warm; Mein Auto hat kein Klimaanlage und das Insulin hat schon das zweite mal, sein Wirksamkeit verloren, T :blink:
Ich bin für jeden TIP und TRICK; dankbar!!
Was macht ihr mit der Pumpe wenn es so heiss ist?? und ihr unterwegs seid??
Lena hat jetzt 469 :woohoo:
Das Reservoir habe ich natürlich sofort gewechselt und es geht auch langsam runter!!
Dank für eure Hilfe
Julia

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

MarieR
Mitglied


Diamant Schreiber
Diamant Schreiber

Beiträge: 1511

Daten zum Kind:
Geschlecht: Mädchen
Geburtsjahr: 2007
Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Private Nachricht
19 Apr. 2013 17:17 #81330 von MarieR
MarieR antwortete auf Hilfe bei Hitze!!
Hallo Julia,
das Insulin hält eigentlich Temperaturen um die 30 Grad gut aus - im Hochsommer funktioniert es ja auch! Allerdings sollte man natürlich versuchen das Insulin nicht im heissen Auto zu lagern, sondern nur nah am Körper tragen.
Bist Du ganz sicher, dass der hohe BZ auf die sommerlichen Temperaturen zurückzuführen ist? Wir hatten in fünf Jahren Diabetes noch nie einen Insulinausfall.
LG, Maja
Folgende Benutzer bedankten sich: julene

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

delphyine
Mitglied


Diamant Schreiber
Diamant Schreiber

Beiträge: 1770

Daten zum Kind:
Geschlecht: Mädchen
Geburtsjahr: 2006
Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Private Nachricht
19 Apr. 2013 18:08 #81333 von delphyine
delphyine antwortete auf Hilfe bei Hitze!!
Also wir hatten schon mal Insulinausfall wegen Hitze. Da hatten wir aber 40 Grad im Schatten und Leya hielt es nicht für nötig sich in selbigem aufzuhalten. Pumpe auf dem Rücken, Sonne direkt drauf für längere Zeit. (im KiGa. Wir hatten nicht auf diese Gefahr hingewiesen und die Erzieher dachten sich, sie ist ja eingecremt, hat nen Hut auf, geht regelmäßig mal rein, trinkt viel. Alles gut.)
Aktuell haben wir ja keine sommerlichen Temperaturen in dem Sinne, auch wenn es warm ist. Das müsste das Insulin doch eine Weile aushalten.
Für die Lagerung im Auto, also bei Urlaubsfahrten haben wir die Friotasche für das Insulin. Ansonsten reicht wirklich das Tragen der Pumpe nahe am Körper und nicht in praller Sonne.
Euer 400er hat sicherlich eine andere Ursache.
Übrigens hatten wir (und auch unsere bekannte) jetzt eine Charge fehlerhafte Reservoire. Schau mal nach, ob ihr vielleicht betroffen seid. Dann wären vermehrt Luftblasen drin. Medtronic tauscht die Reservoire aus.
Folgende Benutzer bedankten sich: julene

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Astrid
Mitglied


Platinum Schreiber
Platinum Schreiber

Beiträge: 218

Daten zum Kind:
Geschlecht: Junge
Geburtsjahr: 2005
Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Private Nachricht
19 Apr. 2013 18:39 #81334 von Astrid
Astrid antwortete auf Hilfe bei Hitze!!
Hallo, transportiert ihr eigentlich auch die Glucagonspritze in einer Friotasche, wenn Ihr in den Urlaub fahrt? Lg Astrid
Folgende Benutzer bedankten sich: julene

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

julene
Mitglied


Gold Schreiber
Gold Schreiber

Beiträge: 184

Daten zum Kind:
Geschlecht: Mädchen
Geburtsjahr: 2010
Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Private Nachricht
19 Apr. 2013 21:40 #81350 von julene
julene antwortete auf Hilfe bei Hitze!!
Vielen Dank für euren Antworten,
Also am mittwoch war es auf jeden Fall ein Insulin ausfall, Überfall wo wir war, es super heiß, es war so überrascht, wir hatten weder Hut noch Brille. Aus Lena kann nur der Schweiß raus. Und das Auto der reinste Backhofen.
Ich denke allerdings heute spielen noch andere Faktoren ein Rolle. ( sie war ein paar Stunden vorher im hypo) Von 38 auf 469 ist heftig. Und ich kann es nicht erklären! :ohmy:
Das mit den Reservoir ist ein tip, dank! Es waren auch viel große Luftblasen.
Das glucon habe einfach in mein Rucksack.
Ich werde jetzt ein große kühl Tasche kaufen im Auto lagern und jedes mal den Rucksack rein tun.
Und für die Pumpe werde ich ein marokkanische bekannte fragen, wie sie machen.
Gruß Julia

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Sanny
Mitglied


Senior Schreiber
Senior Schreiber

Beiträge: 92

Daten zum Kind:
Geschlecht: Junge
Geburtsjahr: 2003
Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Private Nachricht
19 Apr. 2013 22:47 - 19 Apr. 2013 22:48 #81354 von Sanny
Sanny antwortete auf Hilfe bei Hitze!!
Hallo,
@ Astrid:
Ja, die Glucagonspritze transportieren wir auch in der Friotasche.

Wir machen seit 3 Jahren Kreuzfahrten und da ist die Frio immer mit dem DiaSachen im Rucksack (Handgepäck).Natürlich nehm ich die kompletten DiaSachen nicht auf Landausflüge mit, die bleiben in der Kabine. ;)
In die Frio kommen außer dem HypoKit noch: Insuline, NovoRapid für Pumpe, Lirolog für Pen und gefüllter Pen und noch Protaphane-Pen, in für die Reise angepasster Menge.
Natürlich haben wir auch eine Urlaubspumpe B) dabei, nur nicht in der Frio :silly:
Aber auch in der Kabine lass ich die Insuline und das HypoKit in der Frio. Nimmt ja kaum Platz weg und ich habe die Notfallsachen, im Fall der Fälle, griffbereit.

LG Silvia

Silvia mit Niklas *03/2003, DM seit 03/2009, VEO754 seit 08/2010, Novorapid, Teflonkatheter, meist MIO
Letzte Änderung: 19 Apr. 2013 22:48 von Sanny.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mssn69
Benutzer


Gold Schreiber
Gold Schreiber

Beiträge: 195

Daten zum Kind:
Geschlecht: Junge
Geburtsjahr: 1998
Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Private Nachricht
19 Apr. 2013 23:19 #81358 von Mssn69
Mssn69 antwortete auf Hilfe bei Hitze!!
Hitze , besonders tropische Hitze kann die Wirksamkeit des Insulin steigern oder auch eher senken

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

iffi27
Benutzer


Platinum Schreiber
Platinum Schreiber

Beiträge: 286

Daten zum Kind:
Geschlecht: Junge
Geburtsjahr: 1994
Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Private Nachricht
20 Apr. 2013 08:57 #81360 von iffi27
iffi27 antwortete auf Hilfe bei Hitze!!
Hallo, kann es sein, dass ihr euch nicht n Deutschland aufhaltet? Hier ist es ja noch gar nicht soo heiß gewesen.
falls ihr im heißen Ausland seid: das Insulin kühlen, aber nicht auf eis legen. 20 Grad sind ok.
LG Steffi

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

delphyine
Mitglied


Diamant Schreiber
Diamant Schreiber

Beiträge: 1770

Daten zum Kind:
Geschlecht: Mädchen
Geburtsjahr: 2006
Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Private Nachricht
20 Apr. 2013 11:27 #81361 von delphyine
delphyine antwortete auf Hilfe bei Hitze!!
Hallo Julia,
Nach einer Hypo kann aber auch eine Gegenreaktion auftreten. Die Theorie sagt zwar, dass die Gegenreaktion eine Weile auf sich warten lässt und nicht so hoch geht, aber wir haben es auch schon so beobachtet, wie du das beschreibst: 39 und kurz darauf 480. Und das ist dann tatsächlich häufig einfach eine Gegenregulation.
Liebe Grüße
Nadine

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

julene
Mitglied


Gold Schreiber
Gold Schreiber

Beiträge: 184

Daten zum Kind:
Geschlecht: Mädchen
Geburtsjahr: 2010
Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Private Nachricht
20 Apr. 2013 14:03 #81365 von julene
julene antwortete auf Hilfe bei Hitze!!
Hallo, Steffi

ja wir wohnen in Frankreich, und es war in den letzten Tagen doch recht warm.
Es ist ein ziemhlich feuchtes Gebiet wo wir wohnen, daher wird es auch schnell unertraglich wenn es warm wird. Ich werde mir jetzt auch ein frigo Tasche besorgen!

hallo Nadine,

Ja das Phänome ( nach Hypo kommt Hyper) kenne ich, in der Situation (mittags) hat sie dann auch nur Brot und yaourt gegessen, und habe trotzdem gebolt weil ich weiss das sie meistens sehr schnell Hoch steigt. Nee!! da war noch was anderes, Das mit den Reservoir war eine guter Tipp, nach den Wechsel hat sich das sofort reguliert!
Habe diese bezugliche eine Frage: Es ist nämlich auch eine Streit Punkt mit der Schulärtzin, im Protokoll soll stehe das sie die Pumpe ausstellen sollen bei einer Hypo, aber Lena steigt sofort, wenn man ihre zu essen gibt; und ich bin dafür das man die Pumpe laufen, läst! Vor allen habe ich Angst das sie vergessen sie wieder an zu stellen!
Stellt Ihr bei eine Hypo die Pumpe ab???
Gruss und Dank Julia

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: WebAdminEgonManholdmibi74Wenke
Ladezeit der Seite: 0.441 Sekunden